Französische Rugby-Union-Meisterschaft 1991/92

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Saison 1991/92 war die 93. Austragung der französischen Rugby-Union-Meisterschaft. Sie umfasste 40 Mannschaften in der obersten Liga (der heutigen Top 14).

Die Meisterschaft war in zwei Phasen aufgeteilt. Sie begann mit der Gruppenphase, in der je zehn Mannschaften in vier Gruppen gegeneinander spielten. Die acht Bestplatzierten jeder Gruppe (insgesamt 32 Mannschaften) zogen in die K.-o.Runde ein. Es folgten Sechzehntel-, Achtel-, Viertel- und Halbfinale. Im Endspiel, das am 6. Juni 1992 im Parc des Princes in Paris stattfand, trafen die zwei Halbfinalsieger aufeinander und spielten um den Bouclier de Brennus. Der RC Toulon setzte sich gegen Biarritz Olympique durch und errang zum dritten Mal den Meistertitel.

Gruppenphase[Bearbeiten]

  • Qualifikation für Achtelfinale
Gruppe 1
Team
1. CA Bègles-Bordeaux
2. USA Perpignan
3. FC Grenoble
4. Castres Olympique
5. US Dax
6. AS Montferrand
7. Tyrosse RCS
8. RRC Nice
9. CA Périgueux
10. Stade Rochelais
Gruppe 2
Team
1. SU Agen
2. CA Brive
3. AS Béziers
4. Stadoceste Tarbais
5. Section Paloise
6. FCS Rumilly
7. Stade Montois
8. Stade Bordelais
9. SC Mazamet
10. FC Lourdes
Gruppe 3
Team
1. Stade Toulousain
2. RC Nîmes
3. Biarritz Olympique
4. CS Bourgoin-Jallieu
5. CO Le Creusot
6. FC Auch
7. Avenir Valencien
8. US Cognac
9. Stade Montchaninois
10. US Montauban
Gruppe 4
Team
1. RC Narbonne
2. Racing Club de France
3. US Colomiers
4. Aviron Bayonnais
5. Montpellier RC
6. SC Graulhet
7. RC Toulon
8. RC Chalon
9. US Romans
10. Stade Ruthénois

1/16-Finale[Bearbeiten]

Begegnung Ergebnis
CA Bègles-BordeauxRC Chalon 18:19
Castres OlympiqueCO Le Creusot 15:09
US ColomiersSC Graulhet 30:06
USA PerpignanAvenir Valencien 37:12
SU AgenStade Bordelais 30:15
Stadoceste TarbaisMontpellier RC 29:22
RC NîmesRC Toulon 06:15
AS BéziersFC Auch 24:15
Stade ToulousainRRC Nice 21:09
CS Bourgoin-JallieuUS Dax 07:15
FC GrenobleFCS Rumilly 38:18
Racing Club de FranceAS Montferrand 21:19
Biarritz OlympiqueTyrosse RCS 21:15
CA BriveStade Montois 15:12
Aviron BayonnaisSection Paloise 33:17
RC NarbonneUS Cognac 19:12

Achtelfinale[Bearbeiten]

Begegnung Ergebnis
Castres OlympiqueRC Chalon 09:03
US ColomiersUSA Perpignan 10:09
SU AgenStadoceste Tarbais 15:19
RC ToulonAS Béziers 15:09
Stade ToulousainUS Dax 19:24
FC GrenobleRacing Club de France 27:12
CA BriveBiarritz Olympique 18:26
Aviron BayonnaisRC Narbonne 16:12

Viertelfinale[Bearbeiten]

Begegnung Ergebnis
Castres OlympiqueUS Colomiers 24:15
Stadoceste TarbaisRC Toulon 30:30 n.V. *
US DaxFC Grenoble 21:22
Biarritz OlympiqueAviron Bayonnais 16:15

* Toulon qualifizierte sich aufgrund der höheren Anzahl erzielter Versuche (2:1).

Halbfinale[Bearbeiten]

Begegnung Ergebnis
Castres OlympiqueRC Toulon 12:18
FC GrenobleBiarritz Olympique 09:13

Finale[Bearbeiten]

6. Juni 1992
RC Toulon 19 : 14 Biarritz Olympique Parc des Princes, Paris
Zuschauer: 49.370
Schiedsrichter: Alain Ceccon
Versuche: Repon (1)
Straftritte: Jehl (1)
Teisseire (1)
Dropgoals: Hueber (1)
Delaigue (2)
(9:7)
Bericht
Versuche: Hontas (1)
Feuillade (1)
Straftritte: Blanco (1)
Arrieta (1)
Aufstellungen

RC Toulon:
Startaufstellung: Yann Braendlin, Éric Dasalmartini, Yann Delaigue, Aubin Hueber, David Jaubert, Pascal Jehl, Léon Loppy, Thierry Louvet, Éric Melville, Bruno Motteroz, Gérald Orsoni, Michel Périé, Jean-Christophe Repon, Patrice Teisseire, Pierre Trémouille
Auswechselspieler: Alain Carbonel, Jean-Michel Casalini, Franck Chouquet, Ludovic Cornuau, Jean-Louis Gruarin, Marc de Rougemont

Biarritz Olympique:
Startaufstellung: David Arrieta, Serge Blanco, Christian Boule, Jean Condom, Franck Corrihons, Philippe Feuillade, Bernard Daguerre, Éric Gouloumet, Pierre Hontas, Jean-Marc Irigaray, Jean-Baptiste Lecuona, Jean-François Mondela, Richard Pool-Jones, Pascal Ondarts, Djakaria Sanoko
Auswechselspieler: Thierry Cléda, Gilles Daguerre, Jean-Bernard Esain, Dominique Gueracague, Jean-Luc Rivière, Guillaume Tarrat

Weblinks[Bearbeiten]