Italienische Fußballmeisterschaft 1900

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Italienische Meisterschaft 1900
Meister CFC Genua (3. Titel)
Mannschaften 6
Spiele 9
Tore 28  (ø 3,11 pro Spiel)
Torschützenkönig Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Edoardo Bosio (3)
Italienische Meisterschaft 1899

Die Italienische Fußballmeisterschaft 1900 war die dritte italienische Fußballmeisterschaft, die von der Federazione Italiana Giuoco Calcio (FIGC) ausgetragen wurde.

Organisation[Bearbeiten]

Vom 4. März bis zum 8. April 1900 fanden die regionalen Ausscheidungsspiele für das Finale statt. Das Halbfinale wurde am 15. April 1900 ausgetragen. Am 22. April 1900 trafen im Finale der FC Torinese und Titelverteidiger CFC Genua in Turin aufeinander, obwohl laut den Turnierregeln der Titelverteidiger Heimrecht hatte. Jedoch hatte der italienische Verband mit Sitz in Turin sich umentschieden, weshalb der CFC Genua zunächst seine Teilnahme zurückzog. Der Verband bot den Genuesen eine Reiseentschädigung von 150 Lire an, woraufhin sie jedoch weiterhin ablehnten. Letztlich reisten sie trotzdem an und setzten sich in der Verlängerung mit 3:1 durch. Damit wurde der Verein zum dritten Mal in Folge italienischer Meister, so dass die damalige Trophäe die Coppa Duca degli Abruzzi dauerhaft in den Besitz der Genueser überging. Der Spieler Dan Fawcus stiftete daraufhin die Fawcus-Trophäe, die von nun an an den Meister vergeben wurde.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Mit dem AC Mailand nahm erstmals ein Verein aus der Lombardei teil, zudem nahm auch der heutige Rekordmeister Juventus Turin teil.

Resultate[Bearbeiten]

Ausscheidungsrunde[Bearbeiten]

Piemont[Bearbeiten]

Alle Spiele wurden auf der Piazza d’Armi in Turin ausgetragen.

Paarung Resultat
FC Torinese Ginnastica Torino 3:1
Juventus Turin FC Torinese 0:1
Ginnastica Torino Juventus Turin 0:2
Ginnastica Torino FC Torinese 0:2
Juventus Turin Ginnastica Torino 2:0
FC Torinese Juventus Turin 2:1

Tabelle

Mannschaft P S U N
FC Torinese 8 4 0 0
Juventus Turin 4 2 0 2
Ginnastica Torino 0 0 0 4

Der FC Torinese qualifizierte sich als Tabellenerster für das Halbfinale.

Ligurien[Bearbeiten]

Da der Titelverteidiger eigentlich für das Finale gesetzt war, hatte dieses Ausscheidungsspiel eher freundschaftlichen Charakter.

Paarung Resultat
CFC Genua SG Sampierdarenese 7:0

Lombardei[Bearbeiten]

Der AC Mailand qualifizierte sich als einziger Teilnehmer aus der Lombardei direkt für das Halbfinale.

Halbfinale[Bearbeiten]

Paarung Resultat
FC Torinese AC Mailand 3:0

Durch den 3:0-Erfolg qualifizierte sich der FC Torinese für das Finale.

Finale[Bearbeiten]

Paarung Resultat
FC Torinese CFC Genua n.V. 1:3 n.V.

Meister[Bearbeiten]

Damit wurde CFC Genua zum dritten Mal in Folge italienischer Meister.

Meister
CFC Genua

Meistermannschaft[Bearbeiten]

Tor:

Abwehr:

Mittelfeld:

Angriff:

Ersatz:

Spielertrainer:

Torschützen[Bearbeiten]

Die Torschützen sind ohne Tore aus der regionalen Ausscheidungsrunde aufgeführt.

Pl. Name Verein Tore
1 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) SchweizSchweiz Edoardo Bosio FC Torinese 3
2 EnglandEngland Joseph William Agar CFC Genua 1
Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Giovanni Bocciardo CFC Genua 1
SchweizSchweiz Hermann Hurni CFC Genua 1
SchweizSchweiz Albert Weber FC Torinese 1

Quellen[Bearbeiten]

  • Almanacco Illustrato del Calcio Edizione 2005