Emirates Cup

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Emirates Cup ist ein Fußball-Saison-Vorbereitungsturnier, das seit 2007 jährlich im Sommer im Emirates Stadium in London ausgetragen wird. Gastgebender Verein ist der FC Arsenal, welcher den ersten und auch die meisten Titel gewonnen hat.[1] In der zweiten Auflage, 2008, wurde als bisher einziger deutscher Verein der Hamburger SV eingeladen, und er gewann den Cup.[2] Aktueller Titelträger ist Galatasaray Istanbul.

Turniermodus[Bearbeiten]

Jedes der vier teilnehmenden Teams spielt gegen zwei andere vorher ausgeloste Gegner. Gegen jeweils einen Gegner wird nicht gespielt. Für einen Sieg erhält man drei Punkte, für ein Unentschieden einen Punkt und mit Ausnahme der Auflage 2011 gibt es auch für jedes erzielte Tor einen Punkt. Bei Punktgleichheit entscheidet die Tordifferenz und bei deren Gleichheit die Zahl der Schüsse auf das Tor.[3]

Ein einziges Mal, nämlich 2011, hätte die Regelung, für jedes erzielte Tor einen zusätzlichen Punkt zu vergeben, zu einem anderen Emirates-Cup-Sieger geführt, nämlich zu Paris Saint-Germain anstelle der New York Red Bulls, doch gerade in diesem Jahr wurde sie nicht angewandt.

Der Preis[Bearbeiten]

Der Gewinner erhält einen silbernen Pokal, der von Thomas Fattorini entworfen wurde. Der Pokal wurde dem Turnier-Sieger Hamburger SV am 3. August 2008 übergeben.

„Wir wollten einen Pokal entwerfen, der anders als die bisherigen ist, aber auf den ein Club stolz sein kann ihn zu besitzen“, sagte Fattorini.

Alle Spiel-Ergebnisse und Abschlusstabellen[Bearbeiten]

Jahr
Datum
Tabelle [+ 1 Punkt pro Tor, außer 2011] Spiele
Platz Verein Tore0P.
0,2007 
28. Juli
– 29. Juli
0
1. EnglandEngland FC Arsenal 4:2010
 2. FrankreichFrankreich Paris Saint-Germain 4:2007
 3. SpanienSpanien FC Valencia 2:3005
 4. ItalienItalien Inter Mailand 1:4001
Inter Mailand FC Valencia 0:2
FC Arsenal Paris SG 2:1
Paris SG FC Valencia 3:0
FC Arsenal Inter Mailand 2:1
0,2008 
2. Aug.
– 3. Aug.
0
1. DeutschlandDeutschland Hamburger SV 4:2007
 2. SpanienSpanien Real Madrid 2:2005
 3. EnglandEngland FC Arsenal 1:1004
 4. ItalienItalien Juventus Turin 1:3004
Real Madrid Hamburger SV 2:1
FC Arsenal Juventus Turin 0:1
Juventus Turin Hamburger SV 0:3
FC Arsenal Real Madrid 1:0
0,2009 
1. Aug.
– 2. Aug.
0
1. EnglandEngland FC Arsenal 5:1011
 2. SchottlandSchottland Glasgow Rangers 1:3004
 3. SpanienSpanien Atlético Madrid 2:3003
 4. FrankreichFrankreich Paris Saint-Germain 1:2002
Rangers Paris SG 1:0
FC Arsenal Atletico Madrid 2:1
Paris SG Atletico Madrid 1:1
FC Arsenal Rangers 3:0
0,2010 
31. Juli
– 1. Aug.
0
1. EnglandEngland FC Arsenal 4:3008
 2. FrankreichFrankreich Olympique Lyon 3:3005
 3. SchottlandSchottland Celtic Glasgow 4:5005
 4. ItalienItalien AC Mailand 2:2004
Celtic Olympique Lyon 2:2
FC Arsenal AC Mailand 1:1
AC Mailand Olympique Lyon 1:1
FC Arsenal Celtic 3:2
0,2011 
30. Juli
– 31. Juli
0
1. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New York Red Bulls 2:1004
 2. FrankreichFrankreich Paris Saint-Germain 3:1003
 3. EnglandEngland FC Arsenal 3:3002
 4. ArgentinienArgentinien CA Boca Juniors 2:5001
New York Paris SG 1:0
FC Arsenal Boca Juniors 2:2
Boca Juniors Paris SG 0:3
FC Arsenal New York 1:1
0,2012 
keine Austragung
0,2013 
3. Aug.
– 4. Aug.
0
1. TurkeiTürkei Galatasaray Istanbul 3:1009
 2. PortugalPortugal FC Porto 3:2006
 3. EnglandEngland FC Arsenal 3:4004
 4. ItalienItalien SSC Neapel 3:5004
Galatasaray FC Porto 1:0
FC Arsenal SSC Neapel 2:2
SSC Neapel FC Porto 1:3
FC Arsenal Galatasaray 1:2

Die Platzierungen der Teilnehmer im Überblick[Bearbeiten]

 Jahr  Platzierungen
Sieger 2. Platz 3. Platz 4. Platz
2007 EnglandEngland FC Arsenal FrankreichFrankreich Paris SG SpanienSpanien FC Valencia ItalienItalien Inter Mailand
2008 DeutschlandDeutschland Hamburger SV SpanienSpanien Real Madrid EnglandEngland FC Arsenal ItalienItalien Juventus Turin
2009 EnglandEngland FC Arsenal SchottlandSchottland Glasgow Rangers SpanienSpanien Atlético Madrid FrankreichFrankreich Paris SG
2010 EnglandEngland FC Arsenal FrankreichFrankreich Olympique Lyon SchottlandSchottland Celtic Glasgow ItalienItalien AC Mailand
2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New York Red Bulls FrankreichFrankreich Paris SG EnglandEngland FC Arsenal ArgentinienArgentinien CA Boca Juniors
2012 keine Austragung
2013 TurkeiTürkei Galatasaray Istanbul PortugalPortugal FC Porto EnglandEngland FC Arsenal ItalienItalien SSC Neapel

Teilnahme- und Platzierungs-Häufigkeiten[Bearbeiten]

In den folgenden Tabellen sind die Vereine nach der Häufigkeit ihrer Teilnahme (TN) und deren Länder und Kontinentalverbände nach der Gesamtzahl der Teilnahmen (TN) ihrer Vereine am Emirates Cup sortiert. Bei Einträgen mit gleichhäufiger Teilnahme richtet sich die Sortierung nach den Platzierungen und bei deren Gleichheit nach der Chronologie der besten Platzierung.

Nach Vereinen
TN Verein Platzierungen
1. 2. 3. 4.
6 FC Arsenal 3 3
3 Paris Saint-Germain 2 1
1 Hamburger SV 1
New York Red Bulls 1
Galatasaray Istanbul 1
Real Madrid 1
Glasgow Rangers 1
Olympique Lyon 1
FC Porto 1
FC Valencia 1
Atlético Madrid 1
Celtic Glasgow 1
Inter Mailand 1
Juventus Turin 1
AC Mailand 1
CA Boca Juniors 1
SSC Neapel 1
Nach Ländern
TN Land Platzierungen
1. 2. 3. 4.
6 EnglandEngland England 3 3
4 FrankreichFrankreich Frankreich 3 1
ItalienItalien Italien 4
3 SpanienSpanien Spanien 1 2
2 SchottlandSchottland Schottland 1 1
1 DeutschlandDeutschland Deutschland 1
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1
TurkeiTürkei Türkei 1
PortugalPortugal Portugal 1
ArgentinienArgentinien Argentinien 1
Nach Kontinentalverbänden
TN Kontinentalverband Platzierungen
1. 2. 3. 4.
23 Vereinigung Europäischer Fußballverbände UEFA 5 6 6 6
01 Nord- und zentralamerikanische und karibische Fußballkonföderation CONCACAF 1

Ewige Torschützenliste[Bearbeiten]

Bei gleicher Anzahl erzielter Tore sind deren Schützen chronologisch nach dem ersterzielten Tor geordnet.

Tore Name Verein
3 NiederlandeNiederlande Robin van Persie EnglandEngland FC Arsenal
2 FrankreichFrankreich Péguy Luyindula FrankreichFrankreich Paris Saint-Germain
KroatienKroatien Ivica Olić DeutschlandDeutschland Hamburger SV
RusslandRussland Andrei Arshavin EnglandEngland FC Arsenal
EnglandEngland Jack Wilshere EnglandEngland FC Arsenal
MazedonienMazedonien Goran Pandev ItalienItalien SSC Neapel
ElfenbeinküsteElfenbeinküste Didier Drogba TurkeiTürkei Galatasaray Istanbul
1 48 Spieler

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Emirates Cup – A complete history Die Geschichte des Emirates Cups bis zum Jahre 2011 (englisch). 2010 sind dort Platz 2 und 3 (Teams mit gleicher Punktezahl) vertauscht; möglicherweise entschied damals bei Punktgleichheit doch nicht die Tordifferenz. Das Oddsportal bestätigt dagegen die Version hier, dass wie gewöhnlich bei Punktgleichheit die Tordifferenz entscheidet.
  2. HSV gewinnt Emirates Cup 2008 in London Bericht im Hamburg-Web
  3. Emirates Cup returns for summer 2013 Der Emirates Cup auf der Homepage des FC Arsenal (englisch)