Kitui County

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kitui County
Basisdaten
Einwohner (Stand)
- Bevölkerungsdichte
1.012.709 Einw. (2009) [1]
42 Einw./km²
Fläche 24.385,1 km²
Koordinaten 0° 22′ S, 38° 1′ O-0.3666666666666738.016666666667Koordinaten: 0° 22′ S, 38° 1′ O
Kitui County (Kenia)
Kitui County
Kitui County
Politik
Provinz Eastern
Lage des Kitui Countys in Kenia

Kitui County (bis 2010 Kitui District) ist ein County in der Provinz Eastern in Kenia. Die Hauptstadt ist Kitui. Im County lebten 2009 1.012.709 Menschen auf 24.385,1 km².[1] Der County ist in zehn Divisionen unterteilt: Central, Chuluni, Matinyani, Mwitika, Mutitu, Ikutha, Yatta, Mutongoni, Mutomo und Mutha. Das Klima im County ist semi-arid, 40 % der Fläche des Countys gelten als landwirtschaftlich nutzbar, nur 1 % ist mit Wald bewachsen.[2]

Wirtschaft[Bearbeiten]

75 % der Bevölkerung lebt von der Landwirtschaft, 2005 lebten dabei 69 % der Menschen im Kitui County unterhalb der Armutsgrenze.[2] Die Bevölkerung lebt von der Viehzucht, hauptsächlich werden Rinder, Schafe und Ziegen gezüchtet. Ein kleinerer Teil der Menschen lebt von Geflügelzucht und Imkerei. Auf den landwirtschaftlich genutzten Flächen werden für den Eigenbedarf vorrangig Mais, Bohnen, Sorghum, Saubohnen, Hirse und Cassava angebaut. Für den Handel werden Baumwolle, Tabak, Mangos, Bananen, Süßkartoffeln, Auberginen, Okra und Spinat gezüchtet.[2]

Infrastruktur[Bearbeiten]

2002 verfügte der County über 75 km Asphaltstraße, knapp 270 km des Straßennetzes waren geschottert, der Rest besteht aus Erdstraßen, die während der Regenzeit mitunter unpassierbar werden. Im Bezirk gab es 2002 66 Telefonzellen und 16 Postämter, außerdem elf Finanzinstitute. Außerhalb der Hauptstadt Kitui gibt es keinen Zugang zu elektrischem Strom, der Energiebedarf wird hauptsächlich über Holz und Kohle gedeckt. Fast 90 % der Haushalte in der Region haben direkten keinen Zugang zu sauberem Wasser.[2]

Gesundheitswesen[Bearbeiten]

Kitui County verfügt über insgesamt 92 Einrichtungen des Gesundheitswesens, darunter vier Krankenhäuser und fünf Altenheime.[2] Das Kitui County Hospital als größtes der Krankenhäuser verfügt über 200 Betten.[3] Die Kindersterblichkeit im County ist hoch, 9,8 % der Kinder sterben vor ihrem 5. Geburtstag. Das Verhältnis Arzt-Patient beträgt 1:16.000. Die HIV/Aids-Inzidenz liegt bei 14 %.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Kenya’s 47 Counties. TISA, abgerufen am 3. März 2013 (englisch).
  2. a b c d e f Kitui District Profile (PDF; 133 kB) auf kenyafoodsecurity.org, abgerufen am 2. Mai 2011.
  3. Kitui District Hospital auf ehealth.or.ke, abgerufen am 2. Mai 2011.