Pete Vandermeer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Pete Vandermeer Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 14. Oktober 1975
Geburtsort Caroline, Alberta, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 95 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Spielerkarriere
1992–1996 Red Deer Rebels
1996–1997 Columbus Chill
1997–1998 Rochester Americans
1998–1999 B. C. Icemen
1999–2000 Richmond Renegades
2000–2001 Providence Bruins
2001–2004 Philadelphia Phantoms
2004–2005 Grand Rapids Griffins
2005–2006 Hamilton Bulldogs
2006–2007 Hershey Bears
2007–2008 San Antonio Rampage
2008–2009 Quad City Flames
seit 2009 Abbotsford Heat

Peter Vandermeer (* 14. Oktober 1975 in Caroline, Alberta) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit 2008 bei den Calgary Flames in der National Hockey League unter Vertrag steht und für deren Farmteam, die Abbotsford Heat, in der American Hockey League spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Pete Vandermeer begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Red Deer Rebels, für die er von 1992 bis 1996 in der kanadischen Top-Juniorenliga Western Hockey League aktiv war. Anschließend spielte er ein Jahr lang für Columbus Chill in der East Coast Hockey League. Zudem trat er 1997 in der Profi-Inlinehockeyliga Roller Hockey International für die Anaheim Bullfrogs und die Buffalo Wings an. Von 1997 bis 2000 war der Angreifer nie für einen längeren Zeitraum bei einer Mannschaft aktiv, so dass er für Columbus Chill und Richmond Renegades in der ECHL, die B. C. Icemen in der United Hockey League, sowie die Rochester Americans, Wilkes-Barre/Scranton Penguins und Providence Bruins in der American Hockey League auflief.

In der Saison 2000/01 stand Vandermeer für das AHL-Team Providence Bruins auf dem Eis. Es folgten drei Jahre bei deren Ligarivalen Philadelphia Phantoms und je eine Spielzeit bei den Grand Rapids Griffins, Hamilton Bulldogs und Hershey Bears, ehe der Kanadier in der Saison 2007/08 sein Debüt in der National Hockey League für die Phoenix Coyotes gab, für die er in zwei Spielen punkt- und straflos blieb. Die restliche Spielzeit verbrachte er allerdings erneut in der AHL bei San Antonio Rampage, dem Farmteam der Coyotes. Im Sommer 2008 wechselte Vandermeer zu den Calgary Flames, für deren AHL-Farmteam Quad City Flames er in der Saison 2008/09 in 80 Spielen insgesamt sechs Scorerpunkte, darunter fünf Tore, erzielte. In der Saison 2009/10 spielt Vandermeer für das neue AHL-Farmteam Calgarys, Abbotsford Heat.

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL-Reguläre Saison 1 2 0 0 0 0
NHL-Playoffs
AHL-Reguläre Saison 12 591 58 68 126 2681
AHL-Playoffs 7 52 3 3 6 106

(Stand: Ende der Saison 2008/09)

Familie[Bearbeiten]

Seine fünf Brüder Ted, Jim, Bill, Dan und Joe sind alle ebenfalls professionelle Eishockeyspieler.

Weblinks[Bearbeiten]