Hjørring

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Fläche fehltVorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Höhe fehlt

Dänemark Hjørring
Wappen von Hjørring
Hjørring (Dänemark)
Hjørring
Hjørring
Basisdaten
Staat: Dänemark
Verwaltungsbezirk: Nordjylland
Landschaftsregion: Vendsyssel
Kommune (seit 2007): Hjørring
Koordinaten: 57° 29′ N, 10° 0′ O57.4797833333339.9991611111111Koordinaten: 57° 29′ N, 10° 0′ O
Gegründet: vor 1243
Einwohner: (2014[1]) 25.071
Postleitzahl: 9800
Partnerstädte: DeutschlandDeutschland Werder (Havel)
FinnlandFinnland Kerava
IslandIsland Reykjanesbær
NorwegenNorwegen Kristiansand
SchwedenSchweden Trollhättan
Website: www.hjoerring.dk
Springvandspladsen in Hjørring
Springvandspladsen in Hjørring

Hjørring [ˈjøʀeŋ] ist eine dänische Stadt in der Region Nordjylland. Sie bildet das Zentrum der am 1. Januar 2007 gebildeten Hjørring Kommune.

Sehenswert sind die Katharinenkirche, der Schalenstein „Børsen“ aus der Bronzezeit westlich davon und steinzeitliche Gräber auf dem Friedhof.


Geschichte[Bearbeiten]

Sankt Catharinæ Kirke

Hjørring erhielt bereits im Mittelalter Stadtrechte. Von der Bedeutung der Stadt in der Region Vendsyssel legen drei Kirchen aus romanischer Zeit Zeugnis ab.

Bis zum 1. April 1970 war die Stadt Amtssitz von Hjørring Amt, dann wurde die Hjørring Kommune (1970–2006) (311,37 km² und 35.493 Einwohner, Stand 1. Januar 2000) gebildet. 1993 feierte die Stadt ihr 750-jähriges Bestehen. Diesen Anlass nutzte man zu einer umfangreichen Stadterneuerung. Dabei wurden zahlreiche Skulpturen dänischer Künstler aufgestellt.


Entwicklung der Einwohnerzahl der Stadt Hjørring (1. Januar):[1][2]

  • 1981 - 23.669
  • 1986 - 23.813
  • 1990 - 24.045
  • 1996 - 24.729
  • 1999 - 24.974
  • 2000 - 24.829
  • 2003 - 24.724
  • 2004 - 24.789
  • 2006 - 24.813
  • 2007 - 24.729
  • 2008 - 24.815
  • 2009 - 24.963
  • 2010 - 24.892

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

Über die Geschichte der Gegend informiert das Vendsyssel Historiske Museum. Werke moderner Künstler aus Nordjütland werden im Hjørring Kunstmuseum ausgestellt.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Hans Klüche: Dänische Nordseeküste. 1 Auflage. DuMont Reisetaschenbuch, Köln 1992, ISBN 3-7701-5313-8.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BEF44: Folketal pr. 1. januar fordelt på byer (dänisch)
  2. www.statistikbanken.dk → Befolkning og valg → Folketal → BEF4A: Folketal pr. 1. januar fordelt på byer (AFSLUTTET)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hjørring – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien