Erzbistum Sydney

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Sydney
Basisdaten
Staat Australien
Diözesanbischof Anthony Fisher OP (ernannt)
Apostolischer Administrator Peter Comensoli
Weihbischof Terence Brady
Peter Comensoli
Emeritierter Weihbischof David Cremin
Geoffrey James Robinson
Fläche 1.264 km²
Pfarreien 139 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 2.253.000 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 605.000 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 26,9 %
Diözesanpriester 259 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 240 (31.12.2007 / AP2008)
Ständige Diakone 5 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 1.212
Ordensbrüder 518 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 1.231 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Saint Mary’s Cathedral
Website www.sydney.catholic.org.au
Suffraganbistümer Bistum Armidale
Bistum Bathurst
Bistum Broken Bay
Bistum Lismore
Bistum Maitland-Newcastle
Bistum Parramatta
Bistum Wagga Wagga
Bistum Wilcannia-Forbes
Bistum Wollongong
St. Mary’s Cathedral in Sydney

Das Erzbistum Sydney (lat.: Archidioecesis Sydneyensis) ist eine in Australien gelegene Diözese der römisch-katholischen Kirche mit Sitz in Sydney. Das Territorium umfasst auch die Norfolkinsel.

Geschichte[Bearbeiten]

Es wurde 1834 als Apostolisches Vikariat von New Holland and Van Diemen’s Land aus dem Apostolischen Vikariat Kap der Guten Hoffnung begründet. Schon am 5. April 1842 wurden die Apostolischen Vikariate Hobart und Adelaide abgetrennt und das Apostolische Vikariat von New Holland and Van Diemen’s Land zum Bistum Sydney erhoben. Am 22. April 1842 wurde das Bistum Sydney zum Erzbistum mit Sitz eines Metropoliten erhoben.

Am 6. Mai 1845 kam es zu weiteren Gebietsabtrennungen durch die Begründung der Apostolischen Vikariate Essington und King George Sounde - The Sound, wie auch zur Errichtung des Bistums Perth. Weiterhin wurden aus Erzbistum Sydney am 25. Juni 1847 die Bistümer Melbourne und Maitland, am 12. April 1859 das Bistum Brisbane, am 17. November 1862 das Bistum Goulburn und am 20. Juni 1865 das Bistum Bathurst gegründet.

Das Erzbistum Sydney ist einer der traditionellen Kardinalssitze der katholischen Kirche. Dem Erzbischof stehen zur Erledigung seiner pastoralen Aufgaben drei Weihbischöfe zur Seite. Die Kirchenprovinz umfasst heute die Bistümer Armidale, Lismore, Maitland-Newcastle, Wagga Wagga, Wilcannia-Forbes und Wollongong.

Kathedrale St. Mary[Bearbeiten]

Die Saint Mary’s Cathedral ist die größte Kirche in Australien und Sitz des Erzbischofs von Sydney. Der Grundstein der im gotischen Stil errichteten Kathedrale St. Mary (St. Mary’s Cathedral) wurde 1821 gelegt; die Bauzeit dauerte nahezu zwei Jahrhunderte. Zwei im Originalplan vorgesehene Türme wurden erst im Jahr 2000 vollendet.

Ordinarien[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]