Paul Winfield

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paul Winfield (* 22. Mai 1939 in Los Angeles, Kalifornien; † 7. März 2004 ebenda) war ein US-amerikanischer Fernseh- und Filmschauspieler.

Paul Winfield besuchte verschiedene Universitäten wie die UCLA, die Stanford University und die Universität von Hawaii. Nach einigen Bühnenauftritten spielte Winfield ab 1965 kleinere Rollen in zahlreichen Fernsehserien. 1969 spielte er in dem Drama Es führt kein Weg zurück eine kleinere Rolle neben Hauptdarsteller Sidney Poitier. In Brother John – Der Mann aus dem Nichts spielte er erneut mit Poitier.

Für seine Darstellung des Nathan Lee Morgan in dem Drama Das Jahr ohne Vater (Sounder) 1972 wurde Winfield für einen Oscar als Bester Hauptdarsteller nominiert.

Winfield, der neben seiner Arbeit als Filmschauspieler weiterhin für das Fernsehen drehte, wurde dreimal für einen Emmy nominiert und erhielt die Trophäe 1995 für seinen Gastauftritt als Richter Harold Nance in der Fernsehserie Picket Fences.

Privat war Winfield 30 Jahre mit seinem Lebenspartner, dem Architekten Charles Gillan, Jr., der am 5. März 2002 an Knochenkrebs starb, zusammen.

Winfield kämpfte lange gegen Übergewicht und Diabetes. Er starb an einem Herzinfarkt im Alter von 64 Jahren, im Queen of Angels-Hollywood Presbyterian Medical Center in Los Angeles. Winfield und Gillan sind im Forest Lawn Memorial Park in Los Angeles beigesetzt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1969: Es führt kein Weg zurück (The Lost Man)
  • 1970: Brother John – Der Mann aus dem Nichts (Brother John)
  • 1970: King: A Filmed Record… Montgomery to Memphis
  • 1970: R.P.M.
  • 1972: Das Jahr ohne Vater (Sounder)
  • 1972: Horror at 37,000 Feet
  • 1972: Trouble Man
  • 1973: Jagd auf linke Brüder (Gordon's War)
  • 1974: Abschied von einer Insel (Conrack)
  • 1974: Huckleberry Finn
  • 1974: It’s Good to Be Alive
  • 1975: Straßen der Nacht (Hustle)
  • 1976: Bluthunde vom Teufel zerrissen (High Velocity)
  • 1976: Das Kind mit den grünen Augen (Green Eyes)
  • 1976: The Search for Green Eyes
  • 1977: A Hero Ain’t Nothin' But a Sandwich
  • 1977: Ich bin der Größte (The Greatest)
  • 1977: Ultimatum (Twilight’s Last Gleaming)
  • 1977: Straße der Verdammnis (Damnation Alley)
  • 1978: King: The Martin Luther King Story
  • 1979: Roots: The Next Generations
  • 1980: Angel City
  • 1981: Eine schöne Bescherung (Carbon Copy)
  • 1981: The Sophisticated Gents
  • 1982: Der weiße Hund von Beverly Hills (White Dog)
  • 1982: Dreams Don’t Die
  • 1982: Sister, Sister
  • 1982: Star Trek II: Der Zorn des Khan (Star Trek II: The Wrath of Khan)
  • 1983: For Us, the Living: The Story of Medgar Evers
  • 1983: On the Run
  • 1984: Go Tell It on the Mountain
  • 1984: Mike's Murder
  • 1984: Terminator (The Terminator)
  • 1986: Bomben auf Washington (Under Siege)
  • 1987: Big Shots – Zwei Kids gegen die Unterwelt (Big Shots)
  • 1987: Death Before Dishonor
  • 1987: Guilty of Innocence – the Lenell Geter Story
  • 1987: Mighty Pawns
  • 1987: Nowhere to Hide
  • 1987: Die Schlange im Regenbogen (The Serpent and the Rainbow)
  • 1988: Huckleberry Finn
  • 1989: The Women of Brewster Place
  • 1990: Star Trek The Next Generation (GastRolle)
  • 1990: 83 Stunden – Nervenkrieg gegen die Zeit (83 Hours ’Til Dawn)
  • 1990: Rückkehr nach Hannibal (Back to Hannibal: The Return of Tom Sawyer and Huckleberry Finn)
  • 1990: Aus Mangel an Beweisen (Presumed Innocent)
  • 1992: The Wish That Changed Christmas
  • 1993: Dennis (Film), die Nervensäge (Dennis the Menace)
  • 1993: Power Cop (Irresistible Force)
  • 1993: Cliffhanger – Nur die Starken überleben (Cliffhanger)
  • 1994: Breathing Lessons
  • 1994: Scarlett
  • 1995: Im Sog des Bösen (Desperate Measures)
  • 1995: Happily Ever After Fairy Tales: Beauty and the Beast
  • 1995: Vergessene Schrecken (Stolen Memories: Secrets from the Rose Garden)
  • 1995: Tyson
  • 1995: Rusta – Planet der Tränen (White Dwarf)
  • 1996: Original Gangstas (War Zone)
  • 1996: The Legend of Gator Face
  • 1996: Mars Attacks!
  • 1997: Assassination File: Operation Laskey (The Assassination File)
  • 1998: Relax … It’s Just Sex
  • 1998: Strategic Command
  • 1999: Catfish in Black Bean Sauce
  • 2000: Ready to Rumble (Knockout)
  • 2001: Second to Die
  • 2003: Sounder

Weblinks[Bearbeiten]