New Spider-Man

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel New Spider-Man
Originaltitel Spider-Man
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 1993–1998
Länge 22 Minuten
Episoden 65 in 5 Staffeln
Genre Kinderserie
Produktion John Semper, Jr.
Erstausstrahlung 16. September 1993 bis
31. Januar 1998 auf Fox
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
19. November 1994 auf RTL
Synchronisation

New Spider-Man (engl. Spider-Man oder Spider-Man: The Animated Series) ist eine US-amerikanische Zeichentrickserie, welche auf den Comic-Abenteuern des Spider-Man des Marvel Verlages basieren. Sie war die erste Zeichentrickserie, die in der damals neugegründeten Marvel Films Animation Firma produziert wurde. Animiert wurde die Serie bei dem japanischen Animationsstudio Tokyo Movie Shinsha und ist bis heute die zweitlängste Marvel Zeichentrickserie, jedoch die längste Zeichentrickserie, welche auf den Abenteuer der Spinne basieren.

In Deutschland wurde die Serie das erste Mal am 19. November 1994 auf RTL ausgestrahlt.

Handlung[Bearbeiten]

Der von einer radioaktiven Spinne gebissene Teenager Peter Parker muss sich in seiner Heimatstadt New York vielen Ganoven und Superschurken stellen, hat sich aber auch gegen die Presse und die Falschmeldungen des Daily Bugle zu verteidigen.

Produktion & Veröffentlichung[Bearbeiten]

FOX, der ursprüngliche Sender der Serie in den USA, wollte, dass die Serie sich mit den sozialen Problemen von Jugendlichen auseinandersetzt, wie zum Beispiel dem Frieden zwischen verschiedenen Ländern („Der Tag des Chamäleon“), Kulten („Der Kampf der Mächte“), dem schlechten Einfluss von Straßengangs auf ihre Mitglieder („Der junge Robert“ und „Die Rückkehr des Tombstone“), unveräußerliche Rechte („Die Falles“), Drogenabhängigkeit („Ein würdiger Nachfolger“) und den Problemen mit Stalkern („Hydroman“).

Um die Schauplätze der Serie so originalgetreu wie möglich wirken zu lassen, wurden viele Illustrationen der New Yorker Skyline und viele Karten der Stadt selbst zu Rate gezogen. Ursprünglich sollten die Stadt und viele Hintergründe in der Serie selbst mithilfe von CGI nachempfunden werden, während Fahrzeuge und Figuren nach wie vor auf traditionelle Weise animiert wurden. Aus Kostengründen wurde allerdings nur ein kleiner Teil von New York auf diese Art nachempfunden und das Produktionsteam war ebenfalls gezwungen, viele Szenen aus früheren Folgen wiederzuverwenden, wodurch man oft ein Deja vu erlebte.

Wie bereits bei Batman: The Animated Series wurden auch in New Spider-Man Gewaltdarstellungen zensiert. Realistische Waffen durften zu keiner Zeit gezeigt werden und wurden in jeder Folge durch Laser ersetzt, trotzdem wirft Cletus Cassidy in der Folge „Venoms Rückkehr“ eine realistisch aussehende Handgranate und auch in „Die sechs vergessenen Krieger“ sieht man in einer Rückblende einen Gangster mit einem echten Maschinengewehr feuern. Spider-Man und die restlichen Charaktere durften bis auf Ausnahmen nicht mit den bloßen Fäusten zuschlagen. Weiterhin durfte Blut nie gezeigt werden, infolgedessen trinkt der Vampir Morbius in der original Fassung Plasma, in der dt. Synchronfassung wurde dies jedoch wieder in Blut umgeändert. Trotz dieser kleinen Änderung nimmt Morbius weiterhin kein Blut durch Biss in den Hals zu sich, sondern hat stattdessen an den Händen Saugknöpfe, die er auf das Gesicht seiner Opfer legt. Menschen sterben nicht, sondern werden immer rechtzeitig gerettet oder verschwinden durch Dimensionslöcher in andere Dimensionen. Schimpfworte werden immer gemieden und Gespräche über den Tod ebenfalls oder verharmlost, so dass die Frage „Ist er …“ zwar angefangen wird, aber rechtzeitig durch die Antwort „Nein!“ unterbrochen wird. Auch die Persönlichkeiten von manchen Figuren wurden in der Serie verändert. So wurde Cletus Kassidy/Carnage von einem Serien-Killer zu einem einfachen Geisteskranken und als Carnage darf er nicht wie in den Comics Menschen töten, sondern entzieht diesen einfach ihre Energie.

Nach den Terroranschlägen vom 11. September in New York City erfuhr die Folge „Der Tag des Chamäleon“ umfangreiche Änderungen in ihrem finalen Akt: Das World Trade Center wurde zusammen mit einem Großteil der Skyline New Yorks entfernt, ebenso ein Helikopter, der in einen Wolkenkratzer fliegt und explodiert sowie auch viele ähnliche Szenarien. Dialoge in der Folge wurden entfernt und durch andere aus späteren Folgen ersetzt oder immer wieder wiederholt.

Episodenliste[Bearbeiten]

Die Doppelfolge „Mutanten gegen Mutanten“ ist ein Crossover zwischen der New Spider-Man Serie und der X-Men Serie, welche ebenfalls im Marvel Animated Universe angesiedelt ist. Hierfür wurden die Sprecher der Original Fassung der X-Men Serie von Kanada nach Los Angeles geflogen, damit sie ihren Figurenpendanten in der New Spider-Man Serie ebenfalls sprechen konnten.
Auch in der deutschen Fassung wurden fast alle Sprecher der X-Men-Serie für ihre Rollen verpflichtet, lediglich Professor X wurde anstelle von Christoph Lindert von Thomas Rauscher gesprochen.
In der drei-teiligen Episoden-Saga „Die Herausforderung“ hatten ebenfalls Helden aus anderen Marvel Animated Universe Serien einen Auftritt: die fantastischen Vier aus der Serie Die Fantastischen Vier mit neuen Abenteuern, Iron Man aus der Serie Der unbesiegbare Iron Man und Storm aus der Serie X-Men. Auch hier hat man erneut auf Kontinuität zu den anderen Serie geachtet und musste lediglich 2 Rollen umbesetzen: Johnny Storm (die menschliche Fackel) wird anstelle von Christian Tramitz von Pascal Breuer und Iron Man anstelle von Crock Krumbiegel von Bernd Simon gesprochen.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle Englischer Sprecher Deutscher Sprecher
Spider-Man/Peter Parker Christopher Daniel Barnes Christian Weygand
Tante May Parker Linda Gary (Staffel 1-3)
Julie Bennett (Staffel 4-5)
Margit Weinert
Mary Jane Watson Sara Ballantine Sandra Schwittau
J. Jonah Jameson Edward Asner Norbert Gastell
Burdine Chong-Yu Lauren Tom Carin C. Tietze
Alisha Silvermain Leigh-Allyn Baker Veronika Neugebauer
Alistair Smythe Maxwell Caulfield Wolfgang Schatz
Black Cat/Felicia Hardy Jennifer Hale Sonja Reichelt
Carnage/Cletus Kasadys Scott Cleverdon Oliver Mink
Debra Whitman Liz Georges Michaela Amler
Dr. Curt Connors Joseph Campanella Claus Brockmeyer
Dr. Mariah Crawford Susan Beaubian Katharina Lopinski
Dr. Oktopus / Dr. Otto Octavius Efrem Zimbalist, Jr. Gernot Duda (Folge 1-29)
Michael Rüth (Folge 30-65)
Flash Thompson Patrick Labyorteaux Manou Lubowski
Gnom/Jason Macendale Mark Hamill Ekkehardt Belle
Grüner Gnom/Norman Osborn Neil Ross Ulrich Frank
Harry Osborn Gary Imhoff Niko Macoulis
Jenseitige Earl Boen Donald Arthur
Kingpin/Wilson Fisk Roscoe Lee Brown Christoph Jablonka
Tommi Piper (Folge 14-15)
Kraven, der Jäger Gregg Berger Manfred Erdmann
Michael Morbius Nick Jameson Florian Halm
Axel Malzacher
Mysterio/Quentin Beck Gregg Berger Walter von Hauff
Nick Fury Philip Abbott (Staffel 1-3)
Jack Angel (Staffel 4-5)
Willi Roebke
Red Skull Earl Boen Manfred Erdmann
Rhino Don Stark Thomas Rau
Shocker Jim Cummings Willi Roebke
Skorpion Martin Landau (Staffel 1-3)
Richard Moll (Staffel 4-5)
Ulrich Frank
Willi Roebke (Folge 27)
Tombstone Dorian Harewood Thomas Rau
Venom/Eddie Brock Hank Azaria Kai Taschner

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten]

Alle 65 Folgen wurden in fünf Doppel-DVD-Sets durch Clear Vision Ltd. in Deutschland veröffentlicht. Zudem erschien Ende 2010 in Form eines Hardcover-Comics eine limitierte Collectors Edition mit allen Folgen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]