Nationalpark Tanjung Puting

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nationalpark Tanjung Puting
Win the Orangutang in Tanjung Puting National Park 2005.jpg
Nationalpark Tanjung Puting (Indonesien)
Paris plan pointer b jms.svg
-2.9352777777778112.04027777778Koordinaten: 2° 56′ 7″ S, 112° 2′ 25″ O
Lage: Kalimantan Tengah, Indonesien
Fläche: 4,150 km²
Gründung: 1982
i2i3i6

Der Nationalpark Tanjung Puting befindet sich in der indonesischen Provinz Zentralkalimantan, im Süden der Insel Borneo. Der Nationalpark geht zurück auf zwei Wildreservate, die in den 1930er Jahren durch die niederländische Kolonialregierung gegründet und 1978 zusammengelegt wurden zum 305.000 ha großen Tanjung Puting Wildlife Reserve.[1] Dieses Reservat wurde 1982[2] mit Hilfe der Umweltschützerin Birutė Galdikas in einen Nationalpark umgewandelt.[1] 1977 wurde es von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt.[3] 1996 wurde der Park auf seine aktuelle Größe von 4150 km² ausgeweitet.[1]

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Der Nationalpark schützt ungefähr 6000 Orang-Utans[4] und gilt damit als eines der vorzüglichsten Refugien dieser Tierart auf der Welt.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Orang-Utans in Not e.V.
  2. Ministerium für Forstwirtschaft: Tanjung Puting National Park (Englisch)
  3. UNESCO: Die Liste der UNESCO-Biosphärenreservate
  4. Frankfurter Rundschau: Palmölplantagen bedrohen Orang-Utans, 29. Januar 2009
  5. Ryan Ver Berkmoes, Celeste Brash, Muhammad Cohen, Mark Elliott, Guyan Mitra, John Noble, Adam Skolnick, Iain Stewart, Steve Waters Lonely Planet Indonesia (S. 614)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nationalpark Tanjung Puting – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien