Französische Rugby-Union-Meisterschaft 2003/04

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo Top 16

Die Saison 2003/04 war die 105. Austragung der französischen Rugby-Union-Meisterschaft. Sie umfasste je 16 Mannschaften in der obersten Liga Top 16 und der zweithöchsten Liga Pro D2.

Top 16[Bearbeiten]

Die reguläre Saison der Top 16 hatte je eine Vor- und Rückrunde, wobei die Mannschaften in zwei Wertungsgruppen eingeteilt waren. Jeweils die vier Bestplatzierten qualifizierten sich für die Playoffs, bestehend aus zwei Vierergruppen. Die zwei Besten beider Playoff-Gruppen gelangten ins Halbfinale. Im Endspiel, das am 26. Juni 2004 im Stade de France stattfand, spielten die Halbfinalsieger um die Meistertrophäe Bouclier de Brennus. Dabei siegte Stade Français gegen die USA Perpignan und errang zum zwölften Mal den Meistertitel.

Gleichzeitig zu den Playoffs fand eine Abstiegsrunde mit den jeweils vier schlechtesten Mannschaften der regulären Saison statt. Nach einer Vor- und Rückrunde stiegen die beiden Letzten ab: Während die US Montauban in die Pro D2 abstieg, wurde die US Colomiers in die Amateurliga Fédérale 1 relegiert, da der Verein wegen finanzieller Probleme keine Profilizenz mehr erhielt.

Die Punkte wurden wie folgt verteilt:

  • 3 Punkte bei einem Sieg
  • 2 Punkte bei einem Unentschieden
  • 1 Punkte bei einer Niederlage
  • 0 Punkte bei einem Forfait

Platzierungsrunde[Bearbeiten]

Gruppe A
Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
punkte
Diff. Tabellen-
punkte
1. CS Bourgoin-Jallieu 14 9 0 5 352:280 + 72 32
2. CA Brive 14 8 1 5 357:301 + 56 31
3. Castres Olympique 14 8 1 5 290:281 + 9 31
4. Stade Français 14 7 0 7 299:263 + 36 28
5. SU Agen 14 7 0 7 292:269 + 23 28
6. Section Paloise 14 6 1 7 281:336 − 55 27
7. ASM Clermont Auvergne 14 5 1 8 226:278 − 52 25
8. US Colomiers 14 4 0 10 238:327 − 89 22
Gruppe B
Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
punkte
Diff. Tabellen-
punkte
1. Stade Toulousain 14 10 0 4 352:280 + 72 32
2. USA Perpignan 14 9 0 5 357:284 + 73 32
3. Biarritz Olympique 14 8 0 6 335:273 + 62 30
4. AS Béziers 14 8 0 6 274:275 − 1 30
5. Montpellier RC 14 6 0 8 285:288 − 3 26
6. RC Narbonne 14 6 0 8 296:303 − 7 26
7. FC Grenoble 14 5 0 9 306:362 − 56 24
8. US Montauban 14 4 0 10 214:336 − 122 22

Playoffs[Bearbeiten]

Gruppe A
Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
punkte
Diff. Tabellen-
punkte
1. USA Perpignan 6 5 0 1 169:75 + 94 16
2. CS Bourgoin-Jallieu 6 3 0 3 147:137 + 10 12
3. Castres Olympique 6 3 0 3 130:126 + 4 12
4. AS Béziers 6 1 0 5 76:184 − 108 8
Gruppe B
Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
punkte
Diff. Tabellen-
punkte
1. Stade Français 6 4 0 2 151:100 + 51 14
2. Stade Toulousain 6 4 0 2 136:133 + 3 14
3. Biarritz Olympique 6 3 0 3 149:107 + 42 12
4. CA Brive 6 1 0 5 82:178 − 96 8

Abstiegsrunde[Bearbeiten]

Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
punkte
Diff. Tabellen-
punkte
1. ASM Clermont Auvergne 22 11 1 10 476:400 + 76 45
2. Montpellier RC 22 11 0 11 447:459 − 12 44
3. SU Agen 22 10 1 11 491:436 + 55 43
4. Section Paloise 22 10 1 11 546:551 − 5 43
5. RC Narbonne 22 10 0 12 514:617 − 103 42
6. FC Grenoble 22 8 1 13 458:608 − 150 39
7. US Colomiers 22 7 1 14 434:513 − 79 37
8. US Montauban 22 6 1 15 374:515 − 141 35

Halbfinale[Bearbeiten]

19. Juni 2004
CS Bourgoin-Jallieu 21 : 31 Stade Français Stade Gerland, Lyon
Versuche: Forest, Papé
Erhöhungen: Péclier (1)
Straftritte: Péclier (3)
Versuche: Hernández
Erhöhungen: Domínguez (1)
Straftritte: Domínguez (2), Skrela (5)
Dropgoals: Skrela (1)

