Krottendorf-Gaisfeld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Krottendorf-Gaisfeld
Wappen von Krottendorf-Gaisfeld
Krottendorf-Gaisfeld (Österreich)
Krottendorf-Gaisfeld
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Steiermark
Politischer Bezirk: Voitsberg
Kfz-Kennzeichen: VO
Hauptort: Krottendorf
Fläche: 17,5 km²
Koordinaten: 47° 1′ N, 15° 13′ O47.00916666666715.215833333333358Koordinaten: 47° 0′ 33″ N, 15° 12′ 57″ O
Höhe: 358 m ü. A.
Einwohner: 2.417 (1. Jän. 2015)
Postleitzahl: 8564
Vorwahl: 03143
Gemeindekennziffer: 6 16 11
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Krottendorf 161
8564 Krottendorf-Gaisfeld
Website: www.krottendorf-gaisfeld.at
Politik
Bürgermeister: Johann Feichter (ÖVP)
Gemeinderat: (2015)
(15 Mitglieder)
10
4
1
10 
Von 15 Sitzen entfallen auf:
Lage der Gemeinde Krottendorf-Gaisfeld im Bezirk Voitsberg
Bärnbach Edelschrott Geistthal-Södingberg Hirschegg-Pack Kainach bei Voitsberg Köflach Krottendorf-Gaisfeld Ligist Maria Lankowitz Mooskirchen Rosental an der Kainach Sankt Martin am Wöllmißberg Söding-Sankt Johann Stallhofen Voitsberg SteiermarkLage der Gemeinde Krottendorf-Gaisfeld im Bezirk Voitsberg (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Krottendorf-Gaisfeld ist eine Gemeinde mit 2417 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2015) im Gerichtsbezirk bzw. Bezirk Voitsberg in der Steiermark.

Geografische Lage[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt westlich von Graz und erstreckt sich über eine Fläche von 17,02 km² (1.702,24 Hektar).

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Katastralgemeinden sind:

  • 63307 Gaisfeld (276,03 ha)
  • 63309 Gasselberg (189,51 ha)
  • 63335 Krottendorf (1.236,70 ha)

Zählsprengel sind Krottendorf-Dorf (000) und Krottendorf-Gaisfeld-Umgebung (001).[1]

Das Gemeindegebiet umfasst folgende fünf Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 31. Oktober 2011[2]):

  • Gaisfeld (196)
  • Gasselberg (261)
  • Klein-Gaisfeld (723)
  • Krottendorf (1233)
  • Muggauberg (16)

Krottendorf-Gaisfeld umfasst eine Fläche von 17,05 km² (1.705 ha).

Die Gemeinde war von der Steiermärkischen Gemeindestrukturreform nicht betroffen.

Politik[Bearbeiten]

Der derzeitige Bürgermeister ist Johann Feichter und sein Stellvertreter Ewald Raudner sen.

Wappen[Bearbeiten]

Die Blasonierung des Wappens der Gemeinde Krottendorf-Gaisfeld lautet:
„In Grün ein silberner Balken von fünf sich berührenden Getreideähren.“
Die Wappenfarbe Grün entstammt dem Wappen eines ehemaligen Landesfürsten, welcher Besitzer des größten Teiles des Gemeindegebietes von Krottendorf-Gaisfeld war. Das Wort „Feld“ im Gemeindenamen, trug zur Wahl der Wappenfigur, den Getreideähren bei. Zudem leitet sich der Name Gaisfeld von Gau her, was ursprünglich das in Sondernutzung genommene Ackerfeld bedeutet. Die Ähren wurden vereinfacht in Form eines Balkens wiedergegeben, das Metall im Wappenschild wird durch das Silber der Ähren ausgedrückt.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten]

Neben dem Gemeindeamt im Ort Krottendorf ist eine Polizeiinspektion der Bundespolizei, die für die Gemeinden Krottendorf-Gaisfeld, Ligist und Stallhofen zuständig ist.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Krottendorf-Gaisfeld

Historische Landkarten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Krottendorf-Gaisfeld – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ortsverzeichnis Steiermark (abgerufen 14. Oktober 2012)
  2. Statistik Austria, Registerzählung vom 31. Oktober 2011