Konstantin Nikolajewitsch Kornejew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Konstantin Kornejew Eishockeyspieler
Konstantin Kornejew
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 5. Juni 1984
Geburtsort Moskau, Russische SFSR
Größe 180 cm
Gewicht 82 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #22
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2002, 9. Runde, 275. Position
Montréal Canadiens
Spielerkarriere
bis 2003 Krylja Sowetow Moskau
2003–2006 Ak Bars Kasan
2006–2010 HK ZSKA Moskau
seit 2010 Ak Bars Kasan

Konstantin Nikolajewitsch Kornejew (russisch Константин Николаевич Корнеев; * 5. Juni 1984 in Moskau, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der zurzeit bei Ak Bars Kasan in der Kontinentalen Hockey-Liga spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Konstantin Kornejew begann seine Karriere bei Krylja Sowetow Moskau. Für den Klub spielte er bis zum Sommer 2003 unter anderem in der drittklassigen Perwaja Liga und der erstklassigen Superliga. Bereits im NHL Entry Draft 2002 war er von den Montréal Canadiens in der neunten Runde an der 275. Stelle ausgewählt worden. Ab der Saison 2003/04 spielte der Verteidiger beim Ligakonkurrenten Ak Bars Kasan. Mit den Tataren errang Kornejew in der Spielzeit 2005/06 den russischen Meistertitel.

Nach drei Jahren in Kasan wechselte der Abwehrspieler im Sommer 2006 zurück in seine Geburtsstadt. Beim Armeeklub HK ZSKA Moskau stand Kornejew von 2006 bis 2010 unter Vertrag. In der Saison 2010/11 war er Mannschaftskapitän des Teams. Im Dezember 2010 kehrte der Verteidiger nach Kasan zurück.

International[Bearbeiten]

Kornejew spielte mit der russischen Nationalmannschaft erstmals bei der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2002 in der Slowakei, wo er mit dem Team die Silbermedaille gewann und ins All-Star-Team des Turniers gewählt wurde. Zudem spielte er bei den U20-Junioren Weltmeisterschaften 2003 in Kanada und 2004 in Finnland, bei denen die Russen ohne Medaillengewinn blieben.

Für die Senioren war er bei den Weltmeisterschaften 2007, 2008, 2009, 2010 und 2011 im Einsatz. Zudem gehörte er zu Kader bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver. In den Jahren 2008 und 2009 wurde er mit Russland Weltmeister. Dazu gewann er 2010 die Silber- und 2007 die Bronzemedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2001/02 Krylja Sowetow Moskau II Perwaja Liga 26 9 19 28 44
2001/02 Krylja Sowetow Moskau Superliga 4 0 2 2 0
2002/03 Krylja Sowetow Moskau Superliga 49 2 8 10 28 2 0 0 0 2
2003/04 Ak Bars Kasan Superliga 55 1 4 5 8 8 0 1 1 2
2004/05 Ak Bars Kasan Superliga 35 0 4 4 10 1 0 0 0 0
2005/06 Ak Bars Kasan Superliga 30 1 3 4 14 4 0 0 0 0
2006/07 HK ZSKA Moskau Superliga 54 8 13 21 40 12 2 4 6 6
2007/08 HK ZSKA Moskau Superliga 57 6 17 23 52 6 0 1 1 0
2008/09 HK ZSKA Moskau KHL 54 6 18 24 46 8 1 0 1 6
2009/10 HK ZSKA Moskau KHL 55 7 21 28 28 3 0 2 2 0
2010/11 HK ZSKA Moskau KHL 35 7 14 21 34
2010/11 Ak Bars Kasan KHL 17 1 5 6 4 9 0 4 4 4
2011/12 Ak Bars Kasan KHL
Perwaja Liga gesamt 26 9 19 28 44
Superliga gesamt 284 18 51 69 152 33 2 6 8 10
KHL gesamt 161 21 58 79 112 20 1 6 7 10

International[Bearbeiten]

Vertrat Russland bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2002 Russland U18-WM 8 2 5 7 0
2003 Russland U20-WM 6 0 2 2 4
2004 Russland U20-WM 6 0 5 5 6
2007 Russland WM 1 0 0 0 0
2008 Russland WM 9 1 5 6 0
2009 Russland WM 6 0 1 1 2
2010 Russland Olympia 4 0 0 0 4
2010 Russland WM 9 0 0 0 2
2011 Russland WM 9 0 3 3 0
Junioren gesamt 20 2 12 14 10
Herren gesamt 38 1 9 10 8

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]