20. Juni 2004
USA Perpignan 18 : 16 Stade Toulousain Stade de la Mosson, Montpellier
Straftritte: Giannantonio (6)
Versuche: Heymans
Erhöhungen: Michalak (1)
Straftritte: Michalak (3)

Finale[Bearbeiten]

26. Juni 2004
USA Perpignan 20 : 38 Stade Français Stade de France, Saint-Denis
Zuschauer: 79.722
Schiedsrichter: Joël Jutge
Versuche: Edmonds, Bomati
Erhöhungen: Giannantonio (2)
Straftritte: Giannantonio (2)
(6:15)
Bericht
Versuche: Bergamasco, Corleto
Erhöhungen: Domínguez (1), Skrela (1)
Straftritte: Domínguez (5)
Dropgoals: Domínguez (1), Dominici (1)
15 Nicolas Mas
14 Michel Konieck
13 Perry Freshwater
12 Colin Gaston
11 Christophe Porcu
10 Grégory Le Corvec
09 Bernard Goutta
08 Rimas Álvarez Kairelis
07 Ludovic Loustau
06 Manuel Edmonds
05 Dan Luger
04 Christophe Manas
03 David Marty
02 Pascal Bomati
01 Diego Giannantonio
Auswechselspieler:
16 Nicolas Grelon
17 Alessandro Moreno
18 Mick O’Driscoll
19 Scott Robertson
20 Jérôme Fillol
21 David Janin
22 Nicolas Laharrague
15 Sylvain Marconnet
14 Mathieu Blin
13 Pieter de Villiers
12 David Auradou
11 Mike James
10 Pierre Rabadan
09 Mauro Bergamasco
08 Patrick Tabacco
07 Agustín Pichot
06 Diego Domínguez
05 Christophe Dominici
04 Brian Liebenberg
03 Stéphane Glas
02 Juan Martín Hernández
01 Ignacio Corleto
Auswechselspieler:
16 Benoît August
17 Pablo Lemoine
18 Arnaud Marchois
19 Christophe Moni
20 Grégory Mahé
21 David Skrela
22 Thomas Lombard

Pro D2[Bearbeiten]

Logo Pro D2

Die reguläre Saison dauerte 30 Spieltage (je eine Vor- und Rückrunde). Die vier bestklassierten Mannschaften trugen ein Playoff um den Aufstieg aus, bestehend aus Halbfinale und Finale. Der Finalsieger FC Auch wurde Meister der Pro D2 und stieg zusammen mit dem Finalverlierer Aviron Bayonnais auf.

Ursprünglich hätten die zwei letztplatzierten Mannschaften in die Amateurliga Fédérale 1 absteigen sollen. Aufgrund finanzieller Probleme erhielt die US Colomiers aus der Top 16 keine Profilizenz. Dadurch gab es in der Pro D2 nur noch einen Absteiger. Es stieg jedoch nicht die letztplatzierte CA Périgueux ab, sondern die CA Bordeaux-Bègles Gironde, die ebenfalls keine Profilizenz mehr erhielt.

Tabelle[Bearbeiten]

  • Playoff um den Aufstieg
  • Abstieg in die Fédérale 1
Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
punkte
Diff. Tabellen-
punkte
1. Aviron Bayonnais 30 21 2 7 860:462 + 398 74
2. FC Auch 30 22 0 8 667:466 + 201 74
3. Lyon Olympique Universitaire 30 20 1 9 776:482 + 294 71
4. US Dax 30 19 0 11 741:557 + 184 68
5. Atlantique Stade Rochelais 30 16 0 14 600:601 − 1 62
6. US Oyonnax 30 14 3 13 611:644 − 33 61
7. Tyrosse RCS 30 15 0 15 585:685 − 100 60
8. RC Toulon 30 14 0 16 655:656 − 1 58
9. Tarbes Pyrénées Rugby 30 13 1 16 624:582 + 42 57
10. Stade Aurillacois 30 13 1 16 591:600 − 9 57
11. SC Albi 30 12 3 15 602:617 − 15 57
12. Stade Montois 30 12 0 18 532:586 − 54 54
13. Racing Métro 92 30 11 1 18 615:807 − 192 53
14. USA Limoges 30 11 1 18 474:699 − 225 53
15. CA Bordeaux-Bègles Gironde 30 10 1 19 526:678 − 152 51
16. CA Périgueux 30 9 2 19 551:708 − 157 50

Die Punkte wurden wie folgt verteilt:

  • 3 Punkte bei einem Sieg
  • 2 Punkte bei einem Unentschieden
  • 1 Punkte bei einer Niederlage
  • 0 Punkte bei einem Forfait

Halbfinale[Bearbeiten]

Begegnung Ergebnis
Aviron BayonnaisUS Dax 16:14
FC AuchLyon Olympique Universitaire 16:11

Finale[Bearbeiten]

Begegnung Ergebnis
Aviron BayonnaisFC Auch 9:26

Weblinks[Bearbeiten]