Hertford College

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seufzerbrücke

Hertford College ist eines der Gründungscolleges der Universität Oxford. Es befindet sich in der Catte Street, gegenüber dem Haupteingang der Bodleian Library. Derzeit studieren 376 Undergraduates und 224 Graduates am Hertford College.

Geschichte[Bearbeiten]

Eingang des Hertford College

Das College wurde im Jahr 1282 als Hart Hall von Elias de Hertford in der Catte Street gegründet. Im Mittelalter wurden die Halls vor allem als Wohnung für Studenten und Dozenten genutzt und hatten damit nicht denselben Status wie die heutigen Colleges. Hertford College wurde unter anderem von berühmten Persönlichkeiten wie dem Dichter John Donne, dem Satiriker Jonathan Swift, dem politischen Theoretiker Thomas Hobbes und dem ersten Übersetzer der Bibel ins Englische, William Tyndale, besucht. Was ursprünglich als Wohnkomplex begann, wuchs in den folgenden Jahrhunderten zu einem offiziellen College. Noch heute sind Teile des ursprünglichen Gebäudes Teil des Colleges. So zum Beispiel das mit Blumenschnitzereien verzierte Eingangstor aus dem 17. Jahrhundert und die alte Bibliothek mit ihrer Büchersammlung aus derselben Zeit.

Im Jahr 1740 bekam Hart Hall den offiziellen Titel als Oxford College. Auf Grund von finanziellen Problemen wurde Hertford College im Jahr 1822 Teil der Magdalen Hall (nicht zu verwechseln mit dem heutigen Magdalen College). Im Jahr 1874 wurde der vereinte Komplex Hertford College und Magdalen Hall dank der finanziellen Unterstützung von Sir Thomas Baring wieder als College etabliert. Innerhalb von nur sieben Jahren schaffte das Ruderteam des frischgegründeten College den prestigeträchtigen Titel Head of the River in den berühmten jährlichen Ruderrennen zu gewinnen.

Hertford war eines der fünfzehn Colleges, die Frauen als Studentinnen zuließen. Heute ist das Verhältnis zwischen männlichen und weiblichen Studenten ungefähr ausgeglichen. Hertford College hat den Ruf, ein fortschrittliches College zu sein, und war eines der ersten Colleges, das in den sechziger Jahren Bewerbungen von staatlichen Schulen förderte und hat heute mehr Schüler von staatlichen als von privaten Schulen.

Die Bibliothek des Colleges ist heute eine der bestausgestatteten Collegebibliotheken in Oxford mit mehr als 40.000 Büchern. Einige davon sind extrem seltene Exemplare aus dem 17. Jahrhundert. So zum Beispiel ein Originalmanuskript von Hobbes' Leviathan, das er dem College, in dem er den Großteil seiner Studien absolvierte, als persönliches Geschenk überreichte.

In den letzten Jahren wurden einige neue Wohnkomplexe und Sportanlagen eingeweiht. Unter Studenten ist Hertford College besonders für seine legendäre College Bar bekannt, welche allerdings nur für Studenten zugänglich ist. Trotz des Images als ausgelassenes College rangiert es meist im vorderen Drittel aller Colleges im Norrington Table dem Ranking der Examensergebnisse. Im Jahr 2007 lag Hertford auf dem 9. Rang von 30 Colleges.[1].

Das Hauptgebäude[Bearbeiten]

Old quadrangle des Hertford College

Das Hauptgebäuden besteht aus drei Häuserblocks: Old Quadrangle, New Quadrangle, und Holywell Quadrangle. Das Old Quadrangle ist der älteste Gebäudeteil. Dort befinden sich die Pförtnerloge, die Bibliothek, die Kapelle, die Mensa und Verwaltungsräume. Es ist der einzige der drei Komplexe in dem es eine Rasenfläche gibt. Diese darf während des Wintertrimesters (Michaelmas) und des Ostertrimesters (Hilary) nicht betreten werden. Im Sommertrimester (Trinity) dagegen dürfen sich die Studenten auf dem Rasen aufhalten, Freitags und Sonntags darf außerdem Croquet gespielt werden.

Der Wohnkomplex New Quadrangle ist mit dem älteren Block durch die Hertford Bridge verbunden. Dieser Touristenmagnet ist vor allem als Seufzerbrücke bekannt und wurde von Thomas Graham Jackson entworfen.

Bekannte ehemalige Studenten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.ox.ac.uk/about_the_university/facts_and_figures/undergraduate_degree.html

51.754205-1.253467Koordinaten: 51° 45′ 15″ N, 1° 15′ 12″ W