Grand Prix Midi Libre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Grand Prix Midi Libre (kurz: GP Midi Libre) war eine französische Radrundfahrt über mehrere Etappen, gesponsert von der französischen Tageszeitung Midi Libre, das von 1949 bis zum Jahr 2002 54 Mal stattfand. Viele hochklassige Radsportler nutzten das im Mai stattfindende Rennen zur Vorbereitung auf die Tour de France, der letzte Midi-Sieger war Lance Armstrong. 2003 wurde es wegen wirtschaftlicher Probleme des Hauptsponsors und der Dopingaffäre im Radsport eingestellt und durch die Tour du Languedoc-Roussillon, organisiert von Amaury Sport Organisation (u.a. auch Veranstalter der Tour de France), ersetzt. Diese wurde aber nach nur einer Austragung ebenfalls eingestellt. Einziger Sieger war Christophe Moreau.

Siegerlisten[Bearbeiten]

Tour du Languedoc-Roussillon

Grand Prix Midi Libre

Weblinks[Bearbeiten]