Elena Cecchini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elena Cecchini beim Sparkassen Giro Bochum 2014

Elena Cecchini (* 29. Mai 1992 in Udine) ist eine italienische Radrennfahrerin, die auf Bahn und Straße aktiv ist.

2009 wurde Elena Cecchini Junioren-Europameisterin im Straßenrennen, Vize-Juniorenweltmeisterin im Punktefahren und italienische Junioren-Meisterin im Straßenrennen, im Jahr darauf Junioren-Europameisterin im Punktefahren. 2011 wurde sie Zweite der nationalen Meisterschaft im Teamsprint und Dritte im Scratch. In der Gesamtwertung des Giro della Toscana Femminile belegte sie Platz zehn.

Beim Lauf des Bahnrad-Weltcups 2011/2012 in Astana wurde Cecchini Dritte im Punktefahren. 2012 gewann sie das französische Etappenrennen Trophée d’Or Féminin. 2013 wurde sie zweifache italienische Meisterin, im Punktefahren sowie in der Mannschaftsverfolgung, gemeinsam mit Beatrice Bartelloni, Tatiana Guderzo und Marta Tagliaferro. Bei den Junioren-Bahneuropameisterschaften errang sie mit dem französischen Team (Bartelloni, Ceccini, Maria Giulia Confalonieri und Chiara Vannucci) die Bronzemedaille.

Ihren ersten internationalen Erfolg auf der Straße erzielte Cecchini 2012 bei der Trophée d’Or Féminin, bei der sie eine Etappe und die Gesamtwertung gewann. 2014 wurde sie italienische Meisterin im Straßenrennen. Im selben Jahr gewann sie die Nachwuchswertung des Rad-Weltcups der Frauen

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]