Mohawk Airlines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mohawk Airlines
Mohawk BAC-1-11
IATA-Code: MO
ICAO-Code: n/a
Rufzeichen: Mohawk
Gründung: 1945
Betrieb eingestellt: 1972
Sitz: Utica (New York)
Flottenstärke:
Ziele: regional
Mohawk Airlines hat den Betrieb 1972 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Mohawk Airlines war eine US-amerikanische Fluggesellschaft.

Geschichte[Bearbeiten]

Mohawk war eine in den 1950er und 1960er Jahren erfolgreiche Regional-Airline im Nordosten der USA. Die Airline war der "Prototyp" der heutigen Regional-Airlines. Bekannt wurde sie auch durch die Benennung nach dem Indianer-Volk der Mohawk. Der Name war das Resultat eines Wettbewerbes durch Passagiere im Jahre 1952. Mohawk war die erste Fluggesellschaft, die eine afro-amerikanische Flugbegleiterin beschäftigte. Von 1968 bis 1971 erlitt die Firma durch Arbeitskampf finanzielle Schwierigkeiten. Mohawk begann Fusionsverhandlungen mit Allegheny Airlines, und die Fusion wurde im Jahr 1972 abgeschlossen. Das neue Unternehmen wurde 1979 zu USAir, in den späten 1990er Jahren in US Airways umbenannt. US Airways wurde von America West Airlines im Jahr 2005 übernommen, der national anerkannte Namen US Airways blieb.

Flugzeuge[Bearbeiten]

Zwischenfälle[Bearbeiten]

  • Mohawk-Airlines-Flug 40 stürzte am 23. Juni 1967 aufgrund eines Feuers an Bord in der Nähe von Blossburg ab. Das Hilfstriebwerk hatte wegen einer Fehlfunktion ein Feuer ausgelöst, das später ein Versagen des Höhenruders hervorrief, wodurch das Flugzeug unkontrollierbar wurde und abstürzte.[1]
  • Am 19. November 1969 kollidierte Flug 411 im Anflug auf den Regionalflughafen Floyd Bennett Memorial mit dem Berg Pilot Knob östlich vom Lake George. Bei dem Absturz wurden alle 14 Insassen getötet.[2]
  • Mohawk-Airlines-Flug 405 stürzte am 3. März 1972 im Anflug auf den Albany International Airport ab, wobei auch ein Haus zerstört wurde. 16 Personen an Bord und eine unbeteiligte Person am Boden wurden getötet.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Flugunfalldaten und -bericht des Fluges 40 im Aviation Safety Network
  2. Flugunfalldaten und -bericht des Fluges 411 im Aviation Safety Network
  3. Flugunfalldaten und -bericht des Fluges 405 im Aviation Safety Network