Summer Catch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Summer Catch
Originaltitel Summer Catch
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2001
Länge 100 Minuten
Altersfreigabe FSK 6
Stab
Regie Michael Tollin
Drehbuch Kevin Falls
John Gatins
Produktion Brian Robbins
Michael Tollin
Sam Weisman
Musik George Fenton
Tarsha Vega
Kamera Tim Suhrstedt
Schnitt Harvey Rosenstock
Besetzung

Summer Catch, Alternativtitel: Summer Catch – Auf einen Schlag verliebt, ist eine Teeniekomödie mit Freddie Prinze jr., Jessica Biel, Fred Ward und Brian Dennehy aus dem Jahr 2001.

Handlung[Bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Handlung.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Ryan Dunne ist ein Verlierer: Er hat einen langweiligen Gärtner-Job, verbringt seine Freizeit nur mit zwei Freunden und bei den Frauen erreicht er nicht mehr als One-Night-Stands. Das alles ändert sich schlagartig, als er das Angebot bekommt, in der Baseball-Sommerliga mit zu spielen. Die Chance seines Lebens, denn schon für viele bekannte Spieler war die Sommerliga das Sprungbrett zu den Profis. Doch damit nicht genug! In einer Bar lernt er Tenley Parrish kennen und verknallt sich Hals über Kopf in sie. Der einzige Haken: Tenleys Eltern sind stinkreich und wollen keinen einfachen Arbeiter für ihre Tochter. Das bedeutet für Ryan einen Haufen neuer, ungelöster Probleme.

Kritiken[Bearbeiten]

Das Lexikon des internationalen Films schrieb, der Film sei „konventionell“ und eine „für ein jugendliches Publikum angerichtete gefühlige Mischung aus (Sport-)Drama, romantischer Komödie und "Entwicklungsroman" mit denkbar schlichter Handlung“. Lediglich die Darstellung des „Altstars“ Brian Dennehy wurde gelobt.[1]

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Film wurde auf Cape Cod (Massachusetts), in Cincinnati (Ohio) und in North Carolina gedreht.[2] Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise 17 Millionen US-Dollar. Der Film spielte in den Kinos der USA ca. 19,7 Millionen US-Dollar ein.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lexikon des internationalen Films, abgerufen am 13. August 2007
  2. Filming locations für Summer Catch, abgerufen am 13. August 2007
  3. Box office / business für Summer Catch, abgerufen am 13. August 2007