Marta Bastianelli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marta Bastianelli bei der Internationalen Thüringen-Rundfahrt der Frauen 2012

Marta Bastianelli (* 30. April 1987 in Velletri, Latium) ist eine italienische Profi-Radrennfahrerin. Der größte Erfolg ihrer Karriere war der Sieg im Straßenrennen bei den Straßen-Radweltmeisterschaften 2007 in Stuttgart, nachdem sie bei den Straßen-Radweltmeisterschaften 2004 in Verona bereits Vizeweltmeisterin im Straßenrennen der Juniorinnen geworden war. In den Jahren 2004 und 2005 erreichte Marta jeweils den Titel der Italienischen Meisterin auf der Straße, zunächst bei den Juniorinnen, dann bei den Frauen. Bastianelli wurde bei einem Dopingtest vom 5. Juli 2008 im Rahmen der U23-EM in Verbania positiv auf Fenfluramin, ein Bestandteil von Diät-Mitteln, getestet und für zwei Jahre bis August 2010 gesperrt.[1]

Marta Bastianelli lebt in Lariano bei Rom.

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Doping-Skandal oder nur Naivität?“, derstandard.at vom 28. Juli 2008. „Radsport-Dopingfälle 2008“ auf cycling4fans.de