Miles Copeland junior

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Miles Axe Copeland junior (* 16. Juli 1913 in Alabama, USA; † 14. Januar 1991) war ein US-amerikanischer Musiker, Geschäftsmann und CIA-Agent, der in bedeutende außenpolitische Operationen zwischen 1950 und 1980 verwickelt war.

Leben[Bearbeiten]

Verheiratet war er mit der renommierten schottischen Archäologin Lorraine Copeland Adie. Sie haben vier gemeinsame Kinder: Der Musikproduzent Miles Copeland III, Ian Copeland (Musikagent), Stewart Copeland (Gründer und Schlagzeuger von The Police) und Lorraine (Lennie) Copeland ist als Schriftstellerin/Filmproduzentin tätig.

Miles Copeland war Angehöriger des Office of Strategic Services in London stationiert, nach dem Krieg zog die Familie nach Washington, D.C.. Vater Copeland war als 'freier politischer Berater' im Nahen Osten tätig – Lorraine Adie Copeland war ebenfalls im militärischen Nachrichtendienst, dem Special Operations Executive, während des Zweiten Weltkriegs in tragender Rolle aktiv.

1948 zogen die Copelands nach Damaskus (Syrien), 1953 nach Kairo (Miles jun. war für die Regierung von Gamal Abdel Nasser tätig) und Ende der 1950er Jahre nach Beirut, wo er als Kulturattaché der USA tätig war. Im Nahen Osten verbrachten die Copeland-Geschwister ihre Jugend, lernten die Arabische Sprache und Kultur kennen, und Lorraine Copeland entwickelte ihr Interesse an der Archäologie zum beruflichen Wirkungsfeld. Ende der 1960er Jahre ließen sich die Copelands erneut in England nieder.

Miles Copeland jun. hat einige kühne Behauptungen über CIA-Operationen in Interviews und Büchern geäußert, ist aber im Gegensatz zu seinem Kollegen Frank Snepp dafür nie belangt worden.

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: wo war er beteiligt, was hat er geäußert?

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Bücher[Bearbeiten]

  • Miles Copeland junior, The Game of Nations: The Amorality of Power Politics, Simon & Schuster, New York, 1970
  • Miles Copeland junior, Without Cloak or Dagger: The Truth About the New Espionage, Simon & Schuster, New York, 1974
  • Miles Copeland junior, Beyond cloak and dagger: inside the CIA, New York: Pinnacle Books, 1975
  • Miles Copeland junior, Real Spy World, London: SPHERE, 1978
  • Miles Copeland junior, The Game Player: Confessions of the CIA's Original Political Operative, Aurum Press, London, 1989, ISBN 0-948149-87-6