IHL 1993/94

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
IHL Logo.png International Hockey League
◄ vorherige Saison 1993/94 nächste ►
Meister: Atlanta Knights
↑ NHL  |  • AHL  |  • IHL  |  ECHL ↓  |  CHL ↓  |  CoHL ↓  |  SuHL ↓↓

Die Saison 1993/94 war die 49. reguläre Saison der International Hockey League. Während der regulären Saison bestritten die 13 regulären IHL-Teams jeweils 81 Spiele, während das russische Gastteam Russian Penguins gegen jede andere Mannschaft einmal spielte. In den Play-offs setzten sich die Atlanta Knights durch und gewannen den ersten Turner Cup in ihrer Vereinsgeschichte.

Teamänderungen[Bearbeiten]

Folgende Änderungen wurden vor Beginn der Saison vorgenommen:

  • Die Las Vegas Thunder wurden als Expansionsteam in die Liga aufgenommen.
  • Die Russian Penguins, ein nur aus russischen Eishockeyspielern bestehendes Team, nahm als Gastmannschaft einmalig an der IHL teil und bestritt insgesamt 13 Saisonspiele.

Reguläre Saison[Bearbeiten]

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlage nach Overtime, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, Pts = Punkte

Atlantic GP W L T OTL GF GA Pts
Kalamazoo Wings 81 48 26 0 7 337 297 103
Fort Wayne Komets 81 41 29 0 11 347 297 93
Cleveland Lumberjacks 81 31 36 0 14 278 344 76
Central GP W L T OTL GF GA Pts
Peoria Rivermen 81 51 24 0 6 327 294 108
Cincinnati Cyclones 81 49 23 0 9 336 282 107
Indianapolis Ice 81 28 46 0 7 257 329 63
Midwest GP W L T OTL GF GA Pts
Atlanta Knights 81 45 22 0 14 321 282 104
Milwaukee Admirals 81 40 24 0 17 338 302 97
Kansas City Blades 81 40 31 0 10 326 327 90
Russian Penguins 13 2 9 0 2 35 64 6
Pacific GP W L T OTL GF GA Pts
Las Vegas Thunder 81 52 18 0 11 319 282 115
San Diego Gulls 81 42 28 0 11 311 302 95
Phoenix Roadrunners 81 40 36 0 5 313 309 85
Salt Lake Golden Eagles 81 24 54 0 5 243 377 53

Turner-Cup-Playoffs[Bearbeiten]

  Turner-Cup-Viertelfinale Turner-Cup-Halbfinale Turner-Cup-Finale
                           
  M1 Atlanta Knights 4  
M2 Milwaukee Admirals 0  
  M1 Atlanta Knights 4  
  P2 San Diego Gulls 0  
P2 San Diego Gulls 4
P1 Las Vegas Thunder 1  
  M1 Atlanta Knights 4
  A2 Fort Wayne Komets 2
A2 Fort Wayne Komets 4  
C1 Peoria Rivermen 2  
A2 Fort Wayne Komets 4
  C2 Cincinnati Cyclones 2  
A1 Kalamazoo Wings 1
  C2 Cincinnati Cyclones 4  

Vergebene Trophäen[Bearbeiten]

Mannschaftstrophäen[Bearbeiten]

Auszeichnung Team
Turner Cup
Gewinner der IHL-Playoffs
Atlanta Knights
Fred A. Huber Trophy
Bestes Team der regulären Saison
Las Vegas Thunder

Individuelle Trophäen[Bearbeiten]

Auszeichnung Spieler Team
James Gatschene Memorial Trophy
MVP der regulären Saison
Rob Brown Kalamazoo Wings
Leo P. Lamoureux Memorial Trophy
Bester Scorer
Rob Brown Kalamazoo Wings
Governor’s Trophy
Bester Verteidiger
Darren Veitch Peoria Rivermen
James Norris Memorial Trophy
Torhüter mit den wenigsten Gegentoren
Jean-Claude Bergeron Atlanta Knights
Mike Greenlay
Garry F. Longman Memorial Trophy
Bester Rookie
Radek Bonk Las Vegas Thunder
Ken McKenzie Trophy
Bester US-amerikanischer Rookie
Chris Rogles Indianapolis Ice
Commissioner’s Trophy
Bester Trainer
Bruce Boudreau Fort Wayne Komets
Ironman Award
Spieler mit allen Saisoneinsätzen und beständig hohen Leistungen
Colin Chin Fort Wayne Komets
IHL Man of the Year
Spieler/Person mit besonderen Engagement in der Gesellschaft
Terry Ficorelli
Norman R. „Bud“ Poile Trophy
MVP der Turner-Cup-Playoffs
Stan Drulia Atlanta Knights

Weblinks[Bearbeiten]