Mobile Downtown Airport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mobile Downtown Airport
Mobile Downtown Airport - AL - 4 Mar 2002.jpg
Kenndaten
ICAO-Code KBFM
IATA-Code BFM
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 5 km südlich von Mobile
Basisdaten
Betreiber Mobile Airport Authority
Fläche 688 ha
Passagiere 610.000
Start- und Lande-Bahnen
14/32 2932 m × 46 m Asphalt
18/36 2377 m × 46 m Asphalt

i1 i3 i5

i7 i10 i12

i14

Der Mobile Downtown Airport (IATA: BFM, ICAO: KBFM, auch als Brookley Complex und Brookley Field bezeichnet) ist ein industrieller Komplex und Flughafen 5 km südlich der Innenstadt von Mobile, Alabama. Der Komplex liegt an der westlichen Küstenlinie der Mobile Bay und wird von der Mobile Airport Authority verwaltet.

Der Flughafen hat einen Tower und zwei Start- und Landebahnen von 2.926 m und 2.377 m Länge, die über Instrumentenlandesysteme verfügen. Neben dem Flughafengelände beherbergt der Komplex mehrere Luftfahrthersteller und bietet direkten Anschluss an Schiene, Straße und den Seeweg.

Nutzung[Bearbeiten]

Auf dem Brookley Complex werden Flugzeuge von FedEx, US Airways und United Airlines instand gesetzt. Federal Express nutzt den Komplex ebenfalls für drei tägliche Transportflüge nach Memphis.

Ausbau[Bearbeiten]

EADS North America wählte das Flughafengelände für ein Entwicklungsbüro mit 250 Beschäftigten aus. Die EADS und Northrop Grumman veröffentlichten Anfang 2008 Pläne, wonach das Tankflugzeug KC-30 (beziehungsweise KC-45A), welches weitgehend auf dem Airbus A330 MRTT basiert, für die United States Air Force auf dem Gelände von über 1000 Beschäftigten endmontiert werden soll. Den Auftrag für die Tankerflotte der USA erhielt aber letztendlich Boeing.

Am 2. Juli 2012 gab Airbus bekannt, dass es am Standort Mobile eine Montagelinie für die Airbus-A320-Familie aufbauen würde. Baubeginn soll im Sommer 2013 sein und mit der Produktion will man 2015 beginnen. Bis zum Jahr 2018 soll die Kapazität des Werks auf 40 bis 50 Flugzeuge im Jahr erhöht werden. Insgesamt will Airbus etwa 600 Millionen US-Dollar investieren und erhält vom Bundesstaat Alabama finanzielle und logistische Unterstützung im Wert von 158 Millionen US-Dollar.

Weblinks[Bearbeiten]

Referenz[Bearbeiten]