Silent Hill

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Videospielreihe Silent Hill. Für die Verfilmung siehe Silent Hill (Film).
Silent Hill
Silenthilltitle.png
Logo von Silent Hill
Originaltitel サイレントヒル
Transkription Sairento Hiru
Publisher Konami
Genre(s) Survival Horror

Silent Hill (jap. サイレントヒル, Sairento Hiru) ist eine Survival-Horror-Videospielreihe von Konami. Der erste Teil der Serie erschien 1999 während der Survival-Horror-Spiel-Welle, die Capcoms Resident Evil ausgelöst hatte. Die Geschichte der verschiedenen Teile dreht sich um die Kleinstadt Silent Hill.

Silent Hill[Bearbeiten]

Handlung[Bearbeiten]

Harold „Harry“ Mason, ein seit vier Jahren verwitweter Schriftsteller, sucht in der scheinbar verlassenen Kleinstadt Silent Hill nach seiner siebenjährigen Tochter Cheryl.

Harry plant auf Wunsch seiner Tochter Cheryl, in einer Kleinstadt namens 'Silent Hill' Urlaub zu machen. Bei der nächtlichen Hinfahrt schreckt er auf, als plötzlich ein junges Mädchen die Straße zu überqueren scheint. Er versucht auszuweichen und fährt in einen Graben, wodurch er sein Bewusstsein verliert. Als er wieder aufwacht, ist Cheryl spurlos verschwunden. Daraufhin begibt sich Harry Mason in die Stadt Silent Hill, um dort nach seiner Tochter zu suchen. Als er die Stadt erreicht, stellt er fest, dass diese in Nebel gehüllt ist und Monster umherlaufen. Daran ist bereits zu erkennen, dass das folgende Abenteuer Harrys nicht in der realen Welt spielen wird. Aus Harrys verzweifelter Suche nach seiner verschollenen Tochter wird ein Abenteuer in einer Welt, in der Realität und Traum zu verschwimmen scheinen.

Es gibt in Silent Hill außerdem nicht nur ein Ende, sondern vier. Diese basieren auf einigen Handlungen im späteren Verlauf des Spiels, bei denen man sich zwischen zwei oder mehr Optionen entscheiden muss. Somit kann es zum Beispiel passieren, dass man Masons Tochter nicht rettet oder auch selbst stirbt. Zusätzlich existiert ein fünftes Bonusende, das man erst während des Durchspielens im Hard Mode erreichen kann.

Versionsunterschiede[Bearbeiten]

Die US-amerikanische Version wurde abgeändert; in der Schule findet man deswegen nicht wie in der JP- und EU-Fassung kleine kopflose Monster mit großen Krallen, sondern kleine Monster, die an Kinder erinnern. Außerdem fehlt in der US-Version ein Brief, welcher die Handlung ergänzt, der in der japanischen und europäischen Version vorhanden ist.

USK-Neueinstufung[Bearbeiten]

Zur Veröffentlichung im deutschen PlayStation-Store erhielt das Spiel von der USK die Altersfreigabe „ab 16 Jahren“. Bis zu diesem Zeitpunkt lautete die Altersfreigabe „Keine Jugendfreigabe“ und das Spiel war mit dem „USK 18“-Symbol gekennzeichnet.

Silent Hill 2[Bearbeiten]

Hauptartikel: Silent Hill 2

Handlung[Bearbeiten]

James Sunderland fällt nach dem Tod seiner Frau Mary in ein tiefes Loch voller Schuldgefühle und Depressionen. Drei Jahre später scheint er ihren Tod einigermaßen verkraftet zu haben, als ihn ein weiteres Ereignis erneut aus der Bahn wirft: Er bekommt einen Brief. Der Text, der Name auf dem Briefumschlag sowie die Handschrift erwecken in ihm den Eindruck, dass Mary, seine tot geglaubte Frau, diesen Brief verfasst haben muss. In dem Brief steht, dass Mary James an ihrem ‚besonderen Ort‘ in Silent Hill erwarten würde. Hals über Kopf macht sich James in die Kleinstadt auf, um nach Mary zu suchen.

Auf der Suche trifft er auf einige andere Charaktere, die sich in der ansonsten verlassen Kleinstadt aufhalten. Da wäre zum einen Angela Orosco, die nach ihrer verschwundenen Mutter sucht. Oder Eddie Dombrowski, der auf den ersten Blick als sehr liebenswürdig erscheint, doch eine sehr bewegte Vergangenheit hat. Ebenfalls trifft man auf Maria, eine junge, hübsche Frau, die James Frau Mary äußerlich sehr ähnelt. Allerdings hat sie eine andere Lebensphilosophie. Zu guter Letzt ist da noch Laura. Sie ist erst acht Jahre alt und scheint James Frau sehr gut zu kennen. Sie waren im selben Krankenhaus und hatten eine sehr tiefe Freundschaft.

Nachdem James die Stadt betreten und sich etwas umgeschaut hat, trifft er an einem zugenagelten Tunnel zum ersten Mal auf eines der zahlreichen Monster. Er tötet es mit einem Holzstock und macht sich weiter auf die Suche, denn die Liebe und vor allem die Aufklärung, ob Mary lebt oder nicht, sind es ihm wert.

Nach einer langen Suche durch die ganze Stadt und bestimmte Gebäude, wie das Krankenhaus, das Museum, das Gefängnis, oder durch einen Apartmentblock, findet er schließlich in einem Hotel, in dem die beiden ihre Flitterwochen verbracht haben, eine Videokassette. Er schiebt diese in den Videorecorder und sieht etwas Grauenvolles: Er selbst hat seine Frau umgebracht. Er konnte ihren Anblick und ihr Leiden nicht mehr ertragen, worauf er sie beide von ihren Qualen erlösen wollte. Der Brief, den er erhielt, war eine Illusion, denn er war unfähig, die Schwere seines Verbrechens zu verkraften; und, gefangen in seinen eigenen Wahnvorstellungen, verdrängte er diese Tat. Er ist psychisch absolut labil und erfand den Brief nur, um wieder nach Silent Hill zurückzukehren, da diese Stadt ihr ‚besonderer Ort‘ ist.

Charaktere[Bearbeiten]

  • James Sunderland (29 Jahre), von Beruf Büroangestellter, ist die Hauptfigur. Ein Brief seiner toten Frau Mary führt ihn nach Silent Hill.
  • Mary Shepherd-Sunderland (25 Jahre) ist Hausfrau und James' Ehefrau. Sie ist angeblich vor drei Jahren an einer Krankheit gestorben. Seitdem sie zum ersten Mal mit James Silent Hill besuchte, war es ein Ort der Erinnerungen für die beiden.
  • Maria (25 Jahre) ist von Beruf Stripperin. Sie weist eine unheimliche Ähnlichkeit zu Mary auf, obwohl ihre Persönlichkeit und ihr Kleidungsstil das genaue Gegenteil darstellen. Aus irgendeinem Grund taucht sie immer wieder bei James auf.
  • Laura (8 Jahre) ist eine Schülerin und geht in die 3. Klasse. Sie war im selben Krankenhaus wie Mary. Da sie keine Mutter mehr hatte, liebte sie Mary, als wäre diese ihre richtige Mutter.
  • Angela Orosco (19 Jahre) ist auf der Suche nach ihrer Mutter. Nach dem Highschool-Abschluss floh sie von zu Hause, wurde aber von ihrem Vater gefunden und zurückgebracht.
  • Eddie Dombrowski (23 Jahre), von Beruf Tankstellenangestellter, ist ein junger Mann, welcher aufgrund seines Gewichts gehänselt wird. Obwohl er normalerweise passiv ist, steckt auch eine extrem gewalttätige Seite in ihm.

Silent Hill 3[Bearbeiten]

Hauptartikel: Silent Hill 3

Handlung[Bearbeiten]

Heather Mason erwacht nach einem Albtraum im Fast-Food-Restaurant eines Einkaufszentrums. Sie wird von einem Privatdetektiv namens Douglas Cartland aufgehalten, der sie um ein Gespräch betreffend ihrer Geburt bittet. Heather lehnt ab, doch der hartnäckige Detektiv setzt ihr nach, sodass sie in die nächste Damentoilette flüchtet. Dort klettert sie aus dem Fenster, um sich nicht den lästigen Fragen des Detektivs stellen zu müssen. Draußen stößt sie auf Monster und sich merkwürdig verhaltende Personen.

Der dritte Teil der Serie ist, im Gegensatz zum zweiten Teil, mit der Handlung des ersten Teils verbunden und führt diese fort. Dabei geht es um die 17-jährige Heather, Tochter von Harry Mason. Am Ende des Spiels fragt Douglas Heather nach ihrem richtigen Namen und Heather antwortet darauf: „Cheryl, der Name, den mein Vater mir gab“. Auch wird während des Spiels durch eine Unterhaltung zwischen Heather und Douglas deutlich, dass Heather die „Wiedergeburt“ Alessas ist, die vor 17 Jahren vor ihrem Tod ein Baby geschaffen und diesem ihre Erinnerungen übertragen hatte. So konnte Alessa als Teil der Psyche des Babys weiterexistieren. Alessa hatte Harry das Baby übergegeben, welcher dieses dann als seine eigene Tochter aufzog und ihr den Namen Cheryl gab. Der Name Heather ist nur dem Schutz ihrer Anonymität gegolten, damit niemand ihre wahre Identität aufdecken kann. Auch hat der Name Heather den Zweck, dem Spieler bis zum Schluss vorzuenthalten, wer sie in Wirklichkeit ist.

Silent Hill 4: The Room[Bearbeiten]

Silent-Hill-4-Stand auf der E3 2004

Der vierte Teil der „Silent Hill“-Reihe erschien im September 2004 gleichzeitig für PlayStation 2, Xbox und PC und hat eine eigenständige Geschichte. Es sind keine wichtigen Vorkenntnisse der ersten drei Teile notwendig. Dennoch gibt es im Spiel eine Verbindung zu Teil 2, in dem ein Zeitungsausschnitt auf den Serienmörder Walter Sullivan hindeutet, der in Silent Hill 4 eine große Rolle spielt. Es werden somit die näheren Hintergründe über Walter Sullivan aufgeklärt, die in Silent Hill 2 nur kurz angeschnitten wurden.

Handlung[Bearbeiten]

Henry Townshend leidet unter Albträumen. Seit fünf Tagen träumt er jede Nacht denselben Traum, in seinem Apartment in South Ashfield eingeschlossen zu sein.

Beim Aufwachen stellt sich dieser Alptraum eines Tages jedoch als Realität heraus, da seine Wohnungstür von innen mit Schlössern und Ketten verriegelt ist und eine fremde Person ebenfalls von innen „Geh nicht raus! Walter!“ an seine Wohnungstür geschrieben hat. Fernseher und Radio sind tot, die Fenster lassen sich nicht öffnen, Henrys Klopfen und seine Rufe hört niemand. Die Blicke aus dem Türspion sowie aus seinen Fenstern bestätigen Henry, dass das Leben um sein Apartment herum nach wie vor seinen gewohnten Lauf nimmt. Schließlich findet Henry durch ein Loch in der Wand seines Badezimmers einen Weg aus seiner Wohnung. Doch jenseits des Loches erwartet ihn keinesfalls die Außenwelt, sondern abscheuliche Albtraumwelten, in denen er bloß zuschauen kann, wie der Schrecken seinen Lauf nimmt.

Neuerungen[Bearbeiten]

Insgesamt unterscheidet sich Silent Hill 4 stark durch Handlung, Spielmechanik und Szenarien von den Vorgängern. Zu den Unterschieden zählt unter anderem, dass die Handlung nicht im altbekannten Silent Hill stattfindet, dass der Protagonist immer wieder die Möglichkeit hat, in seine Wohnung zurückzukehren und dass es keine Silent-Hill-typische Traumwelt gibt (die Betonung liege hier auf 'typisch', da eine Parallelwelt als solche vorhanden ist). Der Horror geht bei diesem Teil der Serie weniger von visuellen Effekten aus, sondern setzt eher auf psychologische Ängste und kafkaeske Szenarien. Jede Welt muss in leicht abgeänderter Form zweimal durchlaufen werden. Zur Enttäuschung einiger Fans sind bekannte Angstmacher, die die Serie auszeichneten (zum Beispiel die Taschenlampe oder das Radio), weggelassen worden.

Silent Hill: Homecoming[Bearbeiten]

Silent Hill: Homecoming
Studio Konami, Foundation 9, Double Helix Games
Publisher Konami
Erstveröffent-
lichung
USA: September 2008
Europa: 26. Februar 2009
Plattform PlayStation 3, Xbox 360, PC
Genre Survival Horror
Spielmodus Einzelspieler
Steuerung Tastatur oder Gamepad
Medium Blu-Ray, DVD-ROM, Download
Sprache Englisch
Altersfreigabe
USK ab 18
PEGI ab 18+ Jahren empfohlen
Information Deutsche Version entschärft; Originalfassung indiziert und beschlagnahmt

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Am 21. April 2008 veröffentlichte Konami den neuen Namen des fünften Teils – „Silent Hill: Homecoming“. Ende September 2008 erschien das Spiel für den amerikanischen Markt, der offizielle Europatermin war auf den 30. Oktober datiert. Aufgrund der hohen Gewaltdarstellung erhielt das Spiel in Deutschland keine Kennzeichnung von der USK.[1] Auch das australische OFLC verweigerte die Einstufung, was in Australien einem Verkaufsverbot gleichkommt.[2] Um einem Konflikt mit dem Jugendschutz aus dem Weg zu gehen, entschied Konami, eine zensierte Fassung für beide Länder anzufertigen. Aus diesem Grund wurde der europäische Veröffentlichungstermin auf den 26. Februar 2009 verlegt.

Am 19. November 2010 ließ das Amtsgericht Frankfurt am Main die bereits seit August jenes Jahres indizierte[3] Originalfassung wegen Gewaltverherrlichung beschlagnahmen (Az.: 4843 Js 238595/10 – 931 Gs).[4] Sie unterliegt somit einem Verbreitungsverbot und darf nicht mehr verkauft werden.

Handlung[Bearbeiten]

Alex Shepherd ist ein 22-jähriger Kriegsveteran, der sich gerade von einer Kriegsverletzung in einem Militärkrankenhaus erholt. Als ihn die Vorahnung beschleicht, sein jüngerer Bruder Joshua könnte in Schwierigkeiten sein, kehrt er in seine neuenglische Heimatstadt Shepherd's Glen zurück, um nach ihm zu suchen. Er findet seine Mutter in einem nahezu katatonischen Zustand vor, sein Bruder und sein Vater sind spurlos verschwunden und über der Stadt liegt ein ungewöhnlich dichter Nebel.

Spielmechanik[Bearbeiten]

Das Spiel soll ein neues Kampfsystem beinhalten, das dem Spieler ermöglicht, komplexere und offensive bzw. defensive Techniken anzuwenden. Begründet wird dies mit der militärischen Ausbildung, die Alex zuvor genossen hatte, was im Gegensatz zu den vorigen Teilen steht, in denen der Protagonist stets unvorbereitet in das Geschehen hineingeworfen wurde und folglich auch keine Kampferfahrung aufweisen konnte.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Entwicklung des fünften Teils wurde an das amerikanische Studio Foundation 9 Entertainment, das aus einer Zusammenarbeit von The Collective und Backbone Entertainment hervorgegangen ist, abgegeben, womit das vormals japanische Team Silent keinen Einfluss mehr auf das Werk ausüben wird, was von vielen Fans der Serie kritisiert wird. Allerdings zeichnet der Produzent und Komponist Akira Yamaoka weiterhin für den Soundtrack verantwortlich.

Silent Hill Origins[Bearbeiten]

Silent Hill Origins
SHOrigins logo.jpg
Studio Climax Entertainment
Publisher Konami
Erstveröffent-
lichung
PSP:
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 5. November 2007
EuropaEuropa 15. November 2007
AustralienAustralien 29. November 2007
PS2:
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 4. März 2008
EuropaEuropa 16. Mai 2008
AustralienAustralien 23. Mai 2008
Plattform PlayStation Portable, PlayStation 2
Genre Survival Horror
Spielmodus Einzelspieler
Steuerung Handheld, Gamepad
Medium UMD, DVD-ROM
Sprache Englisch
Altersfreigabe
USK ab 18
PEGI ab 18

Am 10. Mai 2006 kündigte Konami das Action-Adventure Silent Hill: Origins (Originaltitel: Silent Hill Zero) für die PSP an. Die Hintergrundmusik wurde von Akira Yamaoka komponiert. Erschienen ist das Spiel im November 2007. Im März 2008 erschien eine Fassung für die PlayStation 2 in Nordamerika, im darauffolgenden Mai folgte die Veröffentlichung in Europa. Silent Hill Origins handelt von den Geschehnissen vor Silent Hill 1.

Handlung[Bearbeiten]

Der Spieler übernimmt die Rolle des Truck-Fahrers Travis Grady, der ungewollt nach Silent Hill kommt und hier bei dem Versuch, die Stadt wieder zu verlassen, ständig mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird. Silent Hill Origins spielt in einer Zeit vor dem ersten Teil der Serie, in der die Stadt zu dem wurde, was sie gegenwärtig ist: Vom ruhigen Erholungsort zur Hochburg des Bösen. Es wird auch ein Wiedersehen mit Dahlia und Alessa Gillespie, Lisa Garland und Dr. Michael Kaufmann geben.

Hintergrund[Bearbeiten]

Das erste Silent-Hill-Spiel auf der PSP wird gleich zu einem wichtigen Teil der Serie, in dem man herausfindet, wie das Böse in Silent Hill entstand und sich einige andere Unklarheiten der ersten 4 Teile auflösen. Zum ersten Mal wurde ein Silent-Hill-Spiel nicht vom Team Silent, sondern von dem amerikanischen Entwicklerstudio Climax entwickelt. Vor einiger Zeit allerdings haben die Amerikaner das Projekt an ihre englischen Kollegen weitergegeben.

Silent Hill: Shattered Memories[Bearbeiten]

Silent Hill: Shattered Memories
SH ShatteredMemories.PNG
Studio Climax Entertainment
Publisher Konami
Erstveröffent-
lichung
  • Wii:
    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 8. Dezember 2009
    EuropaEuropa Februar 2010
    AustralienAustralien Februar 2010
  • PS2:
    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 19. Januar 2010
    EuropaEuropa Februar 2010
    AustralienAustralien Februar 2010
  • PSP:
    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 19. Januar 2010
    EuropaEuropa Februar 2010
    AustralienAustralien Februar 2010
Plattform Nintendo Wii, PlayStation 2 PlayStation Portable
Genre Survival Horror
Spielmodus Einzelspieler
Steuerung Handheld, Gamepad, Wiimote
Medium UMD, DVD-ROM
Sprache Englisch
Altersfreigabe
USK ab 16 freigegeben
PEGI ab 16 Jahren empfohlen

Silent Hill: Shattered Memories ist ein im Survival Horror-Genre angesiedeltes Action-Adventure, das 2009 für Nintendo Wii (in Nordamerika, 2010 in Europa) und 2010 für Sony PlayStation 2 und PlayStation Portable veröffentlicht wurde. Es handelt sich dabei um kein völlig neues Kapitel der Saga, sondern um eine Neuinterpretation des ersten Silent Hill.

Das Spiel wurde, wie bereits Silent Hill: Origins, von Climax Entertainment entwickelt. Die Hintergrundmusik stammt einmal mehr aus der Feder von Akira Yamaoka.

Handlung[Bearbeiten]

Bei Spielstart findet man sich in der Praxis eines Psychotherapeuten wieder, wo der Spieler einen psychologischen Test absolvieren muss. Anschließend wechselt das Szenario in das nebelverhangene Silent Hill. Bei Schlüsselmomenten kehrt man immer wieder in die Praxis zurück. Harrys Erlebnisse in Silent Hill finden also nicht in der Gegenwart statt, sondern werden in einer therapeutischen Sitzung rekapituliert.

Ähnlich dem ursprünglichen Silent Hill besucht der Spieler als Harry Mason zusammen mit seiner Tochter Cheryl die Kleinstadt Silent Hill. Auf dem Weg dorthin haben beide einen Autounfall und Harry verliert das Bewusstsein. Als er wieder zu sich kommt, ist Cheryl verschwunden. Auf der Suche nach seiner Tochter wird Harry immer wieder von Monstern, die sich je nach Antworten bei dem Psychologen verändern, attackiert. Im folgenden Spielverlauf trifft der Protagonist unter anderem auf Cybil Bennett (SH1), Dahlia Gillespie (SH1) und Lisa Garland (SH). Im letzten Teil der Therapie stellt sich heraus, dass Harold „Harry“ Mason vor 18 Jahren bei einem Autounfall tödlich verunglückte und seine mittlerweile erwachsene Tochter Cheryl die Therapie beim Psychologen absolviert hat. Die Geschichte um Harry und seine Tochter sind in Wahrheit die Wunschträume seiner Tochter und die Monster stehen stellvertretend für ihre Ängste.

Obwohl Silent Hill: Shattered Memories die Handlung des ersten Videospiel-Teils aufzugreifen scheint, wurde die Geschichte teilweise abgeändert. Auch Produzent Tomm Hulett möchte das Spiel nicht als Remake verstanden wissen.[5]

Hintergrund[Bearbeiten]

Nachdem Konkurrent Capcom ein Remake des ersten Ablegers ihrer Resident Evil-Franchise für den GameCube veröffentlicht hat, wurde der Wunsch vieler Fans laut, das gleiche mit dem ersten Silent Hill zu tun, das bis dahin nur für Sonys PlayStation erschienen war. 2006 kamen im Rahmen der Dreharbeiten des Kinofilms, der sich thematisch ebenfalls (entfernt) mit dem Serien-Erstling befasste, schließlich erste Gerüchte über ein solches Projekt in Umlauf, die sich im Oktober 2009 erhärteten, als ein neues „Silent Hill“ in der Datenbank des British Board of Film Classification auftauchte.[6] Die offizielle Ankündigung erfolgte in der Mai-Ausgabe (2009) des amerikanischen Nintendo Power-Magazins.

Das Besondere an Shattered Memories ist die dynamische Anpassung diverser Gameplay-Elemente an den Spieler auf Basis von psychologischen Tests, die im Spielverlauf auszufüllen sind. Durch die „Personalisierung“ der Spielerfahrung soll die Horror-Atmosphäre von Silent Hill stärker wirken.

Rezeption[Bearbeiten]

Kritiken zu Shattered Memories fielen zu großen Teilen positiv aus. Gelobt wurde insbesondere die Geschichte, sowie für Wii-Verhältnisse gelungene Grafik und die ebenso gelungene Bewegungssteuerung. Kritisiert wurden unter anderem die teilweise frustrierenden Albtraum-Abschnitte.[7] Bei Giant Bomb wurde es Wii-Spiel des Jahres 2009.[8] Das deutsche Computerspiel- und Videospielemagazin 4Players verlieh der Nintendo Wii Version die Auszeichnung Gold und erhob es zu einem Referenztitel in der Abteilung Action. [9]

Silent Hill: Downpour[Bearbeiten]

Im Rahmen der Electronic Entertainment Expo (E3) 2010 enthüllte Publisher Konami Details zum neuesten Ableger der Serie. Entwickelt wird es von Vatra Games die in Tschechien ansässig sind. Die Entwickler versprechen, dass das Spielprinzip wieder stark an die vorherigen Teile erinnern soll. Ganz besonders an den Zweiten Teil, der bei den Spielern und der Presse hoch angesehen wird. Der Spieler schlüpft diesmal in die Rolle des Sträflings Murphy Pendleton, der nach einem Unfall seines Gefangenentransporters und anschließender Flucht vor der Polizei in Silent Hill landet.

Silent Hill Downpour ist am 29. März 2012 für PlayStation 3 und Xbox 360 erschienen.

Handlung[Bearbeiten]

Der Gefangene Murphy Pendleton lebt sein Leben in einem Gefängnis, bis er eines Tages in ein anderes verlegt werden soll. Jedoch kommt es durch eine Unachtsamkeit des Busfahrers zu einem Unfall, der Bus stürzt einen Hügel hinab. Pendleton überlebt und versucht einen Weg aus der verfluchten Stadt Silent Hill zu finden. Auf der Reise durch die albtraumhafte Welt begegnet man anderen Personen, u.a.: die Polizistin welche mit im Bus zur Verlegung mitfuhr, einen mysteriösen Briefträger oder auch eine ortsansässige Nonne im Kloster.

Man hat dabei die Möglichkeit, der eigentlichen Haupthandlung zu folgen, oder aber man wendet sich der zahlreichen Nebenaufgaben zu, welche in ganz Silent Hill versteckt sind.

Silent Hill Mobile[Bearbeiten]

Handlung[Bearbeiten]

Einst fand ein Massaker im Waisenhaus „zum Hirten“ statt. Alle Angestellten sowie fast alle Kinder wurden in einer Nacht ermordet. 30 Jahre später kommen die drei einzigen Überlebenden des Massakers ins Waisenhaus zurück, um in Erfahrung zu bringen, was damals geschehen ist. Kaum haben sie das Waisenhaus betreten, fängt eine seltsame Stimme aus dem Off an, auf sie einzureden.

Silent Hill – The Arcade[Bearbeiten]

Seit dem 1. August 2007 gibt es in japanischen Spielhallen den Automaten zu Silent Hill: Silent Hill – The Arcade. Am Gerät sind zwei Waffen mit Rückschlagfunktion angebracht und sein Äußeres ist von einem in Fetzen herabhängendem, schwarzen Sichtschutz umgeben. Das Spiel wurde von Konami entwickelt und ist ein Ego-Shooter, der von zwei Personen gleichzeitig gespielt werden kann. Der Spieler durchläuft mit den Charakteren Eric und Tina die Szenarien aller vier Videospiel-Teile und trifft dort auf aus der Serie bekannte Gegner, am Ende eines jeden Teilstücks folgt ein Endgegner. Außer dem Schießen bestimmt der Spieler an bestimmten Punkten seinen Weg selbst, zuweilen muss ein Schlüssel für verschlossene Türen gefunden werden oder man entdeckt Zettel mit Hinweisen.

Handlung[Bearbeiten]

75 Jahre, nachdem das Dampfschiff Little Baroness im Toluca Lake versunken ist, kommen Eric, Tina, Bill und Jessie nach Silent Hill. Eric ist auf unergründliche Weise mit der Little Baroness verbunden, Tina ist angereist, um ein kleines Mädchen namens Emilie und ihren Vater Frank zu besuchen. Bald stellt sich heraus, dass die Stadt von Monstern bevölkert ist. Bill ist verletzt und Emilie und Jessie verschwinden. Eric und Tina müssen nun die anderen finden, in Erfahrung bringen, was mit der Stadt los ist und was Eric mit der Little Baroness zu schaffen hat.

Silent Hills von Hideo Kojima[Bearbeiten]

Bei der Pressekonferenz von Sony zur Gamescom 2014 enthüllte Konami aufwendig den neusten Teil der Silent-Hill-Serie. Sony stellte dort eine spielbare Demo zu einem vermeintlichen Videospiel namens P.T. des unbekannten (wie sich später herausstellte fiktiven) Entwicklers 7780s Studios vor, die noch am Abend im PlayStation Network verfügbar war. Wer die Demo durchgespielt hatte, dem wurde das Enthüllungsvideo zum neuen Silent Hill offenbart.[10]

Silent Hills, so der Projektname, wird von Hideo Kojima und Guillermo del Toro entwickelt. Norman Reedus aus The Walking Dead spielt die Hauptrolle. Das Plural-S, so witzelte Hideo Kojima im Rahmen einer Fragerunde am Rande der Gamescom 2014, würde für "plural fun" und "plural scariness" stehen. Bei "P.T.", dem Titel der spielbaren Demo, gibt es hingegen kein Geheimnis. Die Abkürzung steht einfach für "playable teaser" (spielbarer Teaser). [11]

Verfilmungen[Bearbeiten]

Hauptartikel: Silent Hill (Film)

Die Dreharbeiten zur gleichnamigen Kinoadaption des Videospiels begannen am 22. April 2005 in Toronto. In den USA war er ab dem 21. April 2006 zu sehen, in Deutschland ab dem 11. Mai 2006 unter dem Titel Silent Hill. Das Drehbuch lieferte Roger Avary. Der Film, bei dem Christophe Gans Regie führte, ähnelt der Geschichte des ersten Teils der Spielereihe, jedoch ist nicht der von den Fans begehrte Vater, Harry Mason, auf der Suche nach seiner verschwundenen Tochter. Die Geschichte wurde so abgeändert, dass im Film nun das verschollene Mädchen von der Mutter namens Rose, gespielt von Radha Mitchell, gesucht wird. Weitere Rollen übernahmen unter anderem Sean Bean, Jodelle Ferland, Laurie Holden und Deborah Kara Unger. Zudem findet man im Film viele Effekte aus dem Spiel. So sind zum Beispiel die aus Silent Hill bekannten Kamerafahrten im Film vorhanden. Auch bekannte Figuren aus dem Spiel tauchen auf, unter anderem Cybil Bennett (SH1), Dahlia Gillespie (SH1) und Monster aus verschiedenen Silent-Hill-Teilen. Des Weiteren war Akira Yamaoka, der den Klang der Silent-Hill-Spiele kreierte, an der Filmmusik und den gesamten Klangeffekten des Films maßgeblich beteiligt, indem er als Komponist die gesamte Musik selbst komponiert und eingespielt hat, die von Jeff Danna lediglich neu arrangiert wurde. Damit wollte man den Fans der Spiele das „Silent Hill“-Universum so authentisch und nah wie möglich vermitteln. Die Verfilmung ist keine genaue Kopie der Vorlage aus Japan, auch wenn es einige frappierende Ähnlichkeiten gibt.

Hauptartikel: Silent Hill: Revelation 3D

2012 entstand mit Silent Hill: Revelation 3D eine Fortsetzung der ersten Verfilmung. Die Regie übernahm dieses Mal Michael J. Bassett, der auch das Drehbuch verfasste. In tragenden Rollen sind erneut Radha Mitchell und Sean Bean zu sehen, hinzu kommen u.a. Carrie-Anne Moss und Malcolm McDowell.

Comicumsetzungen[Bearbeiten]

  • Scott Ciencin, Shaun Thomas, Nick Stakal: Silent Hill 1: Drei blutige Erzählungen. Panini Verlag, 2006, ISBN 3-8332-1392-2
  • Scott Ciencin, Ben Templesmith, Aadi Salman: Silent Hill 2: Innerlich sterben. Panini Verlag, 2006, ISBN 3-8332-1393-0
  • Scott Ciencin, Nick Stakal: Silent Hill 3: Lebend / tot. Panini Verlag, 2007, ISBN 3-86607-186-8
  • Scott Ciencin, Nick Stakal: Silent Hill: Der Sünde Sühne. Panini Verlag, 2009, ISBN 3-86607-712-2

Literatur[Bearbeiten]

  • Britta Neitzel, Matthias Bopp, Rolf F. Nohr: See? I'm real... Multidisziplinäre Zugänge zum Computerspiel am Beispiel von Silent Hill. Medien Welt Lit, 2005, ISBN 3-8258-8374-4
  • Katharina Hülsmann: "Der Raum als Mutterschoß: Silent Hill 4 und das hikikomori-Phänomen". In: Michiko Mae; Elisabeth Scherer (Hg.): Japan Pop Revolution - Neue Trends der japanischen Gesellschaft reflektiert in der Popkultur. Düsseldorf University Press, 2011, ISBN 978-3-940671-45-5

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Silent Hill – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Silent Hill Homecoming wohl nur zensiert in Deutschland
  2. Silent Hill: Homecoming – In Australien verboten
  3. http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=2251
  4. http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=2468
  5. Silent Hill: Shattered Memories – Ankündigung
  6. Silent Hill rated 15 by the BBFC
  7. Silent Hill: Shattered Memories Test Übersicht bei Metacritic.com
  8. Giant Bomb's Wii Game of the Year
  9. Silent Hill Shattered Memories auf 4Players.de
  10. Neues Silent Hill von Kojima und Guillermo del Toro auf jpgames.de
  11. Kojima: Silent Hills “will make you shit your pants” auf jpgames.de