Saw (Filmreihe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Saw Filmreihe (ab Saw 3)

Saw (dt. Säge) ist eine Horror-Thriller-Reihe, zu der jeweils jährlich, von 2004 bis einschließlich 2010, eine von den heute sechs Fortsetzungen produziert wurde. Der letzte Film der Reihe ist Saw 3D, der am 29. Oktober 2010 in den USA und am 25. November 2010 in Deutschland erschienen ist. In den USA starteten die Filme jährlich am Freitag vor Halloween, in Deutschland im November oder Dezember des Jahres bzw. im Januar oder Februar des folgenden Jahres.

Handlung[Bearbeiten]

Die Ursprünge von Saw werden im vierten Teil der Reihe beleuchtet:

Das Leben von John Kramer könnte nicht besser laufen. Er ist erfolgreicher Bauingenieur, hochintelligent und zudem auch ein hingebungsvoller Ehemann. Seine Frau Jill Tuck leitet eine Reha-Klinik für Drogenabhängige und erwartet ein Kind von ihm. Doch dann ändert sich sein Leben dramatisch. Durch einen Zwischenfall in der Drogenklinik mit einem Patienten verliert Jill das gemeinsame Kind. Später erfährt man, dass auch Amanda Young (das erste „Opfer“ und spätere Komplizin von Jigsaw) eine Rolle bei diesem Vorfall gespielt hat. John distanziert sich daraufhin völlig am Ende von seinen Freunden und seiner Frau. Schließlich trennen sich die beiden.

Später erfährt John, dass er an einem unheilbaren Gehirntumor erkrankt ist. Nach und nach kommt er zu der Erkenntnis, dass die meisten Menschen ihr Leben nicht schätzen und es völlig sinnlos verschwenden. Von dieser Gewissheit geplagt, entscheidet er sich für den Freitod und fährt mit seinem Auto über eine Klippe. Wie durch ein Wunder überlebt er. Von nun an ändert sich seine Lebenseinstellung dramatisch. Er hat nun die Vorstellung, dass bestimmte Menschen den Wert des Lebens nur schätzen lernen, wenn sie an der Schwelle des Todes stehen und ihr Wille zu überleben „getestet“ wird. Er entwirft daraufhin Foltermaschinen, in denen ausgewählte Personen „getestet“ werden und selbst entscheiden: Leben oder sterben. Die Medien geben ihm den Namen „Jigsaw“, da er allen Opfern, die seine Tests nicht überleben, ein Puzzle-Stück aus der Haut schneidet. All jenen fehlt laut John der Überlebensinstinkt. Später nach dem Tod Johns und seiner Helferin Amanda im dritten bzw. vierten Teil (welche parallel zueinander spielen), stellt sich heraus, dass Detective Mark Hoffman als Komplize und Nachfolger sein Werk weiterführt, nachdem dieser relativ am Anfang den Mörder seiner Schwester in einer Jigsaw-Falle hat sterben lassen und er anschließend von John als Komplize aufgenommen wurde. Da jedoch das FBI und auch die Polizei immer näher an ihn herankommen, bringt er die Hauptverantwortlichen um, ohne den Überlebenswillen der „Objekte“ zu testen. Doch nachdem Johns Ex-Frau Jill im sechsten Teil ihn, aufgrund des letzten Willens von John, selbst in eine tödliche Situation bringt, welche er jedoch überlebt, sorgt er dafür, dass Jill stirbt. Doch der letzte Komplize Jigsaws, Dr. Gordon, welcher selbst eine Falle im ersten Film überlebte, wurde bereits von John vorgewarnt, dass, falls Jill etwas passieren sollte, er Hoffman an den Ort bringen solle, der für ihn "wohl der wichtigste sein dürfte", das Badezimmer aus dem ersten Saw-Film. Dr. Gordon lässt Hoffman nun mit den Worten "Game Over" in dem Badezimmer zurück.

Filme der Reihe[Bearbeiten]

Titel Regie Drehbuch Produzenten
Saw (2004) James Wan Leigh Whannell Mark Burg
Oren Koules
Gregg Hoffman [A 1]
Saw II (2005) Darren Lynn Bousman Leigh Whannell & Darren Lynn Bousman
Saw III (2006) Leigh Whannell
Saw IV (2007) Patrick Melton und Marcus Dunstan,
Thomas Fenton (story)
Saw V (2008) David Hackl Patrick Melton und Marcus Dunstan
Saw VI (2009) Kevin Greutert
Saw 3D – Vollendung (2010)

Anmerkungen:

  1. Gregg Hoffman verstarb während der Vorproduktion zu Saw III, wird aber in allen weiteren Teilen weiterhin als Produzent aufgeführt.

Darsteller[Bearbeiten]

In den Filmen der Saw-Reihe tauchen immer wieder Personen aus älteren Filmen auf, die bereits tot waren oder nicht weiter erwähnt wurden (wie Dr. Gordon nach dem ersten Teil). Dies wird meist durch Rückblenden bewerkstelligt (wie z.B. bei Jigsaw, der bereits im dritten Film getötet wird, aber dennoch weiterhin in jedem Film zu sehen ist).

Legende

  • Kursiv geschriebene Darsteller traten ausschließlich in Szenen aus Archivmaterial der früheren Teile auf.
  • Grau untermalte Felder bedeuten, dass der Charakter nicht im Film auftrat.
Charakter Saw Saw II Saw III Saw IV Saw V Saw VI Saw 3D Deutscher Synchronsprecher
Jonathan „John“ Kramer/Jigsaw Tobin Bell Bodo Wolf
Amanda Young Shawnee Smith Gundi Eberhard
Jill Tuck Betsy Russell Isabella Grothe
Mark Hoffman Costas Mandylor Thomas Nero Wolff
Dr. Lawrence Gordon Cary Elwes Cary Elwes Viktor Neumann
Detective David Tapp Danny Glover Danny Glover Engelbert von Nordhausen
Allison Kerry Dina Meyer Cathrin Vaessen
Eric Matthews Donnie Wahlberg Torsten Michaelis
Daniel Rigg Lyriq Bent Jan-David Rönfeldt
Gus Colrand Tony Nappo Tony Nappo Jörg Hengstler
Peter Strahm Scott Patterson Oliver Siebeck
Lindsay Perez Athena Karkanis Ranja Bonalana
Lynn Denlon Bahar Soomekh Cathlen Gawlich
Jeff Denlon Angus Macfadyen Wolfgang Wagner
Adam Faulkner Leigh Whannell Leigh Whannell Kim Hasper
Obadiah „Obi“ Gee Tim Burd Tim Burd Udo Schenk
Xavier Chavez Franky G Franky G Olaf Reichmann
Addison Corday Emmanuelle Vaugier Emmanuelle Vaugier Ghadah Al-Akel
Corbett Denlon Niamh Wilson Niamh Wilson Jamie Lee Blank
Dan Erickson Mark Rolston Klaus-Dieter Klebsch

Erfolg[Bearbeiten]

Film Veröffentlichung Einnahmen Platzierungen Budget Referenzen
Vereinigte Staaten Außerhalb der USA Weltweit gesamte Zeit USA gesamte Zeit Weltweit
Saw 29. Oktober 2004 $55.185.045 $47.911.300 $103.096.345 #980 - $1.200.000 [1]
Saw II 28. Oktober 2005 $87.039.965 $60.700.000 $147.739.965 #511 - $4.000.000 [2][3]
Saw III 27. Oktober 2006 $80.238.724 $84.635.551 $164.874.275 #581 - $10.000.000 [4]
Saw IV 26. Oktober 2007 $63.300.095 $76.052.538 $139.352.633 #827 - $10.000.000 [5]
Saw V 24. Oktober 2008 $56.746.769 $57.117.290 $113.864.059 #950 - $10.800.000 [6]
Saw VI 23. Oktober 2009 $27.693.292 $40.213.126 $67.906.418 #1.957 - $11.000.000 [7][8]
Saw 3D – Vollendung 21. Oktober 2010 $45.710.178 $84.500.000 $130.210.178 - - $17.000.000 [9]
Saw-Filmreihe $413.914.068 $430.029.805 $867.043.873 $64.000.000

Hintergründe[Bearbeiten]

Die Film-Reihe basiert auf einem gleichnamigen, ca. zehnminütigen Kurzfilm aus dem Jahr 2003 (Regie und Schnitt: James Wan; Buch und Hauptdarsteller: Leigh Whannell).

Hauptartikel: Saw (2003)

Der Kurzfilm war hauptsächlich dazu gedacht, Schauspieler und Studios für einen Abendfüllenden Film nach diesem Konzept zu werben, welches schließlich von Lionsgate umgesetzt wurde. Saw IV und Saw V kamen unter die Top 10 der erfolgreichsten Filme von Lionsgate, Saw II, Saw III und Saw 3D - Vollendung sogar unter die besten fünf. [10]

Außerdem stellte die Filmreihe auf der San Diego's Comic-Con den Weltrekord als "Erfolgreichste Horror-Film Serie" und bekam damit einen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde.[11]

Videospiele & sonstige Medien[Bearbeiten]

Im November 2009 veröffentlichte der Publisher Konami das Survival-Horrorspiel Saw: The Game. Zombie Studios entwickelte das Spiel für PC und Konsolen. Der Charakter muss sich dabei in Gestalt von Detective Tapp durch die Gänge einer verlassenen Irrenanstalt kämpfen, die von Jigsaw mit tödlichen Fallen versehen wurde. Die Fortsetzung Saw II: Flesh & Blood erschien am 19. Oktober 2010.

Neben den Videospielen existieren noch zahlreiche CDs mit den jeweiligen Soundtracks zu den Filmen, einen Comic mit dem Namen Saw: Rebirth, welcher ein Prequel zum originalen Saw Film darstellen soll und zusammen mit Saw II erschien, sowie ein Online-Klick-Adventure-Spiel mit dem Namen Saw: Das Spiel.

Saw: The Game

  • GamingXP: 76 %

Da laut GamingXP im Vergleich zu vielen anderen Spielen, deren Ursprung ein Film ist, „SAW“ ziemlich gut gelungen ist. Leider machen kleine Mängel und die durchschnittliche Grafik das Spiel allerdings nicht gerade zu einem Toptitel. [12]

Saw II: Flesh & Blood

  • GamingXP: 72 %

Für GamingXP macht die Spielumsetzung „Saw II“ soweit alles richtig, und bis auf einige wenige technische Feinheiten sei dieses Spiel sogar den Nichtkennern des Films zu empfehlen. Tobin Bell wurde hervorragend implementiert, die Stimmung passt ganz gut, und auf Überraschungsschocks wurde weitestgehend verzichtet. Fans der Saw Reihe sollten sich „Saw II“ unbedingt ansehen, allen anderen kann auf jeden Fall ein Probespielen ans Herz gelegt werden.[13]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Saw (2004). Box Office Mojo. Abgerufen am 4. Januar 2008.
  2. Saw II (2005). Box Office Mojo. Abgerufen am 4. Januar 2008.
  3. Movie Saw II - Box Office Data. The Numbers. Abgerufen am 9. Februar 2011.
  4. Saw III (2006). Box Office Mojo. Abgerufen am 4. Januar 2008.
  5. Saw IV (2007). Box Office Mojo. Abgerufen am 4. Januar 2008.
  6. Saw V (2008). Box Office Mojo. Abgerufen am 10. November 2010.
  7. Saw VI (2009). Box Office Mojo. Abgerufen am 1. November 2009.
  8. Movie Saw VI - Box Office Data. The Numbers. Abgerufen am 10. November 2010.
  9. Saw 3D (2010). In: Box Office Mojo. Amazon.com. Abgerufen am 8. Dezember 2010.
  10. Lionsgate All Time Box Office Results (englisch)
  11. 'Saw' movie franchise to get Guinness World Record (englisch)
  12. GamingXP
  13. GamingXP