Hollywood Rip, Ride, Rockit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hollywood Rip, Ride, Rockit
Hollywood Rip, Ride, Rockit
Daten
Standort Universal Studios Florida (Orlando, Florida, USA)
Typ Stahl – sitzend
Modell X-Car Vertical Coaster
Antriebsart vertikaler Kettenlift
Hersteller Maurer Söhne
Eröffnung 2009
Schließung 16. September 2010
Wiedereröffnung unbestimmt[1]


Wiedereröffnung Anfang 2011[2]

Länge 1200 m
Höhe 51 m
max. Geschwindigkeit 105 km/h
Fahrtzeit 1:45 min
Züge 7 Züge, 2 Wagen/Zug, 3 Sitzreihen/Wagen, 2 Sitzplätze/Sitzreihe
Kapazität 1850 Personen pro Stunde
Inversionen 0
Elemente
Thematisierung

Hollywood Rip, Ride, Rockit in Universal Studios Florida (Orlando, Florida, USA) ist eine Stahlachterbahn vom Modell X-Car Vertical Coaster des Herstellers Maurer Söhne, die im August 2009 eröffnet wurde. Sie wird oft als Pendant des B&M Hypercoasters "Hollwood Dream - The Ride" gesehen, welcher (ebenfalls mit On-Board Soundsystem) in den Universal Studios Osaka steht.

Fahrt[Bearbeiten]

Die höchste Achterbahn im Universal-Resort Orlando startet nach dem Verlassen der Station mit dem 51 Meter hohen Lifthill, welcher den Zug vertikal auf den höchsten Punkt der Bahn befördert. Nach Vollendung des First Drop fährt der Zug in einen Non-Inverted-Loop, welcher zwar die Form eines klassischen Loopings beschreibt, den Besucher allerdings zu keinem Zeitpunkt über Kopf lässt. Dieses Element findet man weiterhin nur auf dem Maurer Söhne Launched Coaster Shock im Rainbow Magicland, wobei dort die Ausfahrt am Scheitelpunkt - anders als bei Hollywood Rip, Ride, Rockit - in die gleiche Richtung wie die der Einfahrt geht. Es folgt eine der Blockbremsem, welche für die hohen Kapazitäten notwendig ist. Nach einer weiteren Abfahrt fährt der Wagen in eine Helix, an die sich eine übergeneigte Kurve anschließt. Nach einer weiteren Blockbremse fährt der Zug weiter Richtung Station, über die Warteschlange mit Hilfe einer weiteren stark geneigten Kurve hinweg, bis zum letzten Teil der Fahrt und der Wende in Form eines horizontalen Loopings, womit Inversionen zwar angedeutet sind, die Achterbahn letztendlich aber keine besitzt. Die Bahn vollführt ein klassisches "Out & Back"-Layout und befindet sich in der Schneise zwischen Universal Studios und Islands of Adventures und nutzt die gesamte Länge des Parks aus.

Züge[Bearbeiten]

Hollywood Rip, Ride, Rockit besitzt sieben Züge mit jeweils zwei Wagen. In jedem Wagen können sechs Personen (drei Reihen à zwei Personen) Platz nehmen. Zu den Besonderheiten zählen ein individuelles Beschallungssystem mit je zwei Lautsprechern in der Kopfstütze als auch eine LED-Beleuchtung an den X-Car-Wagen. Über ein Touch-Screen im Bügel des X-Seats lassen sich kurz nach dem Einsteigen verschiedene Musikstücke auswählen und abspielen. Diese Züge sind für einen X-Coaster einmalig.

Musikauswahl[Bearbeiten]

Während der Fahrt können 30 Songs aus sechs Kategorien abgespielt werden:

"Bring Me to Life," Evanescence
"Paralyzer," Finger Eleven
"Born to be Wild," Hinder
"Rollin'," Limp Bizkit
"Kickstart My Heart," Mötley Crüe
"Gimme All Your Lovin'," ZZ Top
"Intergalactic", Beastie Boys
"Busy Child," The Crystal Method
"Keep Hope Alive," The Crystal Method
"Harder Better Faster Stronger," Daft Punk
"Pump Up the Volume," MARRS
"Le Disko," Shiny Toy Guns
"Midnight Rider," The Allman Brothers Band
"The Devil Went Down to Georgia," The Charlie Daniels Band
"Guitars, Cadillacs," Dwight Yoakam
"I Can Sleep When I'm Dead," Jason Michael Carroll
"Living in Fast Forward," Kenny Chesney
"All Night Long," Montgomery Gentry
"Sabotage," Beastie Boys
"Don't Phunk with My Heart," The Black Eyed Peas
"Pump It," The Black Eyed Peas
"Insane in the Brain," Cypress Hill
"Stronger," Kanye West
"Rock Star," N.E.R.D.
"Bad Girls," Donna Summer
"Glamorous," Fergie
"I Will Survive," Gloria Gaynor
"That's the Way (I Like It)," KC and the Sunshine Band
"U Can't Touch This," MC Hammer
"Hella Good," No Doubt

Probleme[Bearbeiten]

Erste Probleme tauchten (nach der geplanten Eröffnung im Frühling)bei Testfahrten im Juni auf, als der Lift - aufgrund von defekten Mitnehmern an den Zügen für die Kette - teilweise demontiert werden musste. Weitere Probleme kamen im August hinzu, als der Banner am Lift von einem Sturm zerrissen wurde. [3] 2010 wurden alle Maurer Söhne X-Car Coaster mit mehrgliedrigen Zügen geschlossen, da defekte Kupplungen auffielen.[4] Zudem funktionierte lange Zeit nach der Eröffnung das Förderband in der Station nicht, welches ein weiterer Faktor für die hohe Kapazität der Bahn ist, da die Züge in der Station im regulären Betrieb nicht stehen bleiben.

Fotos[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatJason Garcia: Universal's Rip Ride Rockit roller coaster closed indefinitely. In: Orlando Sentinel. 20. September 2010, abgerufen am 25. Oktober 2010.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatLance Hart & Screamscape.com.: (2/3/11) Over the past few months the Hollywood Rip, Ride, Rockit did reopen and quietly went back into regular daily operations. 3. Februar 2011, abgerufen am 14. September 2011.
  3. http://themeparkreview.com/forum/viewtopic.php?p=794041#794041
  4. http://www.ltci.co.uk/LTC_Technical_Bulletins/Maurer_Sohne_Conection_Bar_Action.pdf

28.474894444444-81.468333333333Koordinaten: 28° 28′ 30″ N, 81° 28′ 6″ W