Subaru 1500

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Subaru
Subaru 1500

Subaru 1500

1500
Produktionszeitraum: 1954
Klasse: Kompaktklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
1,5 Liter
(35–40 kW)
Länge: 4235 mm
Breite: 1670 mm
Höhe: 1520 mm
Radstand:
Leergewicht: 1230 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: Subaru 1000

Der Subaru 1500 ist das erste Fahrzeug der Automotive-Sparte von Fuji Heavy Industries. Der unter dem Codenamen P1 entwickelte Prototyp hatte eine selbsttragende Karosserie, Einzelradaufhängung vorne an doppelten Dreieckslenkern und eine hintere Starrachse an Blattfedern mit drei Lagen. Der 1500 hat ein ähnliches Aussehen wie der Peugeot 403. Der 1,5 Liter-Vierzylinder OHV-Motor mit dem Codenamen "FG4A" stammte vom Peugeot 202 und wurde in Lizenz hergestellt von Fuji Precision Technology später bekannt als Prince Motor Company. Später wurde ein anderer Motor mit dem Codename "L4-1" von Fuji Heavy Industries entwickelt, auch ein wassergekühlter 1,5-Liter-Reihenmotor mit vier Zylindern und hängenden Ventilen, der aber 20 Prozent leichter war als der Vorgänger. Nur 20 "P-1" 's wurden gebaut, 11 davon mit dem "FG4A"-Motor. Sechs Einheiten des 1500 wurden an die Isesaki Ota Honjo Taxi-Unternehmen für Tests zur Verfügung gestellt. Diese verliefen erfolgreich, wodurch sich Fuji Heavy Industries bestärkt fühlte Fahrzeuge zu bauen und mit dem Subaru 360 vier Jahre später das erste Modell als Großserie auflegte.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Subaru 1500 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien