Mike D’Antoni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Mike D’Antoni
Mike Dantoni 2010.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Michael Andrew D’Antoni
Geburtstag 8. Mai 1951
Geburtsort Mullens, Vereinigte Staaten
Größe 190 cm
Position Point Guard
College Marshall University
NBA Draft 1973, 20. Pick, Kansas City Kings
Vereine als Aktiver
1973–1975 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kansas City Kings (NBA)
1975–1976 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Spirits of St. Louis (ABA)
000001976 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San Antonio Spurs (NBA)
1977–1990 ItalienItalien Olimpia Milano
Nationalmannschaft
1989 Italien 5 Spiele
Vereine als Trainer
1990–1994 ItalienItalien Olimpia Milano
1994–1997 ItalienItalien Benetton Treviso
1998–1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Denver Nuggets
2001–2002 ItalienItalien Benetton Treviso
2003–2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phoenix Suns
2008–2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New York Knicks
2012–2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Lakers

Michael Andrew „Mike“ D’Antoni (* 8. Mai 1951 in Mullens, West Virginia) ist ein amerikanisch-italienischer Basketballtrainer und ehemaliger -spieler. Nach der erfolgreichen Saison 2004/05 wurde er als NBA Coach of the Year ausgezeichnet.

Mike D’Antoni wurde im Mai 2008 als eine der 50 bedeutenden Persönlichkeiten des Basketballsport in Europa geehrt. Die Ehrung erfolgte durch die Euroleague Basketball im Rahmen einer offiziellen Zeremonie im Palacio de Deportes de la Comunidad de Madrid, in Madrid (Spanien).[1]

Karriere[Bearbeiten]

D’Antoni spielte von 1973 bis 1975 in der NBA für die Kansas City Kings. Nach 9 Spielen in der Saison 1975/76 wechselte er in die ABA zu den Spirits of St. Louis. 1976 absolvierte er 2 Spiele für die San Antonio Spurs in der NBA, anschließend wechselte er nach Italien zu Olimpia Milano. Dort spielte er bis 1990 und gewann 5 italienische Meisterschaften, 2 italienische Pokale, 2 Europapokale der Landesmeister sowie je einmal den Korac Cup und den Intercontinental Cup. In dieser Zeit erzielte er in der Liga 5573 Punkte, was bis heute Vereinsrekord darstellt. Mit der italienischen Nationalmannschaft nahm er außerdem an der EM 1989 teil.

Als Trainer blieb D’Antoni bis 1994 bei Milano und wurde dort erneut Sieger im Korac Cup. Anschließend wechselte er zu Benetton Treviso, mit diesem Verein gewann er 1995 den Europacup und den italienischen Pokal sowie 1997 die Meisterschaft. 1998 übernahm D’Antoni das erste Mal ein NBA-Team, die Denver Nuggets, welche er in der Saison 1998/99 trainierte. 2001 kehrte er nach Treviso zurück und führte den Verein erneut zur italienischen Meisterschaft. Zwischen 2003 und 2008 trainierte D’Antoni die Phoenix Suns und erreichte in seinen ersten beiden vollständigen Saisons 2005 und 2006 jeweils das Conference-Finale. Von der NBA-Saison 2008/09 an trainierte er die New York Knicks, bis er am 14. März 2012 von seinem Traineramt zurücktrat.[2] Seit 12. November 2012 ist er Cheftrainer der Los Angeles Lakers.[3] Am 30. April trat er von seinem Amt als Trainer der Lakers zurück.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 50 Contributors, Honored in Madrid Website Euroleague Basketball. Abgerufen 21. Oktober 2011.
  2. Knicks coach resigns
  3. NBA.COM: Lakers Hire Mike D'Antoni
  4. NBA.COM: Lakers Head Coach Mike D'Antoni Resigns