Maryse Ouellet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maryse Ouellet KanadaKanada
Maryse Ouellet.jpg
Daten
Ringname(n) Maryse
Maryse Ouellet
Körpergröße 173 cm[1]
Kampfgewicht 57 kg
Geburt 21. Januar 1983[2]
Montreal, Kanada[2]
Wohnsitz Los Angeles, Kalifornien
Angekündigt aus Montreal, Quebec, Kanada
Trainiert von Al Snow[3]
Steve Keirn[3]
Tom Pritchard[3]
Finlay[3]
Ricky Steamboat[3]
Debüt 10. Juli 2006
Webseite FrenchKissMaryse.com

Maryse Ouellet (* 21. Januar 1983 in Montreal),[2] besser bekannt unter ihrem aktuellen Ringnamen Maryse, ist eine kanadische Wrestlerin und Model. Sie stand bis zum 28. Oktober 2011 bei der WWE unter Vertrag und trat regelmäßig in deren Wrestlingshow RAW auf.[4]

Privates[Bearbeiten]

Ouellet ist eine Frankokanadierin wuchs in New Brunswick auf. Neben ihrer Muttersprache Französisch spricht sie auch Englisch.[5] Ouellet verfügt über den Bachelor of Business Administration und besitzt einen schwarzen Gürtel im Kampfsport.[6] Sie ist in einer Beziehung mit dem WWE-Superstar Mike Mizanin; am 22. Februar 2013 gab sie ihre Verlobung bekannt.

Karriere[Bearbeiten]

Model[Bearbeiten]

Ouellet nahm zunächst an diversen Schönheitswettbewerben teil, wobei sie unter anderem 2003 zur Miss Hawaiian Tropic Canada gekürt wurde und im internationalen Finale der Miss Hawaiian Tropic 2004 den zweiten Platz belegte.[2] Danach war sie in zahlreichen kanadischen Zeitschriften und Fernsehsendungen zu sehen. Im Jahr 2006 war Ouellet das Covergirl einer Spezialausgabe des Playboy.[7] Ebenso war sie 2007 auf der Titelseite des Playboy-Kalenders Girls of Canada.

Wrestling[Bearbeiten]

Maryse als WWE Divas Champion.

Im Jahr 2006 nahm Ouellet an der Castingshow WWE Diva Search teil.[2] Obwohl sie ausschied, wurde sie von der WWE unter Vertrag genommen und zum Training in die WWE-Aufbauliga Ohio Valley Wrestling nach Louisville beordert.[2] Ihre Premiere feierte sie im Dezember 2006; ab Mitte 2007 war sie zudem in der Rolle als Valet von Sylvain Grenier im Einsatz.[8] Im Sommer 2007 wurde Ouellet zu Florida Championship Wrestling, einer weiteren Aufbauliga der WWE versetzt. Dort gab sie ihr Debüt am 25. September 2007 als Valet von Ryan O'Reilly zusammen mit Lacey Von Erich. Daraufhin durfte sie ebenfalls an Solo- und Tag Team-Matches teilzunehmen, bevor sie im Dezember 2007 Ringbegleiterin von Ted DiBiase, Jr. wurde.

Im März 2008 debütierte Ouellet unter dem Namen Maryse in der WWE-Fernsehsendung SmackDown, wo sie an einem Bademoden-Wettbewerb teilnahm. Am 16. Mai hatte sie ihren ersten Einzelkampf, den sie gegen Cherry verlor.[9][10]

Im Zuge einer Storyline mit Michelle McCool erhielt Ouellet am 26. Dezember bei einer in Toronto aufgezeichneten SmackDown-Folge durch einen Sieg über McCool die WWE Divas Championship[11], den sie in der Folge sieben Monate halten durfte. Am 13. April 2009 wurde sie im Rahmen der WWE Draft zum RAW-Brand versetzt.[12]

Ihr Debüt bei RAW feierte Ouellet am 27. April 2009 an der Seite von Beth Phoenix, Rosa Mendes und Jillian Hall in einem Match gegen Mickie James, Santino Marella, Brie Bella und Kelly Kelly.[13] Bei der Pay-per-View-Show Night of Champions am 26. Juli 2009 musste sie den Divas Championship-Titel an Mickie James abgeben.[14] Anschließend musste Ouellet aufgrund einer Knieverletzung pausieren[15], bevor sie Ende November 2009 in den Ring zurückkehrte.[16]

In der RAW-Ausgabe vom 22. Februar 2010 besiegte Ouellet im Finale eines Turniers Gail Kim in einem Match um den vakanten Divas Championship. Somit ist sie die erste Diva, die diesen Titel zweimal gewinnen durfte.[17][18][19] Am 12. April 2010 verlor sie den Titel in einem Match an Eve Torres. Ouellet war in der 5. Staffel von WWE NXT als Co-Moderatorin zu sehen.[20] Nachdem sie auf Grund einer Verletzung zwei Monate im TV nicht zu sehen war, wurde Ouellet am 28. Oktober 2011 ohne Angaben von Gründen von der WWE entlassen.[21]

Erfolge[Bearbeiten]

Titel[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Nr. 9 der 50 besten Wrestlerinnen (2009)[23]

Sonstige Medien[Bearbeiten]

Im April 2007 trat Ouellet zusammen mit ihren WWE-Kolleginnen Ashley Massaro, Brooke Adams, Kelly Kelly, Torrie Wilson und Layla El im Musikvideo zu Throw It on Me von Timbaland auf.[24] Im Januar 2009 erschien sie weiterhin zusammen mit Eve Torres und Michelle McCool in der Zeitschrift Muscle & Fitness[25]. Sie war ebenso mit Candice Michelle, Mickie James, und Eve Torres in einer Episode der US-Fernsehserie Redemption Song zu sehen.[26]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. OVWrestling.com - Profilangaben - Maryse Ouellet, abgerufen am 5. November 2009
  2. a b c d e f Richard Kamchen: Maryse Ouellet. In: Slam! Sports. Canadian Online Explorer. Abgerufen am 4. Juli 2009.
  3. a b c d e Bob Kapur: Maryse answers SLAM! Wrestling reader questions. In: Slam! Sports. Canadian Online Explorer. 12. Dezember 2009. Abgerufen am 27. Dezember 2009.
  4. Nachrichtenboard Cagematch.de, abgerufen am 29. Oktober 2011
  5. WWE.com - Maryse Ouellet, abgerufen am 5. November 2009.
  6. Slam.canoe.ca - Biographie - Maryse Ouellet, abgerufen am 5. November 2009.
  7. Owow.com Biographie Maryse Ouellet, abgerufen am 5. November 2009.
  8. OnlineWorldofWrestling.com - Profil - Maryse Quellet, abgerufen am 5. November 2009.
  9. Slam.canoe.cac - Wrestling Bericht - Mai 2008, abgerufen am 5. November 2009.
  10. WWE.com - Wrestling Bericht Mai 2008, abgerufen am 5. November 2009.
  11. WWE.com - Wrestling Bericht Februar 2009, abgerufen am 5. November 2009.
  12. Slam.canoe.ca - Versetzung zu RAW, abgerufen am 5. November 2009.
  13. Slam.canoe.ca - Wrestling Bericht April 2009, abgerufen am 5. November 2009.
  14. Slam.canoe.ca - Wrestling Bericht Juli 2009, abgerufen am 5. November 2009.
  15. TheSun.com - Knieverletzung - Maryse Ouellet, abgerufen am 5. November 2009.
  16. Raw vom 30. November 2009, abgerufen am 15. Januar 2010
  17. a b History of the Divas Championship: Maryse (2). World Wrestling Entertainment. 22. Februar 2010. Abgerufen am 24. Februar 2010.
  18. Darre n Wood: l Maryse happy to be moving on. In: Slam! Sports. Canadian Online Explorer. 25. November 2011. Abgerufen am 21. Dezember 2011.
  19. Dale Plummer: RAW: Finding a Jewel on the Road to Wrestlemania. In: Slam! Sports. Canadian Online Explorer. 22. Februar 2010. Abgerufen am 24. Februar 2010.
  20. Matt Bishop: WWE NXT: Redemption beings (sic) for 6 former rookies. In: Slam! Sports. Canadian Online Explorer. 9. März 2011. Abgerufen am 11. März 2011.
  21. Maryse released. WWE. 28. Oktober 2011. Abgerufen am 28. Oktober 2011.
  22. Smackdown spoilers from Toronto. Wrestling Observer/Figure Four Online. 23. Dezember 2008. Abgerufen am 23. Dezember 2008.
  23. Wrestleview.com - PWI Ranking - Maryse Ouellet, abgerufen am 5. November 2009.
  24. WWE.com - Auftritt als Videomodel: Maryse Ouellet
  25. WWE.com - Muscle&Fitness - Maryse Ouellet, abgerufen am 5. November 2009.
  26. Pwtorch.com - Redemption Song, abgerufen am 5. November 2009.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Maryse Ouellet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien