Mike Rathje

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Mike Rathje Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 11. Mai 1974
Geburtsort Mannville, Alberta, Kanada
Größe 196 cm
Gewicht 111 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #3
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1992, 1. Runde, 3. Position
San Jose Sharks
Spielerkarriere
1990–1993 Medicine Hat Tigers
1993–2005 San Jose Sharks
2005–2007 Philadelphia Flyers

Michael Steven Rathje (* 11. Mai 1974 in Mannville, Alberta) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der während seiner aktiven Karriere für die San Jose Sharks und Philadelphia Flyers in der National Hockey League gespielt hat.

Karriere[Bearbeiten]

Rathje spielte zunächst von 1990 bis 1993 in der Western Hockey League bei den Medicine Hat Tigers. Nachdem er von den San Jose Sharks im NHL Entry Draft 1992 in der ersten Runde an dritter Position ausgewählt worden war und mit dem kanadischen Nationalteam bei der Junioren-Weltmeisterschaft 1993 die Goldmedaille errungen hatte, holten ihn die Sharks für die IHL-Playoffs im Frühjahr 1993 zu den Kansas City Blades, dem damaligen Farmteam.

Die Saison 1993/94, wie auch die folgenden zwei Spielzeiten, begann der Kanadier immer bei den Blades in der IHL, erhielt aber auch immer die Chance seine Leistungen in der National Hockey League bei den Sharks zu zeigen. In der Saison 1996/97 etablierte sich Rathje in der NHL, obwohl er lange Zeit wegen einer Leistenverletzung, die er sich zu Saisonbeginn zugezogen hatte, pausieren musste. Er blieb bis zum Ende der Spielzeit 2003/04 in San Jose und entwickelte sich zu einer der Stützen des Teams aus Nordkalifornien. Seine beste Saison, gemessen an seinen Offensivleistungen hatte er ironischerweise 2002/03, als San Jose eine der schwächsten Spielzeiten in der Franchise-Geschichte absolvierte.

Nach dem NHL-Lockout 2004/05, in der Rathje kein Eishockey spielte, unterzeichnete er im August 2005 einen Vertrag bei den Philadelphia Flyers. Aufgrund seiner chronischen Rücken- und Hüftprobleme bestritt er in der Saison 2006/07 nur noch wenige Spiele für Philadelphia. Die Spielzeit 2007/08 fiel er komplett aus.

Rathje hielt bis in die Saison 2006/07 hinein den Franchise-Rekord für die meisten Spiele im Trikot der San Jose Sharks, ehe er von Patrick Marleau abgelöst wurde. Mit elf Spielzeiten hat er so viele Jahre wie kein anderer Spieler in San Jose gespielt und ist immer noch der Verteidiger mit den meisten erzielten Punkten.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

    Reguläre Saison   Playoffs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1990–91 Medicine Hat Tigers WHL 64 1 16 17 28 12 0 4 4 2
1991–92 Medicine Hat Tigers WHL 67 11 23 34 109 4 0 1 1 2
1992–93 Medicine Hat Tigers WHL 57 12 37 49 103 10 3 3 6 12
Kansas City Blades IHL 5 0 0 0 12
1993–94 Kansas City Blades IHL 6 0 2 2 0
San Jose Sharks NHL 47 1 9 10 59 1 0 0 0 0
1994–95 Kansas City Blades IHL 6 0 1 1 7
San Jose Sharks NHL 42 2 7 9 29 11 5 2 7 4
1995–96 Kansas City Blades IHL 36 6 11 17 34
San Jose Sharks NHL 27 0 7 7 14
1996–97 San Jose Sharks NHL 31 0 8 8 21
1997–98 San Jose Sharks NHL 81 3 12 15 59 6 1 0 1 6
1998–99 San Jose Sharks NHL 82 5 9 14 36 6 0 0 0 4
1999–00 San Jose Sharks NHL 66 2 14 16 31 12 1 3 4 8
2000–01 San Jose Sharks NHL 81 0 11 11 48 6 0 1 1 4
2001–02 San Jose Sharks NHL 52 5 12 17 48 12 1 3 4 6
2002–03 San Jose Sharks NHL 82 7 22 29 48
2003–04 San Jose Sharks NHL 80 2 17 19 46 17 1 5 6 13
2004–05 kein Team wegen NHL-Lockout
2005–06 Philadelphia Flyers NHL 79 3 21 24 46 6 0 0 0 4
2006–07 Philadelphia Flyers NHL 18 0 1 1 6
WHL gesamt 188 24 76 100 240 26 3 8 11 16
IHL gesamt 48 6 14 20 41 5 0 0 0 12
NHL gesamt 768 30 150 180 491 77 9 14 23 51

International[Bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung GP G A Pts PIM
1993 Kanada WJC 7 2 2 4 12
Junioren gesamt 7 2 2 4 12

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]