Joplin (Missouri)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Projektes USA eingetragen. Hilf mit, die Qualität dieses Artikels auf ein akzeptables Niveau zu bringen, und beteilige dich an der Diskussion! Eine nähere Beschreibung der zu behebenden Mängel fehlt.
Great Seal of the United States (obverse).svg
Joplin
Das im NRHP als historisch gelistete Schifferdecker Home
Das im NRHP als historisch gelistete Schifferdecker Home
Lage in Missouri
Karte
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Missouri
Countys:

Jasper County
Newton County

Koordinaten: 37° 5′ N, 94° 31′ W37.084166666667-94.513055555556306Koordinaten: 37° 5′ N, 94° 31′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 47.994 (Stand: 2006)
Bevölkerungsdichte: 589,6 Einwohner je km²
Fläche: 81,6 km² (ca. 32 mi²)
davon 81,4 km² (ca. 31 mi²) Land
Höhe: 306 m
Postleitzahlen: 64801-64804
Vorwahl: +1 417
FIPS:

29-37592

GNIS-ID: 0729911
Website: www.joplinmo.org
Bürgermeister: Mike Woolston

Joplin ist eine Stadt mit 47.994 Einwohnern (2006) im US-Bundesstaat Missouri. Sie liegt 109 km westlich von Springfield, 168 km nordöstlich von Tulsa, 91 km nördlich von Rogers, 417 km südwestlich von St. Louis und 224 km südlich von Kansas City in deren Ballungsraum und gehört zum Jasper County und Newton County.

Geographie[Bearbeiten]

Joplins geographische Koordinaten lauten 37° 5′ N, 94° 31′ W37.077777777778-94.511111111111 (37.077760, -94.511024). Nach den Angaben des United States Census Bureaus hat Joplin eine Fläche von 81,6 km², wovon 81,4 km² auf Land und 0,2 km² (= 0,25 %) auf Gewässer entfallen. Entwässert wird das Stadtgebiet durch Joplin Creek, Turkey Creek, Silver Creek und Shoal Creek. Joplin gilt als Zentrum des örtlich als Four State Area bekannten Gebietes, der Grenzregion zwischen Oklahoma, Arkansas, Missouri und Kansas.

Joplin liegt direkt nördlich der Interstate 44. In den letzten Jahren haben sich die Neubaugebiete vor allem in Richtung Norden auf Webb City zu entwickelt. Die frühere U.S. Route 66 führt durch Joplin. Der Name der Stadt Joplin wird auch in dem nach der Straße benannten Lied Route 66 genannt. In Nord-Süd-Richtung durchqueren die Stadt U.S. Highway 71 und weiter westlich davon Missouri Route 43.

Tornado am 22. Mai 2011[Bearbeiten]

Am späten Sonntagnachmittag des 22. Mai 2011 suchte ein verheerender Tornado der Stufe 5 auf der Fujita-Skala den 50.000-Seelen-Ort im Mittleren Westen der USA heim. Der Tornado wuchs schnell auf eine Breite von rund 1.6 km an und verwüstete rund 25% aller Gebäude auf seinem Pfad durch den Süden der Stadt.[1] [1]

Zerstörte Wohngegend in Joplin nach dem Tornado

Zum ersten Mal Bodenkontakt hatte der Tornado gegen 15:34 Uhr Ortszeit [2] ehe er sich um 18:12 Uhr wieder auflöste. [1] Insgesamt forderte der Tornado 162 Todesopfer. [3][4][5] Der Joplin-Tornado ist der siebttödlichste aller jemals aufgezeichneten Tornados in den USA und zudem auch einer der teuersten, die jemals gewütet haben. [1]

National Register of Historic Places[Bearbeiten]

In das National Register of Historic Places sind die folgenden Anwesen und Historischen Distrikte eingetragen:

Ref.-nr. Name Adresse MPS Datum
85001188 Elks Club Lodge #501 318--320 W. 4th St. 03. Juni 1985
06000541 Fifth and Main Historic District 501-513 S. Main St., 502-508 Virginia St. 05. Juli 2006
90001100 Fox Theater 415 S. Main St. 30. Juli 1990
06000683 Gentry Apartments 318 S. Wall St. 08. August 2006
08001024 Inter-State Grocer Company Building 1027-1035 S. Main St. Historic Resources of Joplin, Missouri 24. Oktober 2008
79001377 Joplin Carnegie Library 9th und Wall Sts. 10. Juli 1979
73001042 Joplin Connor Hotel 324 Main St. 28. Februar 1973
08000661 Joplin Downtown Historic District S. Main St., grob zwischen E. 4th und E. 6th St. Historic Resources of Joplin, Missouri 16. Juli 2008
07000652 Joplin Supply Company 228 S. Joplin Ave. 03. Juli 2007
73001043 Joplin Union Depot Broadway and Main St. 14. März 1973
90001101 Newman Brothers Building 602--608 S. Main St. 23. Juli 1990
08000536 Olivia Apartments 320 Moffet 20. Juni 2008
90001102 Rains Brothers Building 906–908 S. Main St. 19. Juli 1990
06000682 Ridgway Apartments 402 S. Byers Ave. and 404 S. Byers Ave. 08. August 2006
90000989 Scottish Rite Cathedral 505 Byers Ave. 21. Juni 1990
02001193 St. Louis and San Francisco Railroad Building 605 Main St. 22. Oktober 2002
91000851 St. Peter the Apostle Catholic Church and Rectory 812 Pearl St. 28. Juni 1991

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d CRG.noaa.gov. Crh.noaa.gov. Abgerufen am March 12, 2012.
  2. National Weather Service, Springfield MO: Public Information Statement. NOAA. May 23, 2011. Archiviert vom Original am June 28, 2011. Abgerufen am May 23, 2011.
  3. Greg McCune: Joplin tornado death toll revised down to 161. Abgerufen am November 12, 2011.
  4. Kevin Murphy: Joplin tornado death toll rises to 162. Abgerufen am September 20, 2011.
  5. NCDC Event Record. In: NCDC Storm Events Database. National Oceanic and Atmospheric Administration National Climatic Data Center. Abgerufen am December 6, 2011.