Juan Pablo Ángel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Juan Pablo Ángel
Spielerinformationen
Voller Name Juan Pablo Ángel Arango
Geburtstag 21. Oktober 1975
Geburtsort MedellínKolumbien
Position Stürmer
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1993–1997
1998–2000
2001–2007
2007–2010
2011
2011–2012
2013–
Atlético Nacional
River Plate
Aston Villa
New York Red Bulls
Los Angeles Galaxy
CD Chivas USA
Atlético Nacional
147 (45)
096 (46)
173 (44)
102 (58)
022 0(3)
028 (11)
013 0(6)
Nationalmannschaft2
1996–2006 Kolumbien 033 0(9)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 18. Mai 2013
2 Stand: 20. Juli 2008

Juan Pablo Ángel Arango (* 21. Oktober 1975 in Medellín) ist ein kolumbianischer Fußballnationalspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Atlético Nacional und River Plate[Bearbeiten]

Ángel begann seine Karrie als Fußballspieler bei Atlético Nacional in der seiner Heimatstadt Medellín. Er erlangte nationale Bekanntheit als er 1994 das Siegtor gegen den Lokalrivalen Independiente Medellín erzielte, was u.a. dazu führte dass Nacional die Meisterschaft erringen konnte.[1] Insgesamt stand der Stürmer 174mal für Atlético Nacional auf dem Platz und erzielte dabei 45 Tore. Mit den Kolumbianern wurde er zudem Zweiter in der Copa Libertadores 1995 und gewann die Copa Interamericana 1997.

Er wurde im Januar 1998 an River Plate verkauft. Bei den Argentiniern sollte er Hernán Crespo ersetzen, der 1996 zum FC Parma wechselte.[2] Um ihre Wertschätzung für den Kolumbianer zu zeigen, schmückten sich die Zuschauer von River Plate oft mit Engelsflügeln.[3]

Aston Villa[Bearbeiten]

Am 12. Januar 2001 sicherte sich Aston Villa Juan Pablo Ángel für die Rekordablösesumme von £9,5 Millionen. Während seiner Zeit bei Villa war er der bestbezahlte Spieler der Mannschaft. Nach einem schlechten Start bei den Engländern und privaten Problemen konnte er sich zu einem Führungsspieler der Mannschaft entwickeln. Ángel wurde schnell zum Liebling der Fans und war in der Saison 2003/2004 der beste Torschütze der Mannschaft.[4] In der Saison 2004/2005 konnte er diese Form nicht halten und erzielte nur 7 Tore in der Premier League. Während seiner Zeit bei Villa erzielte er insgesamt 74 Tore in 205 Spielen (Liga und Pokal). Dwight Yorke ist der einzige Spieler, der mehr Tore für Villa als Ángel erzielte.

New York Red Bulls[Bearbeiten]

Am 17. April 2007 veröffentlichten die New York Red Bulls, dass Ángel verpflichtet werden solle. Der zweite "designated player" der Mannschaft gab am 8. Mai 2007 im U.S. Open Cup sein Debüt für das MLS-Franchise. Er wurde eingewechselt und erzielte per Freistoß den Anschlusstreffer in der 3:1-Niederlage gegen Los Angeles Galaxy.

Am 19. Mai 2007 traf er zum ersten Mal das Tor in einem Major League Soccer-Spiel. Beim 4:0-Sieg gegen die Columbus Crew bereitete er ein weiteres Tor vor und war maßgeblich am dritten Tor beteiligt. Auf Grund seiner Leistung in diesem Spiel wurde er zum MLS Player of the Week ernannt.[5] Auch in den folgenden Spielen stellte er immer wieder seine Torgefährlichkeit unter Beweis. So wurde er im Mai zum Spieler des Monats ernannt und war auch Teil des Kaders für das MLS All-Star Game gegen Celtic Glasgow. Beim 2:0-Sieg erzielte er das erste Tor für die Auswahlmannschaft und wurde anschließend zum Spieler des Spiels ernannt.[6] In seiner ersten Saison für die Roten Bullen erzielte er insgesamt 19 Tore in 24 Spielen während der Regular Season. In der Torschützenliste erlangte er den zweiten Platz hinter Luciano Emilio.

Aufgrund einer Nervenverletzung am Rücken verpasste er den Start in die Saison 2008. Am 10. Mai 2008 erzielte er seinen ersten Saisontreffer für New York. Am 5. Juni erzielte er unter Schmerzen das einzige Tor beim 1:0-Sieg gegen die Chivas USA. Anschließend humpelte er vom Spielfeld. Durch die weitere Verletzung fiel er die nächsten vier Spiele aus. Trotzdem wurde er von Steve Nicol für das MLS All-Star Game gegen West Ham United berufen. Am Ende der Saison hatte er 14 Tore in 23 Spielen erzielt.

Seine dritte Saison in der Major League Soccer war die bislang schlechteste für New York Red Bulls. Es war ziemlich schnell klar, dass sich die Mannschaft nicht für die Play-offs qualifizieren kann und auch in der CONCACAF Champions League kam das frühe Aus in der Gruppenphase. Trotzdem hatte Ángel einen großen Moment, als er in einem Spiel gegen die Chivas USA am 26. September 2009 sein 46. Tor für die Mannschaft machte. Damit brach er den Rekord von Clint Mathis, der insgesamt 45 Tore für die MetroStars bzw. Red Bulls erzielte. Auch in dieser Saison war er mit 12 Toren der beste Torschütze der Mannschaft.

Die Saison 2010 wurde für Juan Pablo Ángel deutlich besser. In der ersten Hälfte der Saison kam er auf 11 Tore in 19 Spielen. In der zweiten Hälfte erzielte er nur noch zwei weitere Tore. Mit der Mannschaft schaffte er den Sieg in der Eastern Conference.[7]

Am 11. November 2010 wurde bekannt, dass Ángel nicht mehr für die New York Red Bulls spielen wird.[8]

Los Angeles Galaxy[Bearbeiten]

Nach der Saison 2010 schlugen die Red Bulls die Option zur Verlängerung seines Vertrags aus. Dadurch nahm er im Dezember 2010 am MLS Re-Entry Draft teil. Am 15. Dezember wurde er von Los Angeles Galaxy ausgewählt.[9] Am 19. Januar 2011 wechselte Ángel offiziell zu den Kaliforniern. Er erhielt einen Vertrag über mehrere Jahre und ist mittlerweile der dritte "Designated Player" bei Galaxy.[10]

CD Chivas USA[Bearbeiten]

Am 17. August wechselte Ángel zu den CD Chivas USA.[11] Galaxy brauchte seinen Designated Player Status, um Robbie Keane verpflichten zu können. Für die Chivas erzielte er 7 Tore in 9 Spielen in der Saison 2011.

Rückkehr nach Kolumbien[Bearbeiten]

Am 23. Januar 2013 wurde Ángels Wechsel zu Atlético Nacional bekannt gegeben. Er unterschrieb einen Einjahresvertrag mit Verlängerungsoption.[12] Mit Atlético Nacional gewann er im ersten Jahr direkt drei Titel: zwei Meisterschaften sowie den Pokalsieg.[13]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Von 1996 bis 2006 war er Teil der Kolumbianischen Fußballnationalmannschaft. Während dieser Zeit nahm er mit der Mannschaft an der Qualifikation zu den Fußball-Weltmeisterschaften 2002 und 2006 teil.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://members.fortunecity.es/cucutaverde/HistoriaVerdolaga.htm
  2. Player Biography, globeandmail.com. 
  3. Lewis, Brian: Red Bulls Finally Land Their Man, The New York Post. 18. April 2007. 
  4. [1] JPA ninth highest scorer in EPL
  5. New York Red Bulls forward Juan Pablo Angel wins MLS Player of the Week honors for Week 7, MLS. 21. Mai 2007. 
  6. [2] press release via RBNY site
  7. http://www.mlssoccer.com/matchcenter-recap/red-bulls-beat-revs-clinch-eastern-conference
  8. http://www.mlssoccer.com/news/article/backe-red-bulls-may-stick-two-dps
  9. http://www.mlssoccer.com/news/article/wolff-angel-selected-re-entry-stage-2-draft
  10. http://www.lagalaxy.com/news/2011/01/la-galaxy-sign-forward-juan-pablo-angel
  11. cdchivasusa.com: „Ángel settling in ...“ (englisch) abgerufen am 20. August 2011
  12. Juan Pablo Ángel regresa a Atlético Nacional (spanisch) auf www.ovaciondigital.com.uy vom 24. Januar 2013, abgerufen am 24. Januar 2013
  13. La era del Nacional (spanisch) auf www.elespectador.com vom 15. Dezember 2013, abgerufen am 16. Dezember 2013