Møysalen-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Møysalen-Nationalpark
Møysalen Nationalpark Logo.svg
Møysalen-Nationalpark (Norwegen)
Paris plan pointer b jms.svg
68.51947222222215.50375Koordinaten: 68° 31′ 10″ N, 15° 30′ 14″ O
Lage: Nordland, Norwegen
Nächste Stadt: Narvik
Fläche: 51 km²
Gründung: 01.08.2003
Die Nationalparks in Nord-Norwegen (Der Møysalen hat Nummer 21)
Die Nationalparks in Nord-Norwegen (Der Møysalen hat Nummer 21)
Der Møysalen
Der Møysalen
i3i6

Der Møysalen-Nationalpark (norwegisch Møysalen nasjonalpark), ist ein norwegischer Nationalpark auf der Insel Hinnøya der Vesterålen Inseln in Nordland und gehört zu den Gemeinden Lødingen, Hadsel und Sortland. Im Süden und Westen grenzt er an das Møysalen Naturschutzgebiet.

Der Park wurde 2003 gegründet, um die dortige alpine Küstenlandschaft mit ihren verschiedenen Ökosystemen, den Tieren und Pflanzen und dem kulturellen Erbe vor Beschädigung und Zerstörung zu schützen.

Das zuständige Informationszentrum ist das Nordland nasjonalparksenter bei der E6 in der Gemeinde Saltdal, welches für alle Nationalparks in Nordland zuständig ist.

Geografie, Landschaft und Geologie[Bearbeiten]

Der Nationalpark ist einer der kleinsten Norwegens. Im Zentrum des Parks steht der 1.262 moh. hohe Møysalen. Am Fuße des Berges befindet sich der Fjordarm Vestpollen, welcher Teil des Øksfjord ist. Im östlichen Teil des Parks befinden sich der Storsnytinden (996 moh.) und der Nordtinden (883 moh.).

Der Park hat eine beeindruckende und abwechslungsreiche Landschaft, die sich vom Meer aus bis ins Hochgebirge, mit Schluchten, Tälern, Deltas und Gipfeln über 1000 Metern erstreckt. Besonders der Westen des Parks ist alpin.

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Die Flora im Park ist durch das kühle, feuchte Seeklima geprägt. In den Gebieten mit fruchtbaren Böden im Park wachen viele Farne aus der Familie der Streifenfarngewächse. In steileren und weniger fruchtbaren Teilen vor allem Farne der Wurmfarngewächse Familie. Rund um den Vestpollen Fjord wächst typische Strandvegetation, d.h. viele verschiedene Gräser auf sandigem Boden.

Im Park leben und brüten die Raubvogelarten Gerfalke, Turmfalke, Merlin, Raufußbussard, Seeadler und Steinadler.

Kulturerbe[Bearbeiten]

Im Møysalen-Nationalpark fand man Relikte von Rentierzucht und diversen Jagd- und Angelmethoden. Um den Vestpollen Fjord wurde zudem Bergbau betrieben. Teile der alten Stollen sind bis heute noch erhalten.

Verwaltung und Tourismus[Bearbeiten]

Auf den Møysalen gibt es zwei markierte Wanderwege, einen im Südwesten, von Nordbotn aus, und einen im Südosten, vom Vestpollen Fjord aus. Ein paar Kilometer nördlich des Parks liegt die Snytindhytta Touristenhütte, welche durch einen Wanderweg an der E10 mit dem Park verbunden ist.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Møysalen national park – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien