John Le Mesurier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Charles Elton Le Mesurier De Somerys Hallilay (* 5. April 1912 in Bedford, Bedfordshire, England; † 15. November 1983 in Ramsgate, Kent, England) war ein britischer Schauspieler.

Leben und Werk[Bearbeiten]

John Le Mesurier war der Sohn eines Anwalts. Er besuchte die public school in Dorset und wollte eigentlich in die Fußstapfen seines Vaters treten. Doch John erkannte bald, dass die Schauspielerei seine Berufung ist, und im Alter von 20 Jahren begann er mit dem Segen seiner Eltern ein Studium an der Fay Compton School of Acting, wo Alec Guinness in seiner Klasse war. Im 2. Weltkrieg diente er als Captain im nordwestlichen indischen Grenzgebiet. Nach dem Krieg kehrte er zur Bühne zurück und gab 1948 sein Filmdebüt in Death in the Hand. In den späten Fünfzigern hatte er zahlreiche Filmrollen, besonders in Produktionen der Boulting Brothers. 1968 bekam er seine wohl bekannteste Rolle, die des Sgt. Arthur Wilson in der Erfolgsserie Dad’s Army. Obwohl er eher Komödie bevorzugte, betätigte er sich auch im Dramabereich und gewann 1971 einen BAFTA-Award als bester Schauspieler für seine Rolle in Dennis Potters Fernsehfilm Traitor.

John Le Mesurier war dreimal verheiratet. Von 1939 bis 1947 (Scheidung) mit June Melville und von 1949 bis 1965 (Scheidung) mit Hattie Jacques, mit der er zwei Söhne hatte: Robin Le Mesurier (*1952) und Kim Le Mesurier (1956–1991). In dritter Ehe von 1965 bis zu seinem Tod 1983 war er mit Joan Le Mesurier verheiratet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]