Michael Shrieve

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael Shrieve (* 6. Juli 1949 in San Francisco) ist ein US-amerikanischer Schlagzeuger, Perkussionist, Produzent und Komponist.

Leben[Bearbeiten]

Shrieve spielte in jungen Jahren in der Band von Carlos Santana und nahm im Alter von 20 Jahren als jüngster Musiker beim Woodstock-Festival teil.[1] Im gleichnamigen Dokumentarfilm von Michael Wadleigh ist er mit einem 11-minütigen Schlagzeugsolo zu sehen.

Er wandte sich Soloprojekten zu und arbeitete um 1976 mit dem Gitarristen Pat Thrall zusammen. In den Jahren 1979 bis 1984 war Michael Shrieve im Projekt Richard Wahnfried tätig, dahinter verbarg sich der deutsche Elektroniker Klaus Schulze.

Shrieve kooperierte mit Musikern verschiedener Stilrichtungen und spielte das Schlagzeug bei der ersten Solo-LP von Supertramp-Mitglied Roger Hodgson. Er arbeitete ebenfalls mit Andy Summers, Steve Roach, Stomu Yamashta, David Beal, Jonas Hellborg, Douglas September, Buckethead zusammen.

Shrieve lebt in Seattle und Los Angeles. Er arbeitet unter anderem als musikalischer Leiter (Musical Director) der Seattler Theater Gruppe More Music @ The Moore.”[1]

Diskographie (Auswahl)[Bearbeiten]

Schlagzeuger[Bearbeiten]

Komponist[Bearbeiten]

Produzent[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Musiker Biografie auf All about Jazz