Washington Stecanela Cerqueira

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Washington vor dem Finale der Copa Libertadores 2008

Washington Stecanela Cerqueira (* 1. April 1975 in Brasília), besser bekannt als Washington, ist ein brasilianischer Fußballspieler.

Leben[Bearbeiten]

Washington spielte zunächst bei Internacional, Grêmio Porto Alegre, Ponte Preta und SER Caxias, ehe ihm bei Paraná Clube der Durchbruch gelang und er von Ponte Preta zurückgeholt wurde. Dort schoss er innerhalb von zwei Spielzeiten in 47 Spielen 34 Tore. Daraufhin wurde man auch in Europa auf ihn aufmerksam und er wechselte 2002 zu Fenerbahçe Istanbul in die Türkei.

In der Süper Lig schoss er in zwölf Spielen neun Tore. Dann wurde jedoch bei einer Koronarangiografie eine Herzerkrankung festgestellt, so dass die behandelnden Ärzte ihm zum Karriereende rieten.

Nach längerer Pause unterschrieb er einen Vertrag bei Clube Atlético Paranaense, für den er ab 2004 spielte. Für den Verein schoss er in seiner Comebacksaison in 38 Spielen 34 Tore. 2005 wechselte er zu Tokyo Verdy 1969 in die japanische J. League. Hier gelangen ihm 22 Saisontore in 33 Spielen. Im Mai 2006 holte ihn Guido Buchwald zu Urawa Red Diamonds. Dort wurde er Landesmeister und Pokalsieger. In seiner ersten Spielzeit gelangen ihm 26 Treffer in 26 Spielen.

Washington spielte ab 2001 in der brasilianischen Nationalelf. Bis zur Entdeckung seiner Herzerkrankung spielte er zehn Mal und erzielte dabei drei Tore. Er nahm am Konföderationen-Pokal 2001 teil. Zuletzt spielte er wieder bei Fluminense Rio de Janeiro, wo er mit Ende des Jahres 2010 auch seine Karriere beendete, nachdem er 2009/10 zwischenzeitlich an den FC São Paulo ausgeliehen war.

Im September 2011 errang er für die PDT ein Mandat in der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Caxias do Sul, wo er mit seiner Familie lebt.

Auszeichnungen[Bearbeiten]