Kericho County

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kericho County
Basisdaten
Einwohner (Stand)
- Bevölkerungsdichte
752.396 Einw. (2009) [1]
307 Einw./km²
Fläche 2454,5 km²
Koordinaten 0° 22′ S, 35° 18′ O-0.3666666666666735.3Koordinaten: 0° 22′ S, 35° 18′ O
Kericho County (Kenia)
Kericho County
Kericho County
Politik
Provinz Rift Valley
Teepflücker bei Kericho.

Kericho County (bis 2010 Kericho District) ist ein County in der kenianischen Provinz Rift Valley. Die Hauptstadt des Countys ist Kericho. Im County lebten 2009 752.396 Menschen auf 2454,5 km². Im Kericho County wird hauptsächlich Tee angebaut. Kericho ist das Zentrum des bedeutendsten Teeanbaugebietes in Kenia. Im Kericho County sind die Kipsigis beheimatet, die zum Volk der Kalendjin gehören.

Gliederung[Bearbeiten]

Der County teilt sich in Councils und Divisionen auf. Es gibt vier Wahlbezirke: Buret, Belgut, Ainamoi und Kipkelion.

Councils
Sitz der Behörde Typ Einwohner (1999)[2]
Kericho Gemeinde 85.126
Londiani Stadt 37.538
Kipkelion Stadt 36.324
Kipsigis County 309.505
Gesamt - 468.493
Divisionen
Division Einwohner (1999)[2] Hauptstadt
Ainamoi 119.696 Kericho
Belgut 100.325 Kabianga
Chilchila 36.983
Kipkelion 64.477 Kipkelion
Londiani 59.441 Londiani
Sigowet 61.778
Soin 25.793
Gesamt 468.493 -

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kenya’s 47 Counties. TISA, abgerufen am 3. März 2013 (englisch).
  2. a b Statistik auf cck.go.ke (PDF) (Version vom 30. Mai 2009 im Internet Archive)