Sheila Jackson Lee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sheila Jackson Lee

Sheila Jackson Lee (* 12. Januar 1950 in New York City) ist eine US-amerikanische Politikerin. Seit 1995 vertritt sie den Bundesstaat Texas im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten]

Sheila Jackson Lee besuchte die Jamaica High School in New York und studierte danach bis 1972 an der Yale University. Nach einem anschließenden Jurastudium an der University of Virginia in Charlottesville und ihrer Zulassung als Rechtsanwältin begann sie ab 1975 in diesem Beruf zu arbeiten. In den Jahren 1977 bis 1979 gehörte sie zu den Beratern des Select Committee on Assassinations, einem Ausschuss des Kongresses zur Untersuchung der spektakulären politischen Attentate in den 1960er Jahren, zu denen unter anderem die Ermordung von Präsident John F. Kennedy und Martin Luther King gehörten. Von 1987 bis 1990 war sie Richterin in Houston. Gleichzeitig begann sie als Mitglied der Demokratischen Partei eine politische Laufbahn. Zwischen 1990 und 1994 gehörte sie dem Stadtrat von Houston an.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 1994 wurde Sheila Jackson Lee im 18. Wahlbezirk von Texas in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo sie am 3. Januar 1995 die Nachfolge von Craig Anthony Washington antrat. Nach bisher acht Wiederwahlen kann sie ihr Mandat im Kongress bis heute ausüben. Dort ist sie Mitglied im Justizausschuss und im Ausschuss für innere Sicherheit sowie in insgesamt fünf Unterausschüssen. In ihre Zeit als Kongressabgeordnete fielen die Terroranschläge am 11. September 2001, der Irakkrieg und der Militäreinsatz in Afghanistan. Sie ist mit dem Juraprofessor Elwyn C. Lee verheiratet, der an der University of Houston unter anderem Vizepräsident für die Öffentlichkeitsarbeit ist.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sheila Jackson Lee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien