Gargoyles – Auf den Schwingen der Gerechtigkeit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Gargoyles – Auf den Schwingen der Gerechtigkeit
Originaltitel Gargoyles
Gargoyles title.svg
Produktionsland USA/Japan
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 1994–1997
Länge 22 Minuten
Episoden 78 in 3 Staffeln
Genre Drama, Actionserie
Produktion Bob Kline
Frank Paur
Greg Weisman
Dennis J. Woodyard
Musik Carl Johnson
Erstausstrahlung 24. Oktober 1994 bis 15. Februar 1997 auf diversen 1994–1996
ABC 1996–1997
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
25. November 1995 bis 19. März 1998 auf RTL
Super RTL
Synchronisation

Gargoyles – Auf den Schwingen der Gerechtigkeit ist eine US-amerikanische Zeichentrickserie, die von 1993 bis 1997 von der Walt Disney Company produziert wurde. Sie handelt von den Abenteuern einer Gruppe schottischer Gargoyles, Wesen, die am Tag zu Stein werden und sich nach 1000-jährigem Schlaf im modernen New York zurechtfinden müssen.

Handlung[Bearbeiten]

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Im Schottland des Jahres 994 n.Chr. wird die Burg Wyvern, eine von Menschen und Gargoyles bewohnte Festung, von Wikingern belagert. Gargoyles sind mächtige, intelligente, geflügelte Geschöpfe, die als Clan organisiert leben und von Sonnenaufgang bis zur Dämmerung versteinern, was sie tagsüber wehrlos und verwundbar macht. Obwohl sie ehrbare Krieger sind, die die Menschen beschützen, werden sie von den meisten gefürchtet und verabscheut. Als der Angriff der Wikinger nur durch die Gargoyles vereitelt werden kann und die Burgbewohner, insbesondere Prinzessin Katharine, die Gargoyles dennoch nur verachten, schmiedet die Geliebte des Clanführers Goliath zusammen mit dem Hauptmann der Burgwache einen geheimen Plan, um die Menschen aus der Burg zu vertreiben. Der Plan sieht vor, den gesamten Clan auf eine falsche Fährte in die Wälder zu locken, während die Wikinger ungestört die Burg plündern und die Menschen gefangennehmen oder töten können. Der Plan schlägt jedoch fehl, als nur Goliath und sein später als Hudson bekannter Vorgänger dieser Fährte folgen. Nun bei Tage, statt in der Nacht, nehmen die Wikinger die wehrlose Burg ein, und der Hauptmann der Wache kann seinen Schwur, die Gargoyles zu schützen, nicht halten. Die Wikinger zertrümmern die zurückgebliebenen Gargoyles, da ihnen die Beteiligung der Gefährtin Goliaths an diesem Plan verborgen blieb. Diese wusste jedoch von dem Massaker, da sie im Jahr 975 Besuch von ihrem Ebenbild aus dem Jahre 1995 erhalten hatte, und brachte sich daher außerhalb der Burg in Sicherheit. Als Goliath am Abend zurückkehrt, kann er nur noch drei junge Gargoyles, ein Gargoyle-Beast (eine Art Hund) und 36 Eier des noch nicht geschlüpften Nachwuchses auffinden, die in der Bruthöhle der Gargoyles den Wikingern verborgen geblieben waren. Seine Gefährtin wagt es nicht, ihm unter die Augen zu treten und flieht unbemerkt.

Die verbliebenen sechs Gargoyles stellen den Wikingern nach, um sich zu rächen, und es gelingt Goliath, Prinzessin Katharine vor der Ermordung durch den Anführer der Wikinger zu bewahren. Dieser stürzt während eines Handgemenges mit dem Hauptmann in den Tod. Aufgrund des Durcheinanders im Kampf ist der Hofmagier, der Magus, der Ansicht, dass die Gargoyles Schuld am vermeintlichen Tod der Prinzessin hätten. Er verflucht fünf der Gargoyles mit Ausnahme des nicht anwesenden Goliath. Sie sollen versteinert bleiben, bis die Burg sich über die Wolken erhebt. Als er die Prinzessin jedoch in Sicherheit sieht, erkennt er seinen Fehler, kann aber den Fluch nicht wieder zurücknehmen. Goliath lässt sich freiwillig verfluchen, um gemeinsam mit seinem Clan wieder zu erwachen, sollte dies je geschehen. Goliaths Gefährtin (später bekannt als Demona) beobachtete bei ihrer Rückkehr, wie die Prinzessin und der Magus das Gelege fortschaffen und glaubt an eine Entführung, sodass sie mit Gargoyles aus anderen Clans in einen Guerillakrieg gegen die Menschheit zieht.

Prinzessin Katharine, der Magus und das Kind Tom, welches zum Hüter des Geleges ernannt wurde, verwahren jedoch zur Wiedergutmachung die Eier und fliehen mit ihnen im Jahr 995 auf die in einer anderen Dimension liegenden Insel Avalon, Lord Oberons Insel und Herberge des schlafenden König Artus. Um auf diese Insel zu gelangen, müssen sie drei Hexen, die Wächter von Avalons Pforten, besiegen, und das Zauberbuch des Magus, das Grimorum Arcanorum, in der Welt der Menschen zurücklassen. Es wird dort von Toms Mutter Mary und Finella, die ehemalige geliebte Katharines Cousins, verwahrt. Ein Zeitreisender Brooklyn aus dem Jahre 1997 bringt Mary und Finella zusammen von 997 mit dem Buch in die 1970ger.

Der Hexenmeister, ein alter Erzfeind Burg Wyverns und der Gargoyles, erscheint mit seinem parallelen Ich aus dem Jahre 984 ebenfalls im Jahre 995 an Avalons Pforte und befreit die Hexen von dem Fluch des Magus. Als Gegenleistung fordert er von den Hexen die Folgschaft bei seinem Plan gegen Goliath und dessen Clan. Dazu benötigt sein paralleles Ebenbild aus der Vergangenheit drei magischen Talismane, die jedoch unbedingt im Zeitenstrom verbleiben müssen, damit er sie gegenwärtig ebenfalls besitzt. Er bittet die drei Hexen, sich dem Schicksal von Goliaths ehemaliger Gefährtin und eines jungen Prinzen namens MacBeth zu widmen. Sie treffen sich dann in 1000 Jahren wieder, im Jahr 1995.

Im Jahr 1020 nehmen sich die drei Hexen dem Schicksal der vom Hexenmeister Auserwählten an. Beide werden zu dieser Zeit von einem maskierten Mann namens Gillecomgain, genannt Nimrod, gejagt. Gillecomgain, der im Auftrag von MacBeths Cousin König Duncan stand und MacBeths Vater ermordete, wird von MacBeth und der älter gewordenen Demona besiegt, als Duncan seinen Söldner an MacBeth verraten hatte, indem er ihm die Identität des Nimrod offenbarte.

König Duncan, nun selbst in der Identität des Nimrod, erklärt MacBeth im Jahr 1040 unerwartet den Krieg. Doch dieser findet erneut Hilfe bei der künftigen Demona und ihrem Clan, als die drei Hexen erscheinen und die Allianz der beiden auf ewig vollenden. In einem Zauber geben sie der inzwischen zu einer Greisin gewordenen Demona die Jugend von Macbeth und ihm ihr Alter, aber auch die Kraft eines Gargoyles und schmieden so ein unsterbliches Zauberband zwischen den beiden Personen. In der siegreichen Schlacht gegen Duncan erkennen beide den Zusammenhang zwischen ihrem Feind Duncan, Gillecomgain und Nimrod. Duncans Sohn Canmore wird nach England verbannt, da MacBeth sich weigert, ein Kind zu erschlagen. Die nun wieder junge Demona schließt sich auf Dauer MacBeths Clan auf Burg Moray an und lebt viele Jahre in dessen Mitte, während sich der Bestand der Gargoyles erholt. MacBeth gibt ihr den Namen „Demona“. Im Jahr 1057 wird der Clan Moray von dem nun erwachsenen Canmore in der Rolle des Nimrod und den Engländern angegriffen. Es kommt zu einem Missverständnis, dass das Bündnis zwischen MacBeth und Demona zerstört. Der Clan von Moray sowie die Gargoyles werden ausgelöscht.

Nach der verlorenen Schlacht erkennen Demona und MacBeth ihre Unsterblichkeit und werfen sich gegenseitigen Verrat vor. MacBeth und Demona jagen sich durch die Jahrhunderte, ebenso wird sie von Canmore weiterhin gejagt, als dieser von ihrem Überleben erfährt. Da Canmore diese sich selbst auferlegte Bürde zu seiner eigenen Lebenszeit nicht erfüllen konnte, wird diese Blutfehde von Vater zu Sohn all die Jahre weitervererbt.

Haupthandlung[Bearbeiten]

1. Staffel[Bearbeiten]

Im Jahr 1994 lässt der Großindustrielle David Xanatos Burg Whyvern zusammen mit den Gargoyles auf die Spitze seines Wolkenkratzers in New York City versetzen. Der Fluch ist nach 1000 Jahren gebrochen und die Gargoyles erwachen zum Leben. Xanatos ist im Besitz des Talismanes „Grimorum Arcanorum“, das die Geschichte der Gargoyles enthält. Der Clan ist Xanatos dankbar, doch auch entsetzt, als sie von ihm erfahren, dass sie die letzten ihrer Art sind. In diesen Moment wird die Burg von fremden Kämpfern angegriffen. Nach einem hektischen Gefecht gegen moderne Waffen, denen die Gargoyles nicht gewachsen sind, können die Angreifer mit einem Koffer in einem Hubschrauber entkommen.

Der Kampf hat die New Yorker Polizistin Elisa Maza auf den Plan gebracht, welche während ihrer Ermittlungen auf der Burg den Gargoyles begegnet. Sie freundet sich mit dem Clan an, zeigt Goliath die Stadt und sorgt indirekt dafür, dass sich die anderen Mitglieder des Clans ebenfalls Namen zulegen.

Demona, die zusammen mit Xanatos viele Jahre lang den Plan ersonnen hat, Goliath für ihre Zwecke zu benutzen, taucht auf. Sie erzählt ihren früheren Gefährten, dass sie sich ebenfalls hat versteinern lassen, als „Statue“ vor einigen Jahren an Xanatos verkauft wurde und dieser durch sie auf das Geheimnis der Gagoyles gestoßen war. Xanatos berichtet nun, dass er in der Nacht des Erwachens bestohlen worden sei und erklärt den Gargoyles, wer es war und wo sich seine gestohlenen Disketten nun befinden. Zusammen mit seiner Gefährtin und aus Dankbarkeit ist Goliath gewillt, Xanatos zu helfen.

Goliath, der sich wieder mit Elisa trifft, erfährt von ihr, dass Xanatos ihn und seinen Clan benutzt hat, um die Daten zu stehlen. Xanatos hat die gestohlenen Daten genutzt, um damit eine Armee von Kampfrobotern, „Der Stählerne Clan“ genannt, zu aktivieren. Um diese zu testen, greift er den Clan an. Die Gargoyles besiegen die Roboter jedoch sowie Xanatos und Demona. In seiner Wut will Goliath Xanatos töten, doch Elisa und auch Hudson hindern ihn daran. Xanatos wird verhaftet.

Elisa erklärt Goliath, dass Xanatos nur für sechs Monate wegen Diebstahls im Gefängnis sitzt, doch Goliath versteht dies nicht. In seinem Weltbild hat er Xanatos besiegt und die Burg als sein Eigentum erkämpft. Goliath wird von einem programmierten „Stahlclan“-Roboter angegriffen, welcher aber kurzerhand ausgeschaltet wird. Auf diese Weise erhält Xanatos’ neuer Verbündeter Dr. Sevarius Goliaths DNS. Aus dem Gefängnis heraus organisiert Xanatos ein Kämpferteam, genannt „The Pack“, welches die Gargoyles überwältigen soll. Doch „The Pack“ scheitert und das Team wird verhaftet.

Der unsterbliche MacBeth kontaktiert Xanatos im Gefängnis und bietet sich an, die Gargoyles aus der Burg zu vertreiben. Xanatos willigt ein, doch nachdem MacBeth Goliath seine Gründe darlegt, dass er nur auf der Suche nach Demona sei, lässt er von seinen Angriffen auf die Gargoyles ab. Infolgedessen verlässt der Clan die Burg und zieht in einen Glockenturm über dem Polizeirevier. Hudson nimmt das „Grimorum Arcanorum“ an sich. Xanatos und Demona versuchen daraufhin auf unterschiedlichste Weise, Goliath zu besiegen, wobei Xanatos ihn lebend haben möchte und Demona ihn töten will.

Da Demona wie auch Xanatos jeweils auf ihre Art gescheitert sind, Goliath und seinen Clan zu besiegen, erschaffen sie eine Kombination aus Magie und Technik: Coldstone. Doch die Maschine, halb Android, halb Gargoyle enthält die Seelen dreier verstorbener Gargoyles und widersetzt sich Demonas Befehlen.

2. Staffel[Bearbeiten]

Xanatos neuste Waffe, ein Android seiner selbst, befreit „The Pack“ aus dem Gefängnis. Dies dient jedoch primär nicht dazu, die Gargoyles anzugreifen, viel eher, um Fuchs auf Bewährung aus dem Gefängnis zu entlassen, da er mit ihr eine Beziehung pflegt. Die Gargoyles greift er derweilen über Derek an, indem er ihm ein von Dr. Sevarius hergestelltes Mutagen injizieren lässt, dass ihn in einen Panther-Mensch-Hybriden mutieren lässt. Sevarius täuscht seinen Tod vor, damit Derek und die anderen Mutanten sich an Xanatos binden, da dieser angeblich ein Heilmittel finden kann.

Xanatos und Fuchs heiraten, Goliath und Demona sind als Trauzeugen geladen. Doch die Feier soll Goliath und Demona zusammenführen, denn beide hatten im Jahre 984 ein magisches Amulett, genannt „Das Phönixtor“, wie Ringe miteinander geteilt. Demona entreißt es ihm und fügt die beiden Teile nun wieder aneinander. Sie möchte in die Vergangenheit, um das Massaker im Jahr 994 zu verhindern, indem sie sich selbst dazu zu bringen versucht, bis 994 die Menschen selbst aus der Burg zu vertreiben und gegen die Menschen zu Felde zieht. Auf dieser Reise legt Xanatos als Mitglied der Illuminati den Grundstein seines künftigen Imperiums. Doch Demona muss erkennen, dass sich die Geschichte nicht verändern lässt, da Geschehenes bereits geschehen ist. Goliath verwahrt das Phönixtor, damit niemand mehr damit Schaden anrichten kann.

Auf dem Grund des Hudson Rivers aktiviert sich Coldstones Notstromsystem. Ferngesteuert von Xanatos dringt er in ein Labor des Geheimdienstes ein, um wertvolle Daten zu stehlen. Stattdessen lädt er jedoch ein Computervirus herunter, welches die Seele von Othello sowie die Seelen seiner Gefährtin Desdemona und die seines listenreichen Clanbruders Iago erweckt. Es gelingt Coldstone mit Hilfe von Lexington und Goliath, das Virus einzudämmen. Coldstone bleibt deaktiviert, während im Inneren die drei Seelen miteinander kämpfen.

Demona stiehlt den Spiegel Titanias, der Gemahlin Oberons. Durch diesen Spiegel ruft sie den Elfen Puck und fordert die Vernichtung der Menschen. Puck kann ihr diesen Wunsch nicht erfüllen, sucht nach ihren wahren Wünschen und entdeckt ihre Liebe zu Goliath. Daraufhin wünscht sich Demona die Vernichtung des Menschen Elisa. Elisa wird in einen Gargoyle verwandelt und in dieser Nacht entdecken Goliath und Elisa Gefühle füreinander. Nach dem Fehlschlag schickt Demona Puck fort, dieser jedoch verflucht sie, dass sie sich nun beim Aufgang der Sonne in einen Menschen verwandelt.

Xanatos schenkt Fuchs das „Auge von Odin“, welche daraufhin eine körperverzehrende Verwandlung in einen Werwolf durchmacht. Wer auch immer das Auge anlegt, wird zu einem mächtigen Wesen, das die wahre Seelenstärke hervorbringt. Xanatos bittet Goliath ihm zu helfen, Fuchs zu retten, bevor sie aufgrund der Veränderungen stirbt. Goliath stimmt dem zu, denn der Gedanke, dass ein Mann wie Xanatos Liebe empfinden kann, weckt in ihm Hoffnung. Dennoch verwahrt er das „Auge von Odin“ wie schon das „Phönixtor“, um weiteren Schaden zu unterbinden.

Demona hat einen neuen Plan ersonnen, die Menschheit zu vernichten: Sie belügt Xanatos, um ihn zu benutzen. Mit einem Zauber, der angeblich unsterblich macht, lässt sie über den Fernseher alle Menschen während der Nacht versteinern. Auf diese Art rächt sie sich für das Massaker an ihrem Clan. Xanatos und der Gargoyleclan arbeiten ein weiteres Mal zusammen, Demona zu stoppen. Ebenso tritt Mac Beth wieder auf, der ihre Sendung im Fernsehen beobachten konnte. Die drei Hexen, die noch immer das Schicksal Demonas und MacBeths lenken, helfen Goliath und Xanatos auf indirekte Weise. Sie nehmen die beiden zu sich.

Unter dem Einfluss der Hexen stehlen Mac Beth und Demona Coldstone, das „Auge von Odin“, das „Phönixtor“ sowie das „Grimorum Arcanorum“. Goliath und sein Clan sind so sehr damit beschäftigt, Coldstone zu retten, dass sie das Verschwinden der drei magischen Talismane nicht bemerken. Dank Demona erwacht Coldstone erneut und ist nun Herr über seinen Körper. Er möchte dem Clan wieder beitreten, sobald er inneren Frieden gefunden hat.

Fuchs ist schwanger und Elisas Partner Matt Bluestone lernt die Gargoyles kennen. Sogleich braucht er auch Goliaths Hilfe. Matts ehemaliger FBI Kollege und Mitglied der Illuminati Martin Hacker führt Matt Bluestone auf die Fährte der Illuminati, um auf diese Art ein ungeliebtes Illuminatimitglied aus dem Weg zu räumen. Matt spielt mit und verdient sich so einen Platz in den Reihen der Illuminati. Martin Hacker ist darüber Informiert, dass Matt diesen „Auftrag“ nur mit Goliaths Hilfe durchführen konnte.

Sevarius’ und Xanatos’ neueste Schöpfung, Thailog – ein Klon von Goliath – entwickelt stark eigensinnige Ideen. So lässt er sich von Sevarius entführen und führt selbst Xanatos an der Nase herum und erpresst 20 Millionen Dollar. Goliath und Elisa, die Thailog gesehen haben, gehen der Sache nach und bringen sich in höchste Gefahr. Allerdings können beide sich, Sevarius und Xanatos das Leben retten. Thailog allerdings täuscht erfolgreich für alle anwesenden seinen Tod vor.

Der Xanatosandroide, welcher sich Coyote nennt, stattet „The Pack“ mit technischen sowie genetischen Aufwertungen aus, womit sie gegen die Gargoyles künftig bestehen können. Doch auch dies genügt nicht, gegen den gesamten Clan zu bestehen. Das Packteam, bereits ohne Fuchs in ihren Reihen, zerfällt.

Elisa leidet sehr unter der Verwandlung von Derek und Klaue, der noch immer zu Xanatos steht. Die Mutanten sind zu Xanatos zurückgekehrt, doch geben sie Goliath die Schuld an ihrem Zustand. Goliath entführt Dr. Sevarius und zwingt ihn, ein Heilmittel zu entwickeln, doch das dient ganz und gar nicht Xanatos Interessen und er offenbart sich. Der Mutantenclan und die Gargoyles begraben das Kriegsbeil, als Klaue nun erfährt, dass Xanatos tatsächlich hinter all dem steckt.

Xanatos‘ Traum von der Unsterblichkeit nimmt neue Formen an: Er will einen alten Zauber ausprobieren, wofür er die Haut eines Gargoyles benötigt. Dazu lässt er Hudson entführen. Doch der Zauber, der so alt wie Gestein machen soll, hat einen Haken: Er versteinert. Owen, Xanatos’ Assistent, verliert auf diese Art seine linke Hand, welche von nun an versteinert ist.

Im Frühling 1995 landet ein Ritter mitten in Manhattan. Er wird verhaftet und erklärt, er suche Goliath. Elisa bringt die beiden zusammen. Es stellt sich heraus, dass es Tom ist – 40 Jahre älter. Er ist sehr in Eile, da der Hexenmeister die Eier angreift. Goliath, Elisa und Bronx werden von Tom nach Avalon gebracht, wo sie sogleich mit dem Hexenmeister Bekanntschaft machen. In der Avalondimension vergeht die Zeit anders; vergeht hier eine Stunde, ist auf der Erde bereits ein ganzer Tag vergangen. Die 36 Eier sind geschlüpft, und Goliath lernt seine Kinder kennen. Gemeinsam besiegen sie den Hexenmeister, welcher Demona und MacBeth an seiner Seite hat. Die im Kampf unerfahrenen Gargoylekinder haben König Arthus an ihrer Seite. Der Kampf kann gewonnen werden, das Grimorum Arcanorum ist vernichtet und Goliath nimmt wieder das „Auge von Odin“ sowie das „Phönixtor“ an sich. Die Reise nach Hause ist allerdings nicht so einfach wie gedacht.

Mehrere Wochen sind die drei mit Goliaths Tochter Angela quer in der Welt unterwegs, lernen Gargoyles in London, Japan und Guatemala kennen. Sie treffen Thailog und Demona in Paris: Thailog plante, dass Mac Beth und Demona, welche zuvor geheiratet hatten, sich gegenseitig töten, womit derer beider Vermögen an ihn übergeht, da er Teilhaber an Demonas Firma „Nightstone Unlimited“ ist, welches sie als Mensch Dominique Destine leitet. Goliath vergibt dem Geist des Hauptmanns seinen Verrat, trifft Odin, der sein Auge zurückfordert, und wirft das „Phönixtor“ führerlos in den Zeitenstrom, wo es niemand mehr erreichen kann und somit keinen Schaden mehr anrichtet. Als die vier Manhattan wieder erreichen, ist die Freude auf allen Seiten groß, aber kurz. Oberon fordert Xanatos’ Sohn, da dessen Mutter Fuchs die Tochter seiner Gemahlin Titania ist. Titania bittet Goliath während des Kampfes, den jungen Alexander Xanatos zu schützen. Stattdessen stellt sich Goliath mit Hilfe seines Clans auf dessen Seite und bekämpft mit ihm Oberon. Owen, der sich als „Puck“ entpuppt, stellt sich ebenso seinem Herrscher, welcher sich letztendlich geschlagen gibt. Puck wird von Avalon für immer verbannt, Alexander darf bei seinen Eltern bleiben und soll dort von Puck ausgebildet werden. Xanatos empfindet den Gargoyles gegenüber eine große Schuld und tiefe Dankbarkeit.

Demona war derweilen nicht untätig und hat mit Thailog DNS aller Gargoyles gesammelt, um den ersten Klon-Clan zu schaffen. Die geklonten Gargoyles sind jedoch genetisch primitiv gehalten und dressiert wie Tiere, um ihre Loyalität zu sichern. Thailog möchte nun die „Originale“ töten und bei Angela anfangen, doch dort schlägt Demonas Mutterinstinkt an. Sie greift Thailog an und rettet Goliaths Clan.

Xanatos, noch immer Goliath sehr dankbar, hat eine Idee: Er fängt Coldstone ein, baut zwei Gargoyleroboter in Gestalt von Iago und Desdemona und versucht, die drei Seelen aus einem Körper zu trennen und in die anderen beiden zu transferieren. Owen alias Puck übernimmt im Rahmen der Ausbildung für Alexander diese Aufgabe. Coldsteel alias Iago und Coldfire alias Desdemona erwachen in einen eigenen Körper. Coldstone und Coldfire versprechen sich dem Clan anzuschließen, wenn sie Coldsteel vernichtet haben. Broadway und Angela finden zueinander.

Drei Fremde tauchen unter Pseudonamen auf: Robyn Canmore als Robyn Correy, welche sich in Demonas unternehmen „Nightstone Unlimited“ bewirbt. Jason Canmore als Jason Conover, Elisas neuer Partner in der Tagesschicht und ein Reporter namens Jon Canmore als Jon Carter. Die drei Geschwister sind die letzten der Canmores und führen die Blutfede ihres Vaters Charles Canmore fort, welcher 1980 im Kampf gegen Demona gefallen ist. Es gelingt ihnen, Angela fast zu töten und die Gargoyles aus ihrem Glockenturm zu bomben. Demona und der Manhattanclan arbeiten zusammen, um gegen die „Jäger“ zu bestehen. Nebenbei ist Demona dabei, einen 500 Jahre andauernden Plan auszuführen, der alle Menschen auf der Erde vernichtet und einzig Tiere und Gargoyles am Leben lässt. Goliath kann dies in letzter Sekunde verhindern und wäscht den „Ruf eines Gargoyles“ bei Robyn und Jason auf diese Art rein. Matt Bluestone kann die Armee, Polizei und die wütende Bevölkerung davon abhalten, die Gargoyles zur Strecke zu bringen. Am Ende ist es Xanatos, der die Gargoyles rettet und ihnen in ihrer angestammten Burg ein Zuhause bietet.

3. Staffel[Bearbeiten]

Die dritte Staffel der Serie Gargoyles verfolgt keine zusammenhängende Handlung und besteht aus 13 Einzelepisoden, welche auch keine Charakterentwicklung enthält. Es kommt zu einem Wiedersehen mit alten Feinden, wie Demona, Proteus, den Klonen und Thailog sowie Sevarius und den Steinhauern.

Jede Episode wird aus der Sicht Goliaths eingeleitet, der das Verhalten der Menschen anmahnt. In der letzten Episode planen die Steinhauer eine rücksichtslose Aktion und sind bereit, hunderte von Menschen zu töten um zwei Gargoyles zu vernichten. Goliath und der Clan retten die Menschen, obwohl sie ihre Freunde bereits befreit haben. Dies ändert das Bild der Gargoyles bei den Menschen und sie akzeptieren sie als Helden in ihrer Mitte.

Fortsetzung in den Comics nach der zweiten Staffel[Bearbeiten]

Jon Canmore kehrt als John Castaway, Mitglied der Illuminati, zurück nach New York und gründet die Organisation „Steinhauer“ (engl. Quarrymen) um die Gargoyles zu vernichten.

Matt und Elisa sind Leiter der „Gargoyles Taskforce“ und sollen Konflikte zwischen den Menschen und Gargoyles unterbinden sowie Panik vermeiden. Martin Hacker tritt an Matt heran und sagt ihm, dass die Menschheit noch nicht bereit ist für eine Interspeziesgesellschaft, aber dass die Illuminati ihn unterstützten werden. In derselben Nacht besucht er Xanatos und erklärt ihm, dass die Menschen unbedingt über die Gargoyles aufgeklärt werden müssen. Xanatos hat einen neuen Plan erdacht, dies zu bewerkstelligen. Phase eins ist ein Maskenball, zu dem auch die Gargoyles geladen sind. Martin Hacker besucht nun John Castaway, der wie Xanatos und Matt Mitglied der Illuminati ist. Er bestärkt Castaway in seinen Treiben, die Gargoyles auszulöschen.

Thailog platzt bei den Mutanten herein und fordert seine Klone zurück. Doch bis auf Brentwood (dt. Pasadina) will ihm keiner Folgen. Er sammelt während eines Kampfes auf Burg Wyvern Blutproben von allen Gargoyles des Manhattanclans. Goliath wird so schwer verwundet, dass ein Notarzt sein Leben nur knapp retten kann. Während Thailog die neuen Blutproben Sevarius übergibt, erhält er Besuch von einem hohen Mitglied der Illuminati. Auch Thailog ist ein Mitglied.

Mac Beth möchte den „Stone of Destiny“ aus einem Museum in England wieder nach Schottland bringen. Er bittet die Gargoyles um Hilfe. Einzig Hudson und Lexington begleiten ihn und lernen dort die restlichen Mitglieder des Londoner Clans „Knight's Spur“ kennen. Coldsteel, Coyote 5.0 und einige Steelclanroboter greifen im Auftrag von Xanatos, welcher wiederum im Auftrag der Illuminati handelt, den Londoner Clan an. Sie erhalten allerdings bald darauf Hilfe von Coldstone und Coldfire, die Coyote 5.0 vernichten, während Coldsteel in der Themse flüchtet. Dieser Angriff diente dabei als Ablenkung, um den „Stone of Destiny“ durch ein Imitat auszutauschen. Coldstone und Coldfire wurden dann von Hudson überredet, sich dem Manhattan Clan anzuschließen.

Brooklyn beginn Anfang 1997 sein TimeDancer-Abenteuer, bei dem das Phönixtor, das Goliath in den Zeitenstrom weggeworfen hat, vor ihm auftauchte und ihn 40 Jahre durch die Zeit reisen ließ, während es die anderen nur 40 Sekunden gewesen sind. Er kam zurück mit seinem Gargoyle-Beast Fu-Dog, das davor ein Teil des Xandu Clans war, wie auch mit seiner Gefährtin Katana aus dem Ishimura Clan und ihrem gemeinsamen Sohn Nashville und dem Ei, dass sie Egwardo nannten. Gemeinsam schlossen sie sich dem Clan an. Am Ende bricht der ganze Clan auf, um die ausgebrochenen Pack-Mitglieder Wolf, Schakal und Hyäne zu bekämpfen.

Charaktere[Bearbeiten]

Hauptcharaktere[Bearbeiten]

Die Gargoyles besitzen normalerweise keine Namen. In dem Werk von Greg Weisman wird jedoch mehrmals darauf hingewiesen, dass sie die Sitte des Namentragens von den Menschen übernahmen, damit diese sie unterscheiden konnten.

Goliath
Er ist der ehrenhafte, intelligente aber auch etwas naive Anführer der Gargoyles, dessen Name sich von dem Riesen Goliath ableitet. Seine Ehre und Loyalität seinem Clan gegenüber sind seine größten Stärken, aber zugleich auch seine größten Schwächen. Die Eheliche Beziehung zu seiner Stellvertreterin, die zukünftige Demona, zerbrach jedoch infolge der Ereignisse.[1]
Den Menschen bringt er kein Vertrauen entgegen, hält aber an dem Ziel fest, dass es möglich sein muss ein gemeinsames Verständnis zwischen Menschen und Gargoyles aufzubauen. Sehr traditionsbewusst eingestellt hat Goliath Probleme sich der modernen Welt anzupassen, was in der Beziehung zu Elisa Maza immer wieder deutlich wird. Als erster Mensch mit dem er Kontakt aufnahm, bildete sich zwischen beiden eine respektvolle Freundschaft. Mit der Zeit verfestigt sich diese Beziehung bis beide nach vielen gemeinsamen Abenteuern ihre Liebe zueinander realisieren.
Elisa Maza
Eine junge New Yorker Polizistin, Tochter eines indianischen Vaters und einer afrikanischen Mutter
David Xanatos
Mächtiger Industriemogul, der die Gargoyles für seine Zwecke nach New York holt
Hudson
Ältester Gargoyle des Clans, übergab die Führerschaft des Clans an Goliath. Sein Name leitet sich ab vom Hudson River in New York City
Broadway
Der leicht übergewichtige Jüngling mit der gutmütigen Seele. Benannt nach der berühmten Straße in Manhattan.
Lexington
Ein junges Genie mit Leidenschaft für Computer und Technik. Sein Name ist abgeleitet von der Lexington Avenue.
Brooklyn
Der nach eigener Vorstellung stets coole Draufgänger und Stellvertreter Goliaths. Benannt nach dem New Yorker Stadtteil Brooklyn.
Demona
Goliaths menschenverachtende Ex-Gefährtin, Mutter von Angela und später größte Gegenspielerin der Gargoyles
Angela
Die etwas naive, auf Avalon geschlüpfte Tochter von Goliath und Demona
Bronx
Ein Gargoyles-Beast, eine Art Gargoyle-Hund mit enormer Körperkraft. Auch er wurde nach dem gleichnamigen Stadtteil New Yorks getauft.

Nebencharaktere[Bearbeiten]

The Pack
Eine Truppe von Kampfsportlern, die Jagd auf den Clan macht, Mitglieder sind Fuchs (bürgerlicher Name: Jeanine Renard), Wolf, Schakal, seine Schwester Hyäne und Dingo. Einige Mitglieder von „The Pack“ lassen sich von Xanatos in verschiedene Monster verwandeln. Wolf lässt sich in eine Kreuzung aus Wolf und Mensch verwandeln, Hyäne und Schakal werden Cyborgs und Dingo bekommt einen Cyberanzug. Diese Neuen „The Pack“ werden von einem Xanatos-Roboter Names Kojote angeführt.
MacBeth
Ein ehemaliger schottischer König. Er trat zunächst als Feind der Gargoyles auf, wandelt sich aber mehr und mehr zu ihrem Verbündeten. Einer seiner Decknamen ist Lennox MacDuff, dieser setzt sich aus den Namen zweier Akteure aus Shakespeares Macbeth zusammen. Er war es, der Demona ihren Namen gab. Beide waren lange Zeit Verbündete, bis Demona ihn verriet. Aufgrund eines Fluches fühlen beide den Schmerz des jeweils Anderen.
Coldstone
Er ist ein Cyborg, der mittels Xanatos' Technik, eines Zaubers aus dem Grimorum Arkanorum und Leichenteilen von Othello, Desdemona und Iago geschaffen wurde. In seinem Körper kämpfen drei Seelen, die von Othello, seiner Gefährtin Desdemona und die des hinterhältigen Iago um die Herrschaft über den Körper.
Derek Maza
Elizas jüngerer Bruder, der von Xanatos vom Polizeidienst abgeworben wird, um bei ihm als Leibwächter und Pilot zu arbeiten. Er wird jedoch von Xanatos betrogen und durch genetische Mutation in ein Gargoyle-ähnliches Wesen verwandelt. Er nennt sich von nun an Klaue.
Dr. Anton Sevarius
Ein skrupelloser Wissenschaftler, der unter anderem für die Mutation von Derek Maza verantwortlich ist. Ein weiteres seiner Projekte ist die Züchtung der Gargoyle-Klone.
Thailog
Er ist ein von Sevarius geschaffener Klon Goliaths, der allerdings böse ist. Beginnt später eine Beziehung mit Demona und lässt sich mit ihr von Sevarius einen eigenen Clan klonen.
Klon-Clan
Thailogs Clan, bestehend aus Burbank (Klon von Hudson), Hollywood (Klon von Broadway), Malibu (Klon von Brooklyn) und Passadina (eig. Brentwood, Klon von Lexington). Zum Clan gehört außerdem Delilah, die aus dem Erbmaterial von Elisa Maza und Demona geschaffen wurde.
Der Hexenmeister
Ein böser Zauberer, der das Auge von Odin, das Grimorum Arkanorum und das Phönixtor stiehlt und dann Avalon angreift.
König Arthus
Ein mystischer König, der bis zum Angriff des Hexenmeisters auf Avalon ruht.
Nimrod
Gargoyles-Jäger, nachdem er von Demona im Jahre 994 im Gesicht mit drei Narben verletzt wurde. Seine Nachfahren (und MacBeth) waren Gargoyles-Jäger mit einer Maske mit drei roten Streifen über dem Gesicht. Die letzten Jäger waren Robyn, Jason und Jon Canmore.
John Castaway
Einzig Jon Canmore beendete nicht wie seine Geschwister die Jagd auf Gargoyles und übt die Blutrache seiner Vorfahren als Gründer der Steinhauer weiter aus.
Oberon
Das Oberhaupt der mystischen Dritten Rasse und mächtigster Bewohner des Gargoyles-Universums. Von tiefer Überheblichkeit gegenüber allen Sterblichen erfüllt, gerät er immer wieder mit ihnen in Konflikt.
Titania
Die Gattin Oberons und Mutter von David Xanatos' Frau Fox. Sie respektiert die Sterblichen mehr als ihr Gefährte, strickt aber dennoch zahlreiche Intrigen.

Konzeption[Bearbeiten]

Die Namen einiger auftretender Figuren und einige Teile der Handlung sind Werken der klassischen Literatur entlehnt. So finden sich mit MacBeth und Duncan zwei Figuren, die gleichnamig auch in Macbeth, einem Werk von Shakespeare, eine vergleichbare Rolle um die Vorherrschaft in Schottland einnehmen. Ebenso weist die Szene der Prophezeiung eine gewisse Parallelität zu den drei Hexen des Vorbilds auf. Weiterhin sind in den Figuren Puck, Oberon und Titania Anspielungen auf ein weiteres Werk Shakespeares, „Ein Sommernachtstraum“, zu sehen.

Entstehung und Veröffentlichungen[Bearbeiten]

1. Staffel[Bearbeiten]

Die erste Staffel der Serie, mit einem Umfang von 13 Folgen, entstand unter den Produzenten Greg Weisman und Frank Paur nach den Drehbüchern von Michael Reaves und Eric Luke für die Walt Disney Company zwischen 1993 und 1994.[2] Dabei steht die düstere Serie im Gegensatz zu den früheren, eher heiteren Produktionen von Disney.[3] Die Zeichenarbeiten wurden anschließend von japanischen und koreanischen Studios umgesetzt. Die Regie übernahmen dort Kazuo Terada, Saburo Hashimoto und Bob Kline, die auch viele weitere Serien der Walt Disney Company animierten.[2] Durch die Verlagerung der Animation nach Japan schlichen sich auch verschiedene Anspielungen aus Anime-Produktionen in die Serie ein.[4]

Die erste Staffel wurde vom 24. Oktober 1994 bis zum 3. Februar 1995 im Format „Action Friday“ erstmals in den USA ausgestrahlt. Die erste Staffel fand guten Zuspruch, sodass eine zweite produziert wurde.[3]

2. Staffel[Bearbeiten]

Die zweite Staffel wurde zwischen 1994 und 1995 produziert. Bob Kline übernahm die Rolle als Regisseur und Produzent. Regie führten außerdem Frank Paur, Takamitsu Kawamura, Yeun Young Sang und Dennis J. Woodyard.[5] Die zweite Staffel wurde vom 4. September 1995 bis zum 15. Mai 1996 an vier Tagen in der Woche ausgestrahlt.[3]

Insgesamt waren mehrere Animationsstudios an der Realisierung der ersten beiden Staffeln beteiligt, darunter die Walt Disney Animation Japan.

3. Staffel[Bearbeiten]

Die dritte Staffel wurde zwischen 1995 und 1996 mit dem Untertitel The Goliath Chronicles als Ableger für ABC produziert. Für die The Walt Disney Company war die Serie nach 65 Episoden beendet. Da der Fernsehsender ABC aber eine bekannte und erfolgreiche Sendung für sein samstägliches Vormittagsprogramm suchte, übernahm dieser die Fortsetzung. Die für den TV-Sender produzierte dritte Staffel umfasst 13 Episoden, die alle in den kanadischen Nelvana Limited Studios angefertigt worden sind. Nach Aussage von Greg Weisman hatte das ursprüngliche Team der Serie Disney bereits verlassen und er sah sich nun mit einer völlig neuen Belegschaft konfrontiert. Des Weiteren wurde ihm für die dritte Staffel lediglich der Posten des Storyeditors angeboten. Bevor er jedoch eine Antwort geben konnte, wurde dieser Position bereits mit Eric Lewald besetzt. Die Produktion übernahm Vince Commisso und Scott Thomas, die Regie Chares E. Bastien. Greg Weisman, welcher nun ebenfalls von Disney entlassen wurde, überließ als Abschied[6] an die Serie sein Skript für die erste Folge der dritten Staffel, welche er bereits im Dezember 1995 geschrieben hatte und somit auch seinem Masterplan folgte.[7]

Die anderen zwölf Folgen gingen, geschrieben von Cary Bates, inhaltlich eigene Wege.[8] Nach der Übernahme von ABC durch Disney 1996 wurde die Serie ein weiteres Mal beendet.[7] In engen Fankreisen sowie von Greg Weisman selbst werden diese 12 Episoden als „non-canon“ betrachtet. Die Comicfortsetzung ignoriert diese Episoden ebenfalls. Dennoch sind einige Szenen und Ideen aus den Folgen von Cary Bates in die Comics eingeflossen. Greg Weisman begründet dies damit, dass er zwar das Ergebnis der dritten Staffel nicht möge, dennoch die Arbeit an diesen Episoden würdige.[9]

Die dritte Staffel wurde vom 7. September 1996 bis 15. Februar 1997 auf ABC am Samstagmorgen[3] in den USA ausgestrahlt.

Deutsche Umsetzung[Bearbeiten]

Ab den 25. November 1995 begann RTL damit, Gargoyles unter dem Titel Gargoyles – Auf den Schwingen der Gerechtigkeit auszustrahlen. Dort lief die Serie Samstags und Sonntags als Bestandteil der Sendung Team Disney. Die Folgen wurden in einer nicht chronologischen Reihenfolge gezeigt. Während die erste Staffel vollständig übertragen wurde, zeigte RTL von der zweiten Staffel nur die ersten 39 Folgen, bis zur Episode Der Wachposten.

Der Sender Super RTL zeigte später alle Folgen, folgte jedoch ebenfalls der nicht-chronologischen Vorgabe, die einer Reihenfolge entsprechend dem Produktionsdatum darbot. Die dritte Staffel lief vom 7. März 1998 bis zum 19. März 1998. Für deren Folgen wurde nicht der ursprüngliche Vorspann verwendet, sondern der der zweiten Staffel.

Nachdem die Serie über zehn Jahren nicht mehr im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurde, wurde sie ab dem 5. Oktober 2008 auf Kabel eins wiederholt,[10] erstmals im deutschen TV in chronologischer Reihenfolge.

In der deutschen Synchronisation wurden einige Namen eingedeutscht, so wurden Übersetzungen der Namen in die deutsche Sprache verwendet (zum Beispiel Fuchs statt Fox, Klaue statt Talon, Nimrod statt Hunter oder Steinhauer anstatt Quarrymen). In der Folge „Königreich“ wurden die Namen der Mutanten Kralle und Pranke vertauscht. Bis zur Folge „Tag der Abrechnung“ wurde dies beibehalten.

In Deutschland erhielt die Serie von der FSK die Altersfreigabe von 12 Jahren.

Synchronisation[Bearbeiten]

In der Originalfassung liehen bekannte Schauspieler wie Jonathan Frakes, Marina Sirtis oder Tim Curry den Figuren ihre Stimme. Unter diesen befanden sich viele ehemalige Star-Trek-Darsteller.[3]

Rolle Originalsprecher Deutscher Sprecher[11]
Goliath / Thailog Keith David Thomas Fritsch
Elisa Maza Salli Richardson Ghadah Al-Akel
David Xanatos Jonathan Frakes Michael Christian
Hudson Edward Asner Horst Kempe
Broadway Bill Fagerbakke Andreas Conrad
Lexington Thom Adcox-Hernandez Asad Schwarz
Brooklyn Jeff Bennett Uwe Büschken
Demona Marina Sirtis Katharina Koschny
Angela Brigitte Bako Irina von Bentheim
MacBeth John Rhys-Davies Roland Hemmo
Jeanine Renard (Fuchs) Laura San Giacomo Franziska Pigulla
Titania Kate Mulgrew Inken Sommer/Martina Treger
Othello/Coldstone Michael Dorn Jan Spitzer
Puck Brent Spiner Mario von Jascheroff
Owen Burnett Jeff Bennett Gerald Paradies
Matt Bluestone Thomas F. Wilson David Nathan

Video- und DVD-Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Schon kurz nach der Fernseherstausstrahlung wurden die fünf eröffnenden Episoden stark gekürzt, jedoch neu vertont und synchronisiert als zusammenhängender Spielfilm auf VHS herausgebracht, die übrigen Episoden folgten jedoch nicht. Einzig in den USA sind die übrigen Folgen der ersten Staffel auf 4 Kassetten mit je 2 Folgen erschienen.

Am 7. Dezember 2004 wurde die erste Staffel in den USA komplett auf DVD veröffentlicht. Am 6. Dezember 2005 folgte der erste Teil der zweiten Staffel und am 25. Juni 2013 der zweite Teil der Staffel.

The Master Plan[Bearbeiten]

Greg Weisman und sein Team planten, bevor die Produktion der Gargoyles abgebrochen wurde, verschiedene Ableger mit Haupt- und Nebencharakteren aus der Serie in den Hauptrollen. Auf die Anfrage einiger Fans hin, offenbarte Greg Weisman Ende 1999 in Form von Stichpunkten die Pläne zur Fortsetzung der Serie. Die von ihm als Master Plan[12] bezeichnete Fortsetzungen seines „Gargoyleuniversums“ beinhaltet sieben geplante Ableger. Diese Nebenhandlungen sollten direkten Einfluss auf die Haupthandlung haben, welche ebenfalls fortgeführt werden sollte, wie zum Beispiel die Einführung vier neuer Gargoylecharaktere, die Brooklyn aus dem Ableger „Timedancer“ mit nach New York bringt. Die dritte Staffel unter dem Titel „The Goliath Cronicles“ wird vom Masterplan nicht berücksichtigt.

Nur eines der Projekte wurde bisher verwirklicht: die Serie Bad Guys wurde als Ableger-Comic produziert. (siehe Comics)

Ableger[Bearbeiten]

  • Bad Guys – In den Hauptrollen dieser Serie befinden sich ehemalige Gegenspieler der Gargoyles in einem Team wieder: Kralle (einer der Mutanten), Robyn Canmore (sie gehört zu den Jägern), Yama, der in der Folge Die Regeln der japanischen Ritter (Bushido) verbannt worden war, Dingo (ehemals Mitglied von Pack) und dessen Matrix. Diese Serie war die einzige von den Ablegern, die sich vor dem Abbruch der Disney-Serie bereits in der Umsetzung befand und von dem jedes Jahr beim Gathering ein leica reel gezeigt wird.[13].
  • Pendragon – Eine Ableger-Serie über König Artus und den Gargoyle Greif, bei der Suche nach Merlin und ihrem Kampf gegen die Illuminati.[14].
  • Timedancer – Eine Geschichte über Brooklyn, der vom Phönixtor erfasst wird. Dieser Ableger zeigt Teile aus Brooklyns 40-jähriger Reise durch die Zeit, in der er unter anderem seine künftige Gefährtin Katana kennenlernt und mit ihr eine Familie gründet, sowie Xanatos und Demona einander bekannt macht, damit sein Clan aus dem tausendjährigen Schlaf befreit wird.[15]
  • Dark Ages – Ein Vorläufer, der sich mit der Geschichte des Wyvern-Clans befasst. Er beinhaltet die Periode vor dem Bau von Schloss Wyvern und endet mit dem Massaker.[16][17]
  • Gargoyles 2198 – Ein Zukunfts-Ableger zur Gargoyles-Serie. 2198 ist die Erde von den Space-Spawn, einer außerirdischen Rasse besetzt. Eine Gruppe Gargoyles und Menschen (allesamt Nachfahren der bekannten Gargoyles) widersetzen sich dieser Herrschaft. Des Weiteren kämpft hier eine sich rehabilitiere Demona, der Zeitreisende Brooklyn, sowie Puck alias Owen und der Wächter Nokkar („Der Wachposten“) Seite an Seite.[18][19] Der US-amerikanische TV-Sender CBS zeigte 1996 Interesse an der Realisierung dieses Ablegers. Durch die Übernahme von ABC durch Disney und das dadurch wiederholte Beenden der Serie Gargoyles kam es jedoch nicht dazu.[20]
  • The New Olympians – Dieser Ableger handelt von den Neu-Olympiern, die in der Gargoyles-Folge mit dem gleichen Namen eingeführt wurden (Im Deutschen Die Kinder von Neu-Olymp) und ihren Beziehungen zu den Menschen, nachdem sie Kontakt mit den United Nations aufgenommen haben.[21]
  • Team Atlantis – Ein geplanter, jedoch nicht verwirklichter Ableger von Atlantis: The Lost Empire. Eine Episode mit dem Namen The Last sollte Demona charakterisieren und die Einführung des Charakters Fiona Canmore enthalten.[22][23]

Comics[Bearbeiten]

Bisher gibt es drei Comic-Serien zu den Gargoyles. Im Disney Adventures Magazine wurden insgesamt elf Geschichten veröffentlicht. 1995 startete Marvel Comics eine eigene Gargoyles-Serie, die es auf elf Ausgaben brachte. Der Inhalt orientierte sich an der Zeichentrickserie. Greg Weisman wirkte beratend, damit der Comic nicht der Serie widerspricht.

In Deutschland erschien 1996 ein einzelnes Heft im Rahmen der Reihe Micky Maus. Weitere Veröffentlichungen gab es in dem damals erscheinenden Action-Comicheft Limit, in welchem einige Geschichten aus dem Disney Adventures Magazine und die Erstausgabe der Marvel Comics in Deutsch abgedruckt wurden.

SLG comics[Bearbeiten]

Seit 2006 wird „Gargoyles“ vom US-amerikanischen Comicverlag Slave Labor Graphics (SLG) herausgegeben. Sie ist eine Fortsetzung der Geschichte, die die Ereignisse der dritten Staffel der Zeichentrickserie größtenteils ignoriert. Die Comicserie wurde mit Erscheinen der 8. Ausgabe im April 2008 bis auf weiteres eingestellt. Nach eigener Aussage jedoch nicht aufgrund schlechter Verkaufszahlen, sondern aufgrund einer Erhöhung der Lizenzgebühren. So sah sich der Verlag nicht mehr fähig die anfallenden Kosten zu tragen. Der Handlungsbogen wurde dennoch mit dem Erscheinen der Taschenbücher Clan-Building, Volume 2 und Bad Guys: Redemption abgeschlossen. Die nicht erschienenen Ausgaben 9–12 bzw. 5–6 wurden dort als Bonusmaterial nachgereicht.[24]

Gleiches gilt für den Ableger Bad Guys, dieser wurde ebenfalls nach dem Erscheinen der 4. Ausgabe bis auf weiteres eingestellt. Die Hauptrollen dieser Serie übernehmen ehemalige Feinde der Gargoyles, die von einem bisher Unbekannten erpresst werden und eine Truppe von Helden errichten.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Jahr Ergebnis Award[25] Kategorie
1995 Gewonnen Annie Beste individuelle Ausführung für die Konzeptausarbeitung im Bereich Animation, für Kazuo Terada (Storyboard) für die Folge Reawakening
1995 Nominiert Annie Beste individuelle Ausführung für die Leitung im Bereich Animation, für Frank Paur (Produzent) und Greg Weisman (Produzent)
1995 Nominiert Annie Beste individuelle Ausführung für Umsetzung im Bereich Animation, für Kazuyoshi Takeuchi (Produktionsentwicklung)
1995 Nominiert Annie Beste individuelle Ausführung fürs Schreiben im Bereich Animation, für Michael Reaves für die Folge Deadly Force
1996 Nominiert Daytime Emmy Hervorragender Darsteller in einer Animierten Serie, für Keith David
1997 Nominiert Daytime Emmy Beste Werbeproduktion, für die gesamte Serie
2007 Gewonnen Ursa Major Award Bestes Comicbuch 2007[26]

Rezeption[Bearbeiten]

Antonia Levi sieht in Gargoyles eine der Serien, die insbesondere in der Themenwahl, Atmosphäre und Erzählweise von Animes beeinflusst wurden, sodass sie düsterer und ernster sind als zuvor produzierte amerikanische Zeichentrickserien. Doch laufe die Handlung, im Gegensatz zu Animes, trotz dieses Einflusses auf eine klare Trennung zwischen guten und bösen Charakteren und ein vorhersehbares Happy End hinaus.[27]

Literatur[Bearbeiten]

  • Bill Cotter: The Wonderfull World of Disney Television – A complete History. Hyperion, 1997 (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatMain Characters. In: The Gargoyles fans Website. Abgerufen am 9. Dezember 2008 (englisch).
  2. a b Cotter, 1997, S. 574
  3. a b c d e Cotter, 1997, S. 279
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatLivia Levis: Gargoyles, an American Anime? Anime-Club der Cornell University, abgerufen am 1. April 2009 (englisch).
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatYeun Young Sang. IMDb.com, abgerufen am 1. April 2009 (englisch, Filmographie von Yeun Young Sang).
  6. „The Best Job I Ever Had“ Ein review von Greg Weisman über seine Arbeit an Gargoyles
  7. a b Life in the real world. Eine E-Mail von Greg Weisman von 1997
  8. toonarific
  9. Ask Greg – Response recorded on August 28, 2007
  10. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatGargoyles – Auf den Schwingen der Gerechtigkeit. imfernsehen GmbH & Co. KG, abgerufen am 8. Dezember 2008.
  11. Deutsche Synchronkartei
  12. Masterplan, Dokumentation von Erläuterungen Gres Weismans (im Internet Archive)
  13. FAQ Bad Guys
  14. FAQ Pendragon
  15. FAQ Timedancer
  16. FAQ Dark Ages
  17. Dark Ages
  18. FAQ Gargoyles 2198
  19. Gargoyles 2198
  20. Ask Greg – Response recorded on October 09, 2008
  21. Ask Greg
  22. 8th Annual Gathering of the Gargoyles. Montreal, Quebec, Canada, August 6-8, 2004
  23. anime-tourist.com
  24. Pläne für den SLG-Comic
  25. Auszeichnungen und Nominierungen
  26. The Ursa Major Awards – 2007 winners
  27. Antonia Levi: Samurai from Outer Space – Understanding Japanese Animation S. 143. Carus Publishing, 1996.