Fußball-Asienmeisterschaft 2015

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fußball-Asienmeisterschaft 2015
AFC Asian Cup 2015
200px alt=
Anzahl Nationen 16 (von 43 Bewerbern)
Austragungsort AustralienAustralien Australien
Eröffnungsspiel 9. Januar 2015[1]
Endspiel 31. Januar 2015[1]
Spiele 32

Die 16. Fußball-Asienmeisterschaft wird vom 9. bis zum 31. Januar 2015[1] in Australien ausgetragen. Der offizielle Name der Veranstaltung lautet AFC Asian Cup 2015™. Es werden sechzehn Nationalmannschaften zunächst in der Gruppenphase in vier Gruppen und danach im K.-o.-System gegeneinander antreten.

Der Gewinner der Fußball-Asienmeisterschaft 2015 wird den asiatischen Kontinent beim FIFA-Konföderationen-Pokal 2017 in Russland vertreten.

Es ist das erste Turnier dieser Konföderation, das nicht auf asiatischem Grund ausgetragen wird.

Gastgeber[Bearbeiten]

Die Asian Football Confederation (AFC) gab den Gastgeber für das Turnier am 5. Januar 2011 in Doha im Rahmen der dort stattfindenden Fußball-Asienmeisterschaft 2011 bekannt. Australien wird erstmals eine Fußball-Asienmeisterschaft der Herren austragen. Zuvor war Australien Gastgeber der Fußball-Asienmeisterschaft der Frauen 2006 sowie bei den Herren der Ozeanienmeisterschaften 1998 und 2004 gewesen.

Spielstätten[Bearbeiten]

Am 27. März 2013 wurden die Spielstätten bekanntgegeben, demnach wird das Turnier in den fünf Städten Sydney, Melbourne, Brisbane, Canberra und Newcastle ausgetragen.[2]

Das anlässlich der olympischen Sommerspiele 2000 erbaute und am 6. März 1999 eröffnete Stadium Australia ist mit einer Kapazität von 84.000 Personen das größte Stadion der Endrunde. Hier werden insgesamt sieben Spiele der Vorrunde, sowie jeweils ein Viertel- und ein Halbfinalspiel sowie das Endspiel ausgetragen.

Das Melbourne Rectangular Stadium ist ein Spielort mit bis zu 30.050 Platzen und wird Austragungsort von sieben weiteren Spielen der Vorrunde, inklusive des Eröffnungsspiels sein. Weiterhin wird in diesem Stadion eine Viertelfinalpartie stattfinden.

Der Lang Park in Brisbane hat eine Zuschauerkapazität von 52.500 und ist somit nach Sydney der zweitgrößte Austragungsort der Asienmeisterschaft. Hier werden sieben Partien der Vorrunde und ein Viertelfinalspiel ausgetragen. Weitere sieben Vorrundenpartien finden in Das Canberra statt, das Canberra Stadium bietet 25.000 Zuschauer Platz und ist somit das kleinste aller fünf Stadien.

Das Newcastle International Sports Centre in Newcastle bietet 33.000 Zuschauer Platz und wird Austragungsort von vier Spielen inklusive eines Halbfinals und der Partie um den dritten Platz sein.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Qualifikationsphase[Bearbeiten]

Neben Gastgeber Australien sind auch die besten drei Teams der Asienmeisterschaft 2011 direkt für die Endrunde qualifiziert, da Australien dabei den zweiten Rang belegte, qualifizierten sich nur zwei weitere Mannschaften auf diese Weise.[3] Elf Teilnehmer wurden über die reguläre Qualifikation ermittelt, die beiden weiteren Plätze gehen an die Sieger der AFC Challenge Cups 2012 und 2014.

Die 20 gemeldeten Mannschaften wurden gemäß ihren Resultaten bei der Qualifikation zur Asienmeisterschaft 2011 sowie deren Endrunde platziert. Bei der Auslosung der Qualifikationsgruppen am 9. Oktober 2012 in Melbourne wurden diese auf fünf Gruppen mit jeweils vier Mannschaften verteilt. In Heim- und Auswärtsspielen traten diese zwischen dem 6. Februar 2013 und dem 5. März 2014 gegeneinander an. Die beiden Gruppenbesten qualifizierten sich für die Endrunde, hinzu kam der beste Gruppendritte.

Auslosung der Endrunde[Bearbeiten]

Die Auslosung der Endrunde wird am 26. März 2014 im Sydney Opera House stattfinden.[4] Die Mannschaften werden entsprechend ihrer Platzierungen in der FIFA-Weltrangliste vom März 2014 auf vier verschiedene Lostöpfe verteilt und in vier verschiedene Gruppen mit jeweils vier Mannschaften verteilt. Gastgeber Australien ist bereits als Gruppenkopf der Gruppe A gesetzt.[5]

  • Lostopf 1: Australien, Iran, Japan, Usbekistan
  • Lostopf 2: Südkorea, Ver. Arab. Emirate, Jordanien, Saudi-Arabien
  • Lostopf 3: Oman, China, Katar, Irak
  • Lostopf 4: Bahrain, Kuwait, Nordkorea, Gewinner AFC Challenge Cup 2014

Die Auslosung ergab folgende Gruppeneinteilung:

Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D
AustralienAustralien Australien UsbekistanUsbekistan Usbekistan IranIran Iran JapanJapan Japan
Korea SudSüdkorea Südkorea Saudi-ArabienSaudi-Arabien Saudi-Arabien Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Ver. Arab. Emirate JordanienJordanien Jordanien
OmanOman Oman China VolksrepublikChina Volksrepublik China KatarKatar Katar IrakIrak Irak
KuwaitKuwait Kuwait Korea NordNordkorea Nordkorea BahrainBahrain Bahrain Challenge Cup Gewinner 2014

Kader[Bearbeiten]

Spielplan[Bearbeiten]

Gruppenphase[Bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten]

Rang Land Tore Punkte
1 AustralienAustralien Australien
2 Korea SudSüdkorea Südkorea
3 OmanOman Oman
4 KuwaitKuwait Kuwait
9. Januar 2015, Melbourne
AustralienAustralien Australien KuwaitKuwait Kuwait
10. Januar 2015, Canberra
Korea SudSüdkorea Südkorea OmanOman Oman
13. Januar 2015, Canberra
KuwaitKuwait Kuwait Korea SudSüdkorea Südkorea
13. Januar 2015, Sydney
OmanOman Oman AustralienAustralien Australien
17. Januar 2015, Brisbane
AustralienAustralien Australien Korea SudSüdkorea Südkorea
17. Januar 2015, Newcastle
OmanOman Oman KuwaitKuwait Kuwait

Gruppe B[Bearbeiten]

Rang Land Tore Punkte
1 UsbekistanUsbekistan Usbekistan
2 Saudi-ArabienSaudi-Arabien Saudi-Arabien
3 China VolksrepublikChina China
4 Korea NordNordkorea Nordkorea
10. Januar 2015, Sydney
UsbekistanUsbekistan Usbekistan Korea NordNordkorea Nordkorea
10. Januar 2015, Brisbane
Saudi-ArabienSaudi-Arabien Saudi-Arabien China VolksrepublikChina China
14. Januar 2015, Melbourne
Korea NordNordkorea Nordkorea Saudi-ArabienSaudi-Arabien Saudi-Arabien
14. Januar 2015, Brisbane
China VolksrepublikChina China UsbekistanUsbekistan Usbekistan
18. Januar 2015, Melbourne
UsbekistanUsbekistan Usbekistan Saudi-ArabienSaudi-Arabien Saudi-Arabien
18. Januar 2015, Canberra
China VolksrepublikChina China Korea NordNordkorea Nordkorea

Gruppe C[Bearbeiten]

Rang Land Tore Punkte
1 IranIran Iran
2 Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate V.A. Emirate
3 KatarKatar Katar
4 BahrainBahrain Bahrain
11. Januar 2015, Melbourne
IranIran Iran BahrainBahrain Bahrain
11. Januar 2015, Canberra
Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Ver. Arab. Emirate KatarKatar Katar
15. Januar 2015, Canberra
BahrainBahrain Bahrain Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Ver. Arab. Emirate
15. Januar 2015, Sydney
KatarKatar Katar IranIran Iran
19. Januar 2015, Brisbane
IranIran Iran Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Ver. Arab. Emirate
19. Januar 2015, Sydney
KatarKatar Katar BahrainBahrain Bahrain

Gruppe D[Bearbeiten]

Rang Land Tore Punkte
1 JapanJapan Japan
2 JordanienJordanien Jordanien
3 IrakIrak Irak
4 Challenge Cup 2014 Gewinner
12. Januar 2015, Newcastle
JapanJapan Japan Challenge Cup Gewinner
12. Januar 2015, Brisbane
JordanienJordanien Jordanien IrakIrak Irak
16. Januar 2015, Melbourne
Challenge Cup Gewinner JordanienJordanien Jordanien
16. Januar 2015, Brisbane
IrakIrak Irak JapanJapan Japan
20. Januar 2015, Brisbane
IrakIrak Irak Challenge Cup Gewinner
20. Januar 2015, Canberra
JapanJapan Japan JordanienJordanien Jordanien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c the-afc.com: AFC Asian Cup 2015 venues and schedule unveiled
  2. Football Federation Australia: Venues and Match Schedule (PDF; 3,1 MB)
  3. the-afc.com: Top three of Doha to get automatic bye for 2015, thepeninsulaqatar.com vom 25. Januar 2011. Archiviert vom Original (abgerufen am 9. März 2014).
  4. AFC Asian Cup draw set for March 26 at Sydney Opera House vom 6. Dezember 2013. Abgerufen am 8. Dezember 2013.
  5. Asian Cup 2015 draw mechanism revealed, the-afc.com vom 17. März 2014. Archiviert vom Original (abgerufen am 22. März 2014).

Weblinks[Bearbeiten]