Isterberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Isterberg
Isterberg
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Isterberg hervorgehoben
52.3488888888897.146388888888935Koordinaten: 52° 21′ N, 7° 9′ O
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Grafschaft Bentheim
Samtgemeinde: Schüttorf
Höhe: 35 m ü. NHN
Fläche: 20,28 km²
Einwohner: 590 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 29 Einwohner je km²
Postleitzahl: 48465
Vorwahl: 05922
Kfz-Kennzeichen: NOH
Gemeindeschlüssel: 03 4 56 010
Adresse der Verbandsverwaltung: Markt 2
48465 Schüttorf
Webpräsenz: www.isterberg.de
Bürgermeister: Heinrich Verwold
Lage der Gemeinde Isterberg im Landkreis Grafschaft Bentheim
Landkreis Grafschaft Bentheim Niedersachsen Königreich der Niederlande Landkreis Emsland Nordrhein-Westfalen Bad Bentheim Ohne Samern Schüttorf Schüttorf Quendorf Isterberg Engden Nordhorn Wietmarschen Georgsdorf Osterwald Lage (Dinkel) Halle (bei Neuenhaus) Uelsen Getelo Wielen Itterbeck Wielen Ringe Emlichheim Laar (Grafschaft Bentheim) Wilsum Gölenkamp Esche (Grafschaft Bentheim) Neuenhaus HoogstedeKarte
Über dieses Bild

Die Gemeinde Isterberg im niedersächsischen Landkreis Grafschaft Bentheim ist am 1. März 1974 aus dem Zusammenschluss der Gemeinden Wengsel und Neerlage entstanden.[2] Sie liegt zwischen Bad Bentheim und Nordhorn und gehört zur Samtgemeinde Schüttorf.

Ein eigentlicher Dorfkern ist nicht vorhanden. Die Gemeinde ist nach dem gleichnamigen Berg benannt, der als einer der letzten Ausläufer des Teutoburger Waldes mit einer Höhe von 68 Metern im Gemeindegebiet liegt.

Der weiteste Ausläufer des Teutoburger Waldes befindet sich nicht direkt beim Isterberg, sondern endet in Gildehaus. An der Gronauer Straße, Ortsausgang von Gildehaus Richtung Niederlande, hören die letzten Bäume des Teutoburger Waldes auf. Zu vermuten ist jedoch, dass sich in früheren Zeiten der Teutoburger Wald bis hin zum Fürstlichen Busch erstreckte, der in der Bauerschaft Bardel liegt.

Vereine[Bearbeiten]

Es gibt einen örtlichen CVJM (CVJM Isterberg-Quendorf), welcher nicht nur der Jugend, sondern auch den Erwachsenen – insbesondere älteren Bürgern – als Treffpunkt dient.

Des Weiteren gibt es einen Landjugendverein in Isterberg, der u. a. jedes Jahr ein bekanntes Zeltfest in der Grafschaft organisiert.

In der Freiwilligen Feuerwehr Isterberg engagieren sich viele freiwillige Helfer.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Isterberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, Fortgeschriebene Einwohnerzahlen zum 31. Dezember 2012 (Hilfe dazu)
  2.  Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 255.