Serginho Chulapa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Serginho Chulapa



Serginho
Spielerinformationen
Voller Name Sérgio Bernardino
Geburtstag 12. November 1934
Geburtsort São PauloBrasilien
Position Sturm
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1973
1973–1983
1983–1984
1985
1987
1988
1988–1989
1989
1989–1990
1990–1991
1991–1993
Marília
São Paulo
Santos
Corinthians
Marítimo
Santos
Malatya
Clube Atlético Sorocaba
Santos

Associação Atlética Portuguesa Santista
São Caetano

 ? (?)
399 (242)
36 (32)
17 (6)
5 (4)
5 (1)
24 (7)
? (?)
13 (2)
? (?)
? (?)
Nationalmannschaft
1979-82 Brasilien 20 (8)
Stationen als Trainer
2001 Santos
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Serginho Chulapa (* 23. Dezember 1953 in São Paulo), eigentlich Sergio Bernardino, ist ein ehemaliger brasilianischer Fußballspieler.

Serginho Chulapa spielte von 1974 bis 1983 beim FC São Paulo (brasilianischer Torschützenkönig 1982 mit 20 Toren). Er ist mit 242 Treffern der erfolgreichste Torschütze in der Geschichte des São Paulo Futebol Clube.

Danach spielte Chulapa unter anderem beim FC Santos, wo er 1983 mit 22 Treffern Torschützenkönig wurde und insgesamt 104 Tore erzielte.

1978 wurde der temperamentvolle Stürmer aufgrund einer Attacke an einem Linienrichter für 14 Monate gesperrt und verpasste damit die Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft 1978. 1982 nahm er jedoch mit der brasilianischen Nationalmannschaft an der Weltmeisterschaft teil und traf einmal gegen Neuseeland und einmal gegen Argentinien.

Nach seiner aktiven Karriere war Serginho Chulapa als Fußballtrainer tätig. Als Trainer des FC Santos wurde er 1994 nach einem Angriff auf einen Journalisten entlassen. Derzeit ist er Assistenztrainer beim FC Santos.

Chulapa hat fünf Kinder und lebt heute in Santos.