Stephen Macht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stephen Robert Macht (* 1. Mai 1942 in Philadelphia, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Macht wuchs in Brooklyn und New London County, Connecticut auf. Er studierte Schauspiel an der Tufts University und schloss sein Studium 1967 mit dem Mastertitel ab. 1970 erhielt er an der Indiana University den Doktortitel in Theatergeschichte und Literatur. Zudem besuchte er die London Academy of Music and Dramatic Art.

Bis 1975 lehrte er Schauspiel und trat in Theaterproduktionen auf, unter anderem auf dem Stratford Shakespeare Festival. Dann erhielt er einen Filmvertrag bei den Universal Studios. In der Folge hatte er Gastauftritte in den Fernsehserien Kojak – Einsatz in Manhattan, Serpico und Quincy und hatte eine größere Nebenrolle in Robert Aldrichs Kriminalfilm Die Chorknaben. 1980 spielte er die Hauptrolle im Low-Budget-Science-Fiction-Film Galaxina.

Zwischen 1982 und 1983 spielte er in der Seifenoper Unter der Sonne Kaliforniens die Rolle des Joe Cooper und von 1985 bis 1988 hatte er die wiederkehrende Gastrolle des David Keeler in Cagney & Lacey. Neben seinen Fernsehauftritten hatte er auch immer wieder Filmauftritte, unter anderem in Stephen Kings Nachtschicht, Tod in einer Sommernacht und Agent Red – Ein tödlicher Auftrag. 2003 stellte er im auf den Terroranschlägen am 11. September 2001 basierenden Politthriller DC 9/11: Time of Crisis Paul Wolfowitz dar. Von 2007 bis 2009 war er in 164 Episoden der Serie General Hospital als Trevor Lansing zu sehen.

Stephen Macht ist seit 1964 verheiratet und hat vier Kinder, darunter Schauspieler Gabriel Macht.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]