Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement EJPD
«Corporate Design Bund»
Hauptsitz Bern, Bundeshaus West
Vorsteherin Simonetta Sommaruga 2011.jpg
Simonetta Sommaruga, Bundesrätin
Stellvertreterin Eveline Widmer-Schlumpf 2011.jpg
Eveline Widmer-Schlumpf, Bundesrätin
Mitarbeitende 2471
Aufsicht Bundesrat
Untergeordnete Ämter
Website www.ejpd.admin.ch

Das Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement EJPD (französisch Département fédéral de justice et police DFJP, italienisch Dipartimento federale di giustizia e polizia DFGP, rätoromanisch Departament federal da giustia e polizia DFGP) ist eines der sieben Departemente der Schweizer Bundesregierung. Jeweils einer der Bundesräte steht dem Departement vor.

Zu Beginn des Bundesstaates hiess das Departement «Justiz- und Polizeidepartement». 1979 wurde es umbenannt in «Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement».

Bereiche[Bearbeiten]

  • Generalsekretariat (GS-EJPD)
    • Eidgenössische Spielbankenkommission (ESBK)
    • Eidgenössische Schiedskommission für die Verwertung von Urheberrechten und verwandten Schutzrechten (ESchK)
    • Dienst für die Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs
    • Kommission zur Verhütung von Folter
  • Bundesamt für Justiz (BJ)
  • Bundesamt für Polizei (fedpol)
  • Bundesamt für Migration (BFM)

Administrativ dem EJPD zugeordnet:

Departementsvorsteher[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]