Heike Hofmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heike Hofmann (2013).

Heike Hofmann (* 30. Juni 1973 in Groß-Gerau) ist eine hessische Politikerin (SPD) und Abgeordnete des Hessischen Landtags.

Ausbildung und Beruf[Bearbeiten]

Nach dem Abitur studierte Heike Hofmann von 1993 bis 1998 Rechtswissenschaften und arbeitete von 1999 bis 2001 als Rechtsreferendarin am Landgericht Darmstadt. Seit 2001 ist sie Rechtsanwältin.

Politik[Bearbeiten]

Heike Hofmann ist Mitglied der SPD und stellvertretende Vorsitzende des SPD Ortsvereins Weiterstadt, stellvertretende Vorsitzende des Unterbezirksvorstandes Darmstadt-Dieburg.

Seit 1997 ist sie Mitglied der Stadtverordnetenversammlung von Weiterstadt und dort stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion. Zugleich übernahm sie seither Aufgaben in verschiedenen Ausschüssen der Stadt. Im November 2008 wurde sie einstimmig als künftige Fraktionsvorsitzende designiert, um das Amt im Frühjahr 2009 vom bisherigen Vorsitzenden Gerd Körner zu übernehmen. Seit April 2009 ist sie Fraktionsvorsitzende.

Abgeordnete im Hessischen Landtag ist Heike Hofmann seit dem 31. Oktober 2000. Seit 2003 ist sie rechtspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, seit 2009 auch justizvollzugspolitische Sprecherin.

Bei der Landtagswahl in Hessen 2008 gewann sie den Wahlkreis Darmstadt-Dieburg I mit dem besten Erststimmenergebnis in Südhessen (45,1 %) und holte damit das Direktmandat. In der 17. Wahlperiode wurde sie Vorsitzende des Unterausschusses Justizvollzug. Daneben war sie weiterhin Mitglied der bereits oben genannten Ausschüsse. Bei der vorgezogenen Landtagswahl in Hessen 2009 konnte sie, wie fast alle im Vorjahr noch SPD dominierten Wahlkreise, das Direktmandat nicht erreichen, zog jedoch über die Landesliste erneut in den Landtag ein.

Im Landtag der 18. Wahlperiode wurde sie erneut von ihrer Fraktion zur rechtspolitischen Sprecherin gewählt. Zugleich übernahm sie auch die Position der justizvollzugspolitischen Sprecherin. Daneben ist sie Mitglied des Rechts- und Integrationsausschusses, des Richterwahlausschusses und des Unterausschusses Justizvollzug.

Bei der Landtagswahl in Hessen 2013 gewann sie den Wahlkreis Darmstadt-Dieburg I erneut mit dem besten Erststimmenergebnis in Südhessen (40,9 %) und holte damit das Direktmandat.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Heike Hofmann – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien