München 7

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel München 7 (Staffel 1–2)
Heiter bis Tödlich: München 7 (seit Staffel 3)
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) 2003–2005,
seit 2011
Länge 50 Minuten
Episoden 37 in 5[1] Staffeln
Genre Kriminalkomödie
Titelmusik Musik für München 7
Idee Franz Xaver Bogner
Musik G.Rag y los Hermanos Patchekos
Erstausstrahlung 24. Oktober 2004 auf Bayerisches Fernsehen
Besetzung

München 7 ist eine Polizistenserie von Franz Xaver Bogner. Die Fernsehserie spielt in München und handelt von dem Alltag der Wache in der fiktiven Polizeiinspektion München 7. Hauptfiguren sind der stadtbekannte „Sheriff vom Marienplatz Xaver Bartl und sein neuer Kollege Felix Kandler. Die Serie ist eher humoristisch angelegt. Im Gegensatz zu Krimi-Serien stehen bei München 7 keine Kriminalfälle im Mittelpunkt, sondern das Leben der Polizisten. Bogner bezeichnet seine Serie daher als Polizistenserie. Seit 2011 dreht Bogner neue Folgen von München 7 für die Fernsehserie Heiter bis tödlich.

Personal[Bearbeiten]

Der Humor der Serie beruht größtenteils auf dem unterschiedlichen Duo Bartl/Kandler.

Bartl ist ein alteingesessener Münchner, in der Innenstadt tief verwurzelt und kennt „sein Revier“. Xaver und seiner Schwester Irmi gehört das Hotel am Markt, das einen herrlichen Blick über die Marktstände des Viktualienmarktes bietet. Am Viktualienmarkt verbringt Xaver am liebsten seine Zeit bei seiner Jugendliebe Elfi. Er gilt als hervorragender Polizist, der keine Karriere gemacht hat, weil er nicht darauf aus war.

Sein Gegenpart Kandler ist milieugeschädigt. Er war Zocker im großen Stil und hat die Seiten gewechselt. Sein Vater, der auch Polizist war, ist im Dienst verstorben, als Felix 16 war. Daraufhin rutschte Felix in die Kriminalität ab. Seine Mutter und ein Kollege seines Vaters haben dafür gesorgt, dass er auch zur Polizei kommt. Bevor er zur Kriminalpolizei wechselt, hat er ein Jahr normalen Streifendienst ausgehandelt. Doch seine Vergangenheit in Form seiner ehemaligen Mitganoven lässt ihn nicht los.

Für die Hauptrollen konnte Bogner den Kabarettisten Andreas Giebel und Ex-Marienhof-Darsteller Florian Karlheim gewinnen. Weitere Rollen besetzte er mit bekannten Kabarettisten wie Luise Kinseher und Eisi Gulp, aus seinen anderen Serien bekannten Schauspielern wie Erich Hallhuber, der die Ausstrahlung der Serie nicht mehr erlebte, Christian Lerch sowie anderen Schauspielern, die durch ihr authentisches Bairisch überzeugen.

Handlung[Bearbeiten]

In der ersten Folge kommt Felix Kandler neu aufs Revier und wird zur Einweisung Xaver Bartl zugeteilt. Der wollte eigentlich die neue Kollegin, und schmeißt daraufhin wieder einmal den Job. Felix wird ihm nachgeschickt, als er von seinem Appartement einen Selbstmörder auf dem Glockenspiel im Neuen Rathaus sieht. So raufen sich die beiden auf ihrem ersten Einsatz zusammen. Die weiteren Episoden drehen sich um den normalen Alltagswahnsinn einer Großstadtpolizeistation, die zwielichtige Vergangenheit Kandlers und das Privatleben beider.

Drehorte[Bearbeiten]

Marienplatz mit neuem Rathaus

Zentrale Drehorte sind:

  • Die reale Polizeiinspektion 11 (ehem. PI 1) in der Hochbrückenstraße 7 als Sitz der fiktiven Dienststelle München 7, wobei die Innenaufnahmen in den BR-Studios in Unterföhring gedreht wurden.
  • Das Polizeipräsidium in der Ettstraße.
  • Die Münchner Innenstadt als Revier, speziell der Viktualienmarkt, der Marienplatz und der Max-Joseph-Platz.
  • Das real existierende Hotel am Markt in der Heiliggeiststraße als Xaver Bartls Hotel und Zuhause, die Aufnahmen mit Blick auf den Marienplatz wurden jedoch aus anderen Gebäuden gedreht, weil das reale Hotel am Markt keinen Ausblick auf den Marienplatz hat; die Innenaufnahmen z. T. in den BR-Studios.
  • Der Randbezirk Neuperlach als Felix Kandlers Zuhause, speziell eine Hochgarage am Karl-Marx-Ring / Peschelanger als Zagrebs Versteck bis zur Folge 6.
  • Die Trattoria 30 %, die Quasi-Kantine des Reviers, mit 30 Prozent Rabatt für alle Uniformierten. Außenaufnahmen am Sebastiansplatz in der Münchner Innenstadt, der Rest wieder in den BR-Studios.

Besetzung[Bearbeiten]

Revier:

Clique aus Neuperlach:

Trattoria:

Stadelheim:

  • Fritz, Wachmann – Sepp Schauer
  • Burt, Sänger – Mel Canady
  • Üzgür, Saxofonist – Iman Cagla

Häftlings-Bigband, gespielt vom Jazz Orchester Tirol

Sonstige

  • Irmi Bartl – Dorothee Hartinger
  • Standlfrau Elfi Pollinger – Christine Neubauer
  • Standlfrau Moni Riemerschmidt – Monika Gruber
  • Salim Tarik Ibrahim V. Alafenisch, Mann von Elfi – Abdul Eshágzae
  • Kriminaldirektor Roland Mezger – Michael König
  • Dr. rer. nat Hannah Müller – Janina Flieger
  • Christine Kandler – Caroline Schreiber
  • Maria Welsinger / „Frau Kommissar“ – Katharina Brenner
  • Lutz Berwald – Martin Feifel
  • Peps Zoller als er selbst (Spezialist für Glücksspiel etc. bei der Kripo München)

Gastrollen[Bearbeiten]

Musik[Bearbeiten]

Für die Musik hat Bogner diesmal nicht seinen Hauskomponisten Haindling bemüht, sondern die Münchner Combo G.Rag y los Hermanos Patchekos beauftragt.

Der Soundtrack ist im Handel erhältlich und verteilt sich auf zwei CDs bzw. LPs:

G.Rag y los Hermanos Patchekos – Musik für München 7 (2005 – CD/LP)

Produktion[Bearbeiten]

Zunächst wurden 13 Folgen für den Bayerischen Rundfunk produziert. Die ersten neun Folgen davon entstanden 2003 und 2004. Die weiteren vier im Jahr 2005 gedrehten Folgen wurden im April und Mai 2006 gesendet.

Seit 2011 wird eine Fortsetzung der Serie im Rahmen der Reihe Heiter bis tödlich gedreht.[2] Die dritte Staffel, mit acht neuen Folgen, zeigte der öffentlich rechtliche Sender Das Erste ab dem 7. März 2012.[3] Aufgrund der guten Quoten im Vorabendprogramm der ARD wurde die Serie um eine weitere Staffel verlängert, die 2013 ab dem 13. Februar [4] ausgestrahlt wurde.[5]. Eine dritte Staffel für die Heiter bis tödlich Reihe (also insgesamt die 5. Staffel), mit ebenfalls 8 Folgen, wurde 2013 gedreht und wird seit Oktober 2014 ausgestrahlt.[6]

Episoden[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "bisher 29 Episoden in 4 Staffeln" auf fernsehserien.de, abgerufen am 10. November 2013.
  2. Kult! „München 7“ kommt ins Erste Bild München, abgerufen am 26. Juni 2011
  3. Neue Folgen in der ARD – Heiter bis tödlich – München 7 rtn, abgerufen am 21. Januar 2012
  4. München 7 TV Termine, Ausstrahlungsdaten – wunschliste.de
  5. ARD Das Erste – Heiter bis tödlich (Version vom 15. November 2012 im Internet Archive) Acht neue Folgen München 7
  6. "München 7" – Dreh der dritten Staffel! ndF, abgerufen am 1. Juli 2013
  7. "Folgen" auf daserste.de, abgerufen am 10. November 2013.
  8. "Folgen Staffel 5" auf daserste.de, abgerufen am 8. Oktober 2014.