Joel Pohjanpalo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joel Pohjanpalo

Joel Pohjanpalo (2014)

Spielerinformationen
Geburtstag 13. September 1994
Geburtsort HelsinkiFinnland
Größe 182 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
HJK Helsinki
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2010–2011
2011–2013
2013–
2013–2014
2014–
Klubi-04
HJK Helsinki
Bayer 04 Leverkusen
VfR Aalen (Leihe)
Fortuna Düsseldorf (Leihe)
26 (33)
50 (16)
0 0(0)
22 0(5)
11 0(8)
Nationalmannschaft2

2011–

2012–
Finnland U-17
Finnland U-19
Finnland U-21
Finnland
3 0(0)
3 0(0)
6 0(2)
5 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 24. November 2014
2 Stand: 2. Juni 2014

Joel „The Iceman“[1] Pohjanpalo (* 13. September 1994 in Helsinki) ist ein finnischer Fußballspieler.

Vereinslaufbahn[Bearbeiten]

Pohjanpalo durchlief die Jugendmannschaften von HJK Helsinki, ehe er 2011 für die erste Mannschaft von Klubi-04 aus Helsinki in der drittklassigen Kakkonen spielen durfte. Bei 26 Einsätzen erzielte er 33 Tore für Klubi-04, womit dem Verein auch die Saison als Tabellenerster abschloss, in der Relegation aber am Aufstieg scheiterte. Noch 2011 kehrte er jedoch zu seinem Jugendverein zurück und gab am 26. Oktober 2011 gegen RoPS Rovaniemi sein Debüt in der Veikkausliiga. Auch beim Saisonauftakt 2012 am 15. April stand Pohjanpalo in der HJK-Startaufstellung gegen IFK Mariehamn. In diesem Spiel schoss er innerhalb von zwei Minuten und 42 Sekunden drei Tore zum 3:1-Sieg seines Vereins.[2] Damit schaffte der damals 17-Jährige den schnellsten Hattrick der Veikkausliiga.[3] Mit dem HJK gewann er 2012 die finnische Meisterschaft, wobei Pohjanpalo in 28 der 33 Ligaspiele eingesetzt wurde. Mit elf Toren belegte er den achten Platz in der Torjägerwertung. In der Saison 2013 gelangen Pohjanpalo gegen IFK Mariehamn erneut drei Treffer in einer Partie. HJK gewann das Spiel mit 5:0.

Mit 18 Jahren verließ Joel Pohjanpalo im September 2013 seine finnische Heimat und wurde für ein Jahr an den deutschen Zweitligisten VfR Aalen ausgeliehen. Zugleich sicherte sich Erstligist Bayer 04 Leverkusen eine mit einem Spielervertrag bis 2018 verbundene Kaufoption.[4] Wegen einer Verletzung konnte Pohjanpalo erst im Oktober 2013 ins Mannschaftstraining einsteigen und kam daher bei den Schwaben bis zum Ende der Hinrunde nur zu Kurzeinsätzen nach Einwechslungen. In der Rückrunde wurde er zum Stammspieler und erzielte fünf Tore, womit er der zweitbeste Aalener Torschütze nach Robert Lechleiter wurde. Leverkusen zog daraufhin die Kaufoption und verlieh ihn anschließend für zwei Jahre an den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf.[5]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Am 14. November 2012 gab er auf Zypern sein Debüt in der finnischen Nationalmannschaft der Herren. Beim 3:0-Freundschaftsspielsieg Finnlands gegen Zypern wurde er in der 70. Minute für Teemu Pukki eingewechselt.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Finnischer Meister 2011 und 2012 (mit HJK Helsinki)
  • Finnischer Pokalsieger 2011 (mit HJK Helsinki)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Me (Charlison Benschop) and the Iceman (Joel Pohjanpalo), Foto im Portal ink361.com, abgerufen am 26. Oktober 2014
  2. soccerway.com: HJK Helsinki vs. IFK Mariehamn 3 - 1 Matchreport
  3. Omar Gisler: Das Große Buch der Fußballrekorde: Superlative, Kuriositäten, Sensationen. Stiebner Verlag, 4., überarbeitete Neuauflage, München 2012, ISBN 978-3-7679-1080-5, S. 25 (online)
  4. Bayer holt Pohjanpalo und verleiht ihn nach Aalen, kicker.de, 2. September 2013, abgerufen am 3. Juni 2014
  5. Pohjanpalo wird an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen, bayer04.de, 28. April 2014, abgerufen am 3. Juni 2014