Noatak River

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Noatak River
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Noatak River nahe seiner Mündung südlich des Orts Noatak

Der Noatak River nahe seiner Mündung südlich des Orts Noatak

Daten
Gewässerkennzahl US1418960
Lage Alaska (USA)
Flusssystem Noatak River
Quellgebiet am Mount Igikpak in den Schwatka Mountains (Brookskette)
67° 22′ 44″ N, 154° 53′ 37″ W67.378888888889-154.89361111111
Mündung Kotzebue Sound, nördlich von Kotzebue66.981388888889-162.506388888890Koordinaten: 66° 58′ 53″ N, 162° 30′ 23″ W
66° 58′ 53″ N, 162° 30′ 23″ W66.981388888889-162.506388888890
Mündungshöhe m[1]Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 675 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 31.080 km²[2]
Linke Nebenflüsse Cutler River, Eli River, Agashashok River
Rechte Nebenflüsse Aniuk River, Anisak River, Nimiuktuk River, Kugururok River, Kelly River
Gemeinden Noatak
Oberlauf des Noatak River in der Brookskette

Oberlauf des Noatak River in der Brookskette

Der Noatak River ist ein 675 km langer Fluss im Nordwesten Alaskas.

Er entspringt an den Hängen des Mount Igikpak in den Schwatka Mountains der Brookskette im Gates-of-the-Arctic-Nationalpark und mündet nördlich von Kotzebue am Hotham Inlet in den Kotzebue Sound, einen Meeresarm der Tschuktschensee.

Der Großteil des Flusslaufs liegt im Noatak National Preserve, dessen Gebiet dem Einzugsgebiet des Flusses westlich des Nationalparks entspricht. Bis auf die letzten Kilometer vor der Mündung fließt der Noatak River durch diese beiden Schutzgebiete. Teile des Einzugsgebiets am Kotzebue Sound, allerdings nicht der Fluss selbst, liegen im Cape Krusenstern National Monument. Mit 26.300 km² ist das Einzugsgebiet des Noatak River das größte geschützte Flusssystem der Vereinigten Staaten.

Schutzstatus[Bearbeiten]

1976 wies die UNESCO das Noatak-Biosphärenreservat aus. Am 2. Dezember 1980 wurden durch den Alaska National Interest Lands Conservation Act 530 km von der Quelle des Noatak River bis zur Mündung des Kelly Rivers im Noatak National Preserve zum National Wild and Scenic River unter der Verwaltung des National Park Service erklärt.[3]

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Die Vegetation am Noatak ist bestimmt durch Tundra und borealen Nadelwald in den Flussniederungen und alpiner Tundra mit Weiden, Heidekraut, Sauergras und Moosen in den angrenzen Hochlagen. In den feuchten Gebirgsausläufern finden sich Wollgräser, Zwerg-Birken und Erlen. Fichtenwälder sind in der ganzen Region verbreitet.

Karibus, Elche, Dall-Schafe, Grizzlybären, Wölfe, Füchse, Luchse, Marder, Biber und Bisamratten leben am Noatak River. Im Fluss selbst und seinen Zuflüssen gibt es große Bestände von Seesaibling und arktischer Äsche.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Noatak River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Noatak River im Geographic Names Information System des United States Geological Survey
  2. Noatak River am Pegel Noatak – hydrographische Daten bei R-ArcticNET
  3. National Wild & Scenic Rivers - Noatak River