Freddie Prinze junior

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Freddie Prinze jr. bei der San Diego Comic-Con 2009

Freddie James Prinze jr. (* 8. März 1976 in Los Angeles, Kalifornien)[1] ist ein US-amerikanischer Filmschauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Er ist der einzige Sohn des amerikanischen Schauspielers und Komikers Freddie Prinze, der im Januar 1977 an einer selbst beigebrachten Schussverletzung starb. Freddie Prinze jr. zog nach seinem High-School-Abschluss 1994 nach Los Angeles. Nach einigen kleineren Fernsehauftritten spielte er 1996 in dem Liebesdrama Schatten einer Liebe mit Michelle Pfeiffer und Claire Danes. Seinen endgültigen Durchbruch schaffte er 1997, als Ray Bronson mit Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast mit Jennifer Love Hewitt und Bill Cobbs. Seit 2004 hat er Gastauftritte in David E. Kelleys erfolgreicher Anwaltsserie Boston Legal. Er spielt dort Donny Crane. Im Jahr 2009 stand er für Dreharbeiten zur Echtzeitserie 24 (Fernsehserie) in der Rolle des Cole Ortiz vor der Kamera. Seit dem Jahr 2002 ist er mit der Schauspielerin Sarah Michelle Gellar verheiratet. Im September 2009 bekam das Paar eine Tochter und im September 2012 einen Sohn.

Ab 2008 verstärkte er das KreativTeam von World Wrestling Entertainment. Prinze ist ein erklärter Wrestling-Fan und hatte in diesem Jahr schon einige Berührungen mit der Liga: Er war bei WrestleMania im Publikum, bei der Hall-of-Fame-Zeremonie, hatte einen Gastauftritt im „Dirt Sheet“ von John Morrison und The Miz und er bloggt für „Fan Nation“, die Social-Networking-Seite der WWE. Am 17. August 2009 hatte er einen Gastauftritt bei RAW, wobei er den General Manager von Monday Night Raw "spielte".

Filmografie[Bearbeiten]

Andere Medien[Bearbeiten]

  • 2012: Im Spiel Mass Effect 3 spricht er den Charakter James Vega

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.nndb.com/people/341/000026263/

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Freddie Prinze, Jr. – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien