Racing Bart Mampaey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BMW-Team-RBM
Name Racing Bart Mampaey
Unternehmen
Unternehmenssitz BelgienBelgien Mecheln
Teamchef Bart Mampaey
Techn. Direktor Bart Mampaey
Saison 2013
Fahrer Joey Hand, Augusto Farfus
Chassis BMW M3 DTM
Motor V8-Saugmotor
Reifen Hankook
Meisterschaftsposition 2
DTM-Statistik
Erstes Rennen Hockenheimring 2012
Rennen gemeldet 20
Gefahrene Rennen 20
Meisterschaften
Rennsiege 4
Pole Positions
Schnellste Runden
Punkte 148
(Stand: Saisonende 2013)
Andy Priaulx im BMW 320si von Racing Bart Mampaey 2008 in Brands Hatch

Racing Bart Mampaey ist ein Motorsportteam aus Mechelen in Belgien.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Team wurde 1974 als Juma Racing von Julien Mampaey gegründet. 1977, 1982 und 1983 konnten auf BMW drei Siege beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps errungen werden.

Bart Mampaey, der Sohn von Julien Mampaey, gründete 1994 mit Racing Bart Mampaey sein eigenes Team, das anfangs im BMW Compact Cup an den Start ging. Das Team belegte 1997 beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps die ersten beiden Plätze in der Gruppe N. 1998 wurde als BMW Fina Bastos Team mit Marc Duez, Eric van de Poele und Alain Cudini der Gesamtsieg errungen.

Tourenwagen-Europameisterschaft[Bearbeiten]

Unter dem Namen BMW Team Belgium setzte RBM 2002 einen BMW 320i in der Tourenwagen-Europameisterschaft ein. Der RBM-Pilot Fredrik Ekblom erreichte drei Podiumsplatzierungen und schloss die Meisterschaft auf dem sechsten Platz ab. Andy Priaulx übernahm 2003 das Cockpit von Ekblom bei RBM. Im nun als BMW Team UK antretenden Team erreichte er drei Rennsiege und wurde Dritter in der Meisterschaft. Priaulx war 2004 fünf Mal siegreich und erkämpfte den Titel. Es wurde nun auch ein zweiter BMW für Kurt Mollekens unter der Nennung BMW Team Belgium-Luxembourg eingesetzt.

Tourenwagen-Weltmeisterschaft[Bearbeiten]

Im Jahr 2005 wurde die Tourenwagen-Europameisterschaft zur Tourenwagen-Weltmeisterschaft. Andy Priaulx fuhr erneut den Titel ein und verteidigte ihn 2006 und 2007 erfolgreich. Bei einzelnen Rennen setzte RBM auch ein zweites Fahrzeug ein, das von Duncan Huisman, Jan Magnussen und Fredrik Ekblom gesteuert wurde. 2010 bestreitet Augusto Farfus an der Seite von Andy Priaulx die komplette Saison in einem zweiten BMW von RBM. Mit dem werksseitigen Rückzug von BMW Ende 2010 aus der WTCC verließ auch RBM die Serie.

DTM[Bearbeiten]

Augusto Farfus 2014 für RBM auf dem Hockenheimring

Seit 2012 setzt RBM zwei BMW M3 DTM in der DTM ein.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Racing Bart Mampaey – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien