Freida Pinto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Freida Pinto (2012)

Freida Pinto (* 18. Oktober 1984 in Mumbai) ist eine indische Schauspielerin, Moderatorin und Model. Einem breiten Publikum wurde sie durch die weibliche Hauptrolle in dem Spielfilm Slumdog Millionär (2008) bekannt.

Biographie[Bearbeiten]

Freida Pinto wurde als zweite Tochter des Bankmanagers Frederick Pinto Neerude und der Schuldirektorin Sylvia Pinto Derebail geboren,[1] die beide aus Mangalore stammten.[2] Ihr Name ist portugiesischer Herkunft, ihre Familie war ursprünglich katholisch. Pintos Schwester ist als Produzentin bei einem indischen Nachrichtensender angestellt. Pinto schloss ihr Anglistikstudium am St. Xavier’s College in Mumbai mit dem Bachelor of Arts ab.[1] Seit 2005 ist sie Model.[3] Sie erschien in dieser Zeit unter anderem in Kampagnen für India Today, Škoda, De Beers, eBay, VisaCard, Wrigley und auf verschiedenen Titelseiten und Modenschauen. Von 2006 bis 2007 arbeitete Pinto als Moderatorin für das englischsprachige Reisemagazin Full Circle. In 52 Episoden bereiste sie im Rahmen der Sendung Ziele wie Afghanistan, die Fidschi-Inseln, Indien, Malaysia, Singapur oder Thailand.[4]

Freida Pinto (2010)

Ab 2007 versuchte Pinto, als Schauspielerin in der indischen Filmindustrie Fuß zu fassen. Sie spielte die weibliche Hauptrolle in dem Spielfilm Slumdog Millionär (2008).[5] In dem Film spielt sie die große Liebe des sechs Jahre jüngeren Dev Patel, der als Spielshow-Kandidat in der indischen Version von Who Wants to Be a Millionaire? nach dem Hauptpreis greift und sich dabei an seine Kindheit in den Armutsvierteln erinnert.[6][7][8] 2009 wurde der Film unter anderem mit einem Oscar und einem Golden Globe Award ausgezeichnet, Pinto selbst erhielt eine Nominierung für den British Academy Film Award.

Nach dem Erfolg ihrer ersten Filmrolle nahm Pinto Schauspielunterricht.[2] 2010 spielte sie in Woody Allens Komödie Ich sehe den Mann deiner Träume neben Anthony Hopkins, Naomi Watts, Antonio Banderas und Josh Brolin eine Musikstudentin, die wegen einer Liaison mit einem Nachbarn ihre unmittelbar bevorstehende Hochzeit absagt. Eine weitere Rolle erhielt sie in Julian Schnabels Drama Miral (2010), das von den Versuchen einer Frau (gespielt von Hiam Abbass) berichtet, Ende der 1940er Jahre in Jerusalem ein Waisenhaus zu eröffnen.

Seit 2008 ist sie mit Dev Patel liiert, ihrem Partner aus Slumdog Millionär.

Ende April 2009 wurde Pinto, die Schauspieler wie Kate Winslet, Leonardo DiCaprio, Aamir Khan und Shahid Kapoor zu ihren Vorbildern zählt,[3] von der US-amerikanischen Zeitschrift People unter die 100 schönsten Menschen der Welt gewählt.[9] Zwei Wochen später wurde sie als neues Gesicht von L’Oréal gewählt.[10]

Seit 2012 ist Freida Pinto Botschafterin der Kampagne "Because I am a Girl" des Kinderhilfswerks Plan International.

Filmografie[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Freida Pinto (2008)

Black Reel Award

  • 2008: nominiert in der Kategorie Bestes Schauspielensemble für Slumdog Millionär

British Academy Film Award

  • 2009: nominiert als Beste Nebendarstellerin für Slumdog Millionär

Palm Springs International Film Festival

  • 2008: Breakthrough Performance Award für Slumdog Millionär

Screen Actors Guild Awards

  • 2009: Bestes Schauspielensemble für Slumdog Millionär

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b vgl. Interview bei mangalorean.com, 24. September 2008 (englisch; aufgerufen am 5. September 2008)
  2. a b vgl. Biographie in der Internet Movie Database (englisch; aufgerufen am 5. Dezember 2008)
  3. a b vgl. Moore, Booth: Gazing Beyond India. In: Los Angeles Times, 15. Februar 2009, Features Desk, Part P, S. 4
  4. vgl. Biographie auf der offiziellen Webpräsenz (englisch; aufgerufen am 5. Dezember 2008)
  5. vgl. Wloszczyna, Susan: Perfect for 'Slumdog Millionaire' . In: USA Today, 10. November 2008, LIFE, S. 3D
  6. vgl. Macnab, Geoffrey: Oliver Twisted as Boyle goes 'Trainspotting' in modern Mumbai express. In: The Independent, 31. Oktober 2008, S. 16
  7. vgl. Sengupta, Somini: Extreme Mumbai, Without Bollywood's Filtered Lens. In: The New York Times, 16. November 2008, Arts and Leisure Desk, S. 14
  8. vgl. Ebert, Roger: 'Millionaire' a rich tale of a vibrant new India. In: Chicago Sun-Times, 12. November 2008, S. 40
  9. vgl. "People": Michelle Obama zählt zu den schönsten Menschen der Welt. Agence France-Presse, 29. April 2008
  10. vgl. Freida Pinto becomes new face of L'Oreal Paris. In: Hindustan Times, 13. Mai 2009 (aufgerufen am 22. Dezember 2009 via LexisNexis Wirtschaft